sehr viel spucken

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby212 08.02.11 - 13:09 Uhr

hallo

mein kleiner 6 wochen alt, spuckt sehr viel, sogar nach dem stillen nach ca 2 std spuckt er immer noch, mal ist es fest und mal wirklich wie wasser.

ich denke das er was mit seinem magen hat, weil er weint dann auch danach nach dem er sich übergeben hat. wir haben erst am 24.02 ein termin beim kinder arzt.

mach mir echt sorgen.

hat das jemand auch von euren babys?
kennt ihr das auch?

lg

Beitrag von binipuh 08.02.11 - 13:14 Uhr

Gibst Du Vitamin D?
Bei uns lag es daran.
Habe es weggelassen, da wir eh viel draußen sind.
Seitdem ist es vorbei.

Beitrag von baby212 08.02.11 - 14:06 Uhr

vitamin d habe ich auch schon weg gelassen seit ca einer woche.

Beitrag von shadow-91 08.02.11 - 13:20 Uhr

Huhu,

unsere KiÄ gab uns den Tip unseren kleinen nach dem Trinken eine halbe Stunde an ein Kissen gelenht "hinzusetzen".
Damit die Luft im Bauch entweichen kann und die Milch nach unten rutscht, denn die Luftblasen im Bauch schieben manchmal die Milch nach draußen.

Bei uns hilfts ganz gut

Beitrag von mondfluesterin 08.02.11 - 13:23 Uhr

Ich hatte auch ein Spuckbaby. Nach beinahe jeder Mahlzeit kam alles wieder heraus (zumindest gefühlt), zwischendurch auch. Ich habe nachts den Stubenwagen gefönt, weil ich irgendwann gar nichts mehr zum Wechseln hatte (Winterbaby). Nach dem dritten Monat wurde es besser. Wenn Dein Kind zunimmt und stetig nasse Windeln hat, ist alles im grünen Bereich. Das hast Du lediglich ein Spuckbaby. Ansonsten gibt es noch den Magen-Pförtner-Krampf, der in der Regel operiert werden muss. Da leidet das Kind allerdings deutlich mit Schmerzen und nimmt ab.

LG

PS: Was hast Du denn für einen KiA? Wenn meine Kinder akut etwas haben, kommen wir noch am selben Tag dran...

Beitrag von baby212 08.02.11 - 14:05 Uhr

er hat zum glück immer nasse windeln, ob er zu nimmt erfahre ich erst am 24.02.

eigentlich kommen wir auch immer ran, aber dieser termin ist nur für die normale kontrolle, ich will jetzt nicht extra ein termin dafür nehmen da wir eh bald hin gehen.

ich hoffe auch das es bald besser wird.

lg

Beitrag von shaauri 08.02.11 - 14:24 Uhr

Hi, meine Tochter ist grad auch 6 Wochen alt und spuckt auch.
Teilweise 2 mal Täglich ca. 10 Minuten nachdem Stillen im Hohem Bogen... Das was da raus kommt sieht aus wie geronnene Milch.
Das Vitamin D hab ich auch schon in Verdacht- immer wenn ich Ihr die geben will Spuckt sie sofort... sie spuckt aber auch wenn ich larissa keine gebe.

Meine Hebamme meinte- Speikinder sind Gedeihkinder. Larissa nimmt gut zu und ich hab am Tag 6-10 Windeln. Ich mach mir erst Sorgen wenn sie Schmerzen bekommt.

Frag bei deiner Kinderärztin nach.
Lg shaauri mit larissa