Ärger mit FA-Praxis

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bengele 08.02.11 - 13:07 Uhr

Nachdem ich heut morgen an ES+16 negativ getestet habe, habe ich utrogest jetzt abgesetzt. Habe dann in meiner FA-Praxis angerufen, ob ich kurzfristig einen Termin bekommen kann, weil mein FA diesen Zyklus zusätzlich zum Clomi mir noch Metformin verschreiben will und ich neue Rezepte brauche und noch ein paar Fragen zwecks des Metformin hatte. Da sagt mir die Helferin ich könnte nächste woche freitag kommen!! Ich dachte echt ich muss durchs Telefon springen. Ich habe ihr ja gesagt, dass ich in den nächsten 2-3 Tagen mein ersten ZT habe. Die sollte doch genau wissen, dass ich dann schon früher die Rezepte brauche! Letztendlich habe ich dann gefragt ob ich mein FA mal am Telefon sprechen kann und siehe da, ich kann meine Rezepte morgen abholen und meine Fragen wurden auch beantwortet!! Da gibt es 2 so Arzthelferinnen die immer total unfreundlich sind......die eine sagte mir letzten Zyklus, als sie ein SST gemacht hat, es ist alles in Ordung sie sind nicht schwanger:-[ das ist nicht in Ordung für mich bin doch jetzt schon im 32 ÜZ.....fühl mich da manchmal echt alleine gelassen....will aber eigentlich net wechseln, da mein FA echt super ist.......

sorry fürs #bla musste das aber mal los werden......

Beitrag von moe1977 08.02.11 - 13:10 Uhr

Wechsel den FA!

Hab ich auch gemacht, nachdem meine FÄ sich nicht für meine Hormone interessiert hat bzw. mich völlig falsch auf Medis eingestellt hatte.


LG Moe

Beitrag von fuxx 08.02.11 - 13:16 Uhr

Der FA ist doch gut, warum soll sie wechseln??

ich würde mich vielmehr beim nächsten Besuch über die Helferinnen beschweren. Sowas geht gar nicht!

Beitrag von moe1977 08.02.11 - 13:19 Uhr

Die Frage is, wie sich die Arzthelferinnen verhalten, wenn sie dann evtl. ne Rüge vom FA bekommen. Ob sie dann nich erst recht doof werden. Vielleicht war mein Tipp ja voreilig. Aber ich denke, um sich gut aufgehoben zu fühlen, muss das "Gesamtpaket" stimmen.

LG Moe ;-)

Beitrag von zola1967 08.02.11 - 13:16 Uhr

Hallo Moe!

Wenn Du mit Deinem FA zufrieden bist und nur 2 unfähige Arzthelferinnen hat, dann würde ich dieses Problem direkt mal dem FA sagen.
Dann soll er sich die Damen mal vornehmen.
Ich kenn das.....nette Ärzte und zickige Arzthelferinnen!
Das ist schrecklich!

LG, Zola

Beitrag von wauzer 08.02.11 - 13:15 Uhr

Ich würde mal mit dem Arzt sprechen, dass du da so Probleme hast, und dann einfach beobachten. Wechseln würde ich nicht gleich.

LG

Beitrag von pauli-viki 08.02.11 - 13:21 Uhr

wenn du mit deinem fa an sich zufrieden bist, würde ich ihn darauf ansprechen. hab ich auch schon mal gemacht. und siehe da...das kleine "tresenbiest" ;-) war nicht mehr lange da, weil sich beschwerden häuften....

ich find es immer merkwürdig, auch meine freundinnen empfinden so...ist der fa/fä super sind oft die schwestern voll die zicken dort. ist der fa/fä nicht so toll, dann aber das personal...#kratz

@alle krankenschwestern/arzthelferinnen: nehmt es bitte nicht persönlich, es ist nur meine subjektive empfindung und keine pauschalisierung ;-)

lg pauli-viki

Beitrag von wauzer 08.02.11 - 14:00 Uhr

Ich bin selbst Krankenschwester und ich komme an den, ich nenne sie kläffende Hunde, nicht sonderlich gut vorbei. Die nerven mich auch #rofl

Beitrag von unipsycho 08.02.11 - 13:28 Uhr

Na solche Exemplare kenn ich...
Die Schwestern meiner FÄ behandeln dich, wenn du zu denen kommst, wie ein lästiges Insekt. Aber wenn du schwanger bist!!! Da sind die komplett umgekrempelt! Halten nen schwatz mit dir, sind nett...

Wenn du das kannst, dann sags den schnepfen, wenn sie dir blöd kommen. Aber ansonsten: Augen zu und durch. Wegen der Schwestern würde ich keinen FA wechseln.

Beitrag von nonn 08.02.11 - 13:32 Uhr

32 ÜZ wäre doch schon ein Fall für die Kiwu Klinik.
Bin im 30 ÜZ und war gerade zum Zyklusmonitoring in der
Kiwu.

Manche Sprechstundenhilfen sind einfach nur blööööd!

Beitrag von bengele 08.02.11 - 22:32 Uhr

Danke für eure Antworten, hab mir schon überlegt ob ich mein FA mal darauf anspreche

ja eigentlich wäre es ein fall für ne kiwu, allerdings ist mein partner momentan noch sehr viel beruflich unterwegs.....und da möchte ich ungern unsere kurze gemeinsame zeit in ner klinik verbringen........sobald er beruflich wieder in seinem büro sitzt werden wir das aber auf jedenfall machen........solange werd ich halt meinen FA probieren lassen......

Naja unfreundliche Menschen gibt es wohl überall......manche haben meiner Meinung echt den Beruf verfehlt :-p