Hirntumor...2 Jahre gekämpft.....verloren....

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von wasserlilie 08.02.11 - 13:53 Uhr

Hallo,

die beste Freundin meiner Schwester, hat den Kampf gegen den Hirntumor verloren!
Wir sind alle so unendlich traurig! Auch wenn man es wußte, daß sie keine Chance mehr gehabt hat, ist es nun doch ein Schock!
Andrea wurde nur 34 Jahre alt! Sie hinterläßt zwei Töchter von 8 und 12 Jahren und einen liebevollen Ehemann, der sie über alle Maßen liebte!

Andrea wurde vor genau 2 Jahren zum ersten Mal ein Tumor im Gehirn entfernt. Die Ärzte versprachen ihr gute Chancen. Sie machte alles durch. Von Chemo bis Bestrahlung! Ein halbes Jahr später, ein erneuter Tumor! Wieder die gleiche Prozedur! Op, Chemo, Bestrahlung! Im Sommer 2010 wieder ein Rückfall! Diesmal im Kleinhirn und nicht zum Operieren! Verschiedene Chemos wurden eingesetzt. Nichts half!!!! Im Gegenteil. selbst mit der Chemotherapie vermehrte sich der Tumor und sie hatte nun insgesamt 3 Hirntumore, die wie hintereinander saßen.... Im Oktober war sie "austherapiert"! Die Ärzte gaben ihr noch 6-8 Wochen....... Sie hielt 4 Monate durch!!! Seit Dezember konnte sie nicht mehr sprechen und nicht mehr laufen. Sie mußte gewickelt und gefüttert werden....... Was für eine schlimme Zeit für diese Familie.
Andrea war ein so lebensfroher und positiver Mensch. Hat viel gelacht und war allem optimistisch und aufgeschlossen.
Es tut mir so leid für die Familie.....für die Kinder vor allem!
Ihr Mann sagte, Andrea wollte noch nicht gehen.......da zerreist es einem das Herz!
Danke fürs Zuhören!

Alles Liebe für euch!

Eni

Beitrag von weasly 08.02.11 - 13:55 Uhr

#kerze

Beitrag von ini85 08.02.11 - 14:48 Uhr

#kerze

Beitrag von cucina3 08.02.11 - 16:16 Uhr

Ohne Worte ! Es tut mir leid. #kerze

Beitrag von audi 08.02.11 - 17:31 Uhr

#kerze

Beitrag von schenniesch 08.02.11 - 17:51 Uhr

#kerze #heul

mein herzliches beleid

Beitrag von sannchen1968 08.02.11 - 18:07 Uhr

Scheiß Krebs!!!!
#kerze!
Sanne

Beitrag von chaosotto0807 08.02.11 - 18:20 Uhr

#kerze#herzlich#schmoll

Beitrag von catmanu 08.02.11 - 19:14 Uhr

ja es zerreißt einem das herz und lässt die tränen in die augen steigen.so jung und voller pläne.
ganz viel kraft den kindern und ihrem mann!!!!!#kerze

Beitrag von holidaylover 08.02.11 - 19:24 Uhr

#stern#kerze#stern
#schmoll

Beitrag von francie_und_marc 08.02.11 - 19:28 Uhr

#kerze So ein schrecklicher Schicksalsschlag. :-(

Beitrag von zoora2812 08.02.11 - 22:00 Uhr

Krebs ist ein Arschloch!!!!!! Ein Spruch einer Bekannten, der es einfach trifft.

Meine Tante (63 Jahre alt) wurde heute an einem gefährlichen Hirntumor operiert, im Hinterkopf direkt am Nervenkanal der Wirbelsäule. Wäre er noch einen Millimeter gewachsen wäre sie gestorben. Letzte Woche Monat wurde es festgestellt und heute wurde sie sofrot operiert, es ist alles gut verlaufen, aber was noch kommt weiss man natürlich nicht. Zum Glück war es gutartig...

Bei der besten Freundin meiner Mutter war es letztes Jahr wieder soweit, sie hatte auch wieder einen Tumor im Kopf... Es ist einfach nur erschütternd :-(

Warum gibts es solche Krankheiten, frage es mich immer wieder... ich suche allerdings immernoch nach Antworten :-(

Traurige Grüße, obwohl ich eigentlich erleichtert bin, dass es meiner Tante anscheinend gut geht - man weis allerdings nicht was noch kommt

Sorry, musste das mal loswerden, so lang sollte es nicht werden #zitter

Beitrag von murphymaus1983 08.02.11 - 22:50 Uhr

#kerze

Beitrag von eisengesicht 08.02.11 - 22:52 Uhr

#kerze und einen engel für die kinder und den mann, der ihnen kraft gibt für den nächsten tag

Beitrag von myimmortal1977 09.02.11 - 01:47 Uhr

Eine #kerze für Andrea!

Wir haben in der Familie gerade ähnlichen Fall. Mein Onkel, 48 Jahre alt.

Vor ca. 5 Jahren das erste Mal ein Oligodendrogliom Grad I diagostiziert. Er wurde erfolgreich operiert. Die Ärzte gaben ihm auch die besten Aussichten. Vor 2 Jahren dann wieder ein Rückfall. Wieder OP.

Vor einem Jahr wieder ein Rückfall. Diesmal sehr schnell wachsend, nach WHO Grad II bewertet. Halb gut, halb bösartig. Inoperabel.

Seit gut einem Dreivierteljahr versucht man Chemo. Der Tumor wächst dennoch, nach erstem Stillstand, weiter.

Seit Weihnachten hat er Lähmungserscheinungen in einer Körperhälfte. Arm und Bein ist betroffen.

Wie lange das noch gut gehen wird, weiß auch niemand. Er hat eine Frau und 2 Kinder, 16 und 20 Jahre alt.

Die Welt ist manchmal einfach nicht gerecht.

Janette

Beitrag von hannah.25 09.02.11 - 07:38 Uhr

#kerze

Beitrag von beni76 09.02.11 - 14:34 Uhr

Liebe Eni

#kerze für Andrea


Es tut mir so Leid, so etwas zu hören und es erinnert mich so sehr an meine Freundin #schmoll

Meine Freundin durfte nur 24 Jahre alt werden, sie hat im Jahr 2008 im Januar die Diagnose inoperabler Hirntumor (Glioblastom) gestellt bekommen und nur 11 Monate später ist sie gestorben #heul
Sie war auch so ein lebensfroher Mensch, hat immer gesund gelebt, Sport gemacht, Gemüse etc. gegessen, nie Geraucht oder Alkohol getrunken!!
Bis zum Schluss hat sie geglaubt, gegen den Feind im Kopf anzukämpfen, aber sie hat den Kampf verloren :-(
Sie hat nicht mal mehr meine Tochter kennengelernt, und das, obwohl ich sie als Patentante ausgesucht hatte :-(

Fühl Dich gedrückt

#blume beni

Beitrag von rienchen77 09.02.11 - 18:10 Uhr

ich fühle mit dir...ich musste vor fast einen Jahr auch meine herzallerliebste Freundin gehen lassen, sie hat auch 2 Jahre gegen den Feind in ihren Kopf gekämpft und verloren, aber tapfer bis zum Schluß gewesen...

Beitrag von aro79 10.02.11 - 12:43 Uhr

Mein Vater ist im November auch an einem Hirntumor gestorben. 1 1/2 Jahre ging sein Kampf. Er war 59 Jahre alt.

Eine #kerze für die Familie deiner Freundin. Es ist immer wieder schlimm zu sehen / hören, dass dieser scheiß Krebs wieder jemandem das Leben gekostet hat.

Anja!

Beitrag von milchkuh112 12.02.11 - 18:36 Uhr

Ich sitze hier und weine, es ist so furchtbar. Ich wünsche der Familie alles,allese Gute.#kerze