Was tun gegen diese Angst...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von so-loonley 08.02.11 - 14:00 Uhr

Ich bin Schwanger bald in der 15 Woche, obwohl das Kind ungeplant war und mein Partner mich verlassen hat, habe ich mich für das Baby entschieden, bin nun bald mit 4 Kindern Alleinerziehend.. wobei ich seit knapp 1,5 Jahren mit meinen drei Kids alleine bin und alles gut klappt

Allerdings habe ich so grosse Angst dieses Kind zu verlieren.. hatte schonmal eine Fehlgeburt in der 9ssw , da hatte es sich nicht weiter entwickelt..

Einerseits habe ich das Gefühl nicht schwanger zu sein, andererseits einfach Angst, ich freu mich doch irgendwie ..auch weil für mich fest steht das ich mich nach der Geburt sterilisieren lassen werde, das letzte mal ein Baby gross zu ziehen..
diese wunderschöne Zeit, meine Kids sind einfach das schönste und tollste was mir im Leben passiert ist...

Lese oft das es viele Mütter gibt die eine stille Geburt hatten..wie kann so etwas passieren? Eine Freundin von mir war morgens am Geburtstermin beim FA zur Untersuchung,alles ok und nur wenige Stunden später ist das Baby im Bauch gestorben.. die Plazenta hatte aufgehört zu arbeiten..

Beitrag von lorelai84 08.02.11 - 14:06 Uhr

Ich glaube diese Angst ist recht normal!
Gerade nach einer FG!
Ich hatte auch eine im August letzten Jahres in der 9ssw und mache mir auch so meine Gedanken!
Ich habe aber gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit das Kind noch zu verlieren bei 1% liegt!
man sollte also einfach etwas vertrauen in seinen Körper haben!
Ich weiß, dass das schwer ist, mir geht es ja ganz genau so, aber es bringt einfach nichts!
Man kann ja sowieso nichts dran ändern ob was passiert, ob man sich nun sorgen macht oder nicht!
#liebdrueck

Beitrag von hotchica 08.02.11 - 14:10 Uhr

Huhu,
Ich glaube diese Ängste teilen viele Frauen mit dir ....!
Bin jetzt auch in der 22 ssw und habe schon von Anfang bis jetzt immer wieder Angst es könnte etwas nicht stimmen.

Ich denke wenn die Plazenta versagen sollte kann man daran nichts ändern und muss es einfach so nehmen. Ich habe unglaublichen Respekt vor den Frauen deren solches passiert ist und wünsche es niemanden sein Kind still zu gebären.
Warum sowas passiert weiß ich selber nicht und wie gesagt es macht mir auch riesen Angst.

Habe mit meiner Frauenärztin oft drüber gesprochen und bekomme nun eine
Akupunktur gegen diese Angst. Mir hilft es bis jetzt ganz gut.

Liebe Grüße
Mit meiner Zuckerschnecke in der ((22ssw))