Kaiserschnitt und nächste SS.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melina2010 08.02.11 - 12:38 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Meine Maus wurde per KS geboren.

Wollte mal wissen wie es wäre wenn ich wieder Schwanger werden würde,könnte das Kind auf normalen weg kommen?

Mein KS ist jetzt fast 13M her.

Beim wem kam ein Kind per KS und dann normal?
Wie viel Zeit lag dazwischen?
Wir üben schon fließig für´s zweite Kind.


Danke für eure Antworten!

Lg. Susi mit Melina (1J & 26T)

Beitrag von naschi86 08.02.11 - 12:41 Uhr

Meine Maus wurde vor 20 monaten per KS geboren :-)

Mein FA sagte mir damals das es möglich ist auch nach einem KS zb das 2te kind auf natürlichem wege zu bekommen :-)

Bei einer Freundin von mir wars auch so , ihr erstes kind per KS , ihr 2tes kind auf natürlichem wege :-)

Beitrag von qrupa 08.02.11 - 12:41 Uhr

Die Zeiten in denen ein KS bedeutete dass man nurnoch per KS entbinden kann sind zum Glück längst vorbei. Selbst sowas wie Geburtshaus oder hausgeburt sind nach KS möglich spontan in der Klinik soweiso (immer vorausgesetzt es ist sonst alles in Ordnung)

Beitrag von sommersonne1 08.02.11 - 12:48 Uhr

Hallo,

meine Tochter wurde per KS geboren, mein Sohn kam dann spontan ohne Probleme auf die Welt. Die Geburt dauerte auch nur 4,5 Stunden, obwohl er mit 4830 g ein richtiger Brocken war. Zwischen den Geburten lagen bei mir 3 Jahre und 4 Monate. Und diesmal hoffen wir wieder auf eine spontane Geburt :-)

Alles Gute!!

Beitrag von steffiblue 08.02.11 - 13:22 Uhr

Na, jetzt gibst du mir aber wirklich Hoffnung! Ich hatte auch erst eine Not-Sectio und bin nun schwanger mit einem wohl ziemlich großen Kind. Zumindest hat er eine wirklich große Rumsmurmel auf den Schultern und da mache ich mir natürlich ein bißchen Sorgen #zitter
Aber 4,5 Stunden, damit hätte ich auch bei der Grüße keine so großen Sorgen mehr...
Vielen Dank, für mich war das jetzt wirklich eine Aufmunterung!

LG
Steffi mit Rike (3,5), #stern (04/10) und Babyboy 36. SSW

Beitrag von sommersonne1 08.02.11 - 15:01 Uhr

Mir ist im Vorfeld die geburtsvorbereitende Akupunktur empfohlen worden. Soll wohl helfen, die Eröffnungsphase zu verkürzen. Ob es daran lag, dass er recht schnell kam, kann natürlich keiner sagen. Aber ich werde es diesmal wieder versuchen, denn wir werden wieder ein großes Kind bekommen. Meine Ärztin schätzt wieder auf ca. 5000 g #schwitz

Beitrag von steffiblue 08.02.11 - 19:33 Uhr

Jaaaa, unser Schätzgewicht lag letzte Woche bei 3200 g und ich muss ja auch noch 5 Wochen... Die Akupunktur mache ich auch wieder soll eben auch alles schön weich machen, damit auch so große "Zwerge" entbinden kann ohne komplett zu reißen...
Ach, wir werden das schon schaffen und in ein paar Wochen ist's dann vergessen ;-)
Alles Gute!
LG
Steffi