wie präzise sind Stirnthermometer?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von annett2904 08.02.11 - 14:04 Uhr

Hallo,
Danke für Eure Tipps...

LG.
Annett

Beitrag von taeboginger 08.02.11 - 14:09 Uhr

aus Erfahrung: gar nicht präzise. Abweichungen unterschiedlich und teilweise sehr stark.

LG TAe

Beitrag von rienchen77 08.02.11 - 14:10 Uhr

bei uns in den Apotheken werden die Stirnthermometer nicht verkauft, auf Anfrage hin wurde mir mitgeteilt das diese zu ungenau....

Beitrag von mondfluesterin 08.02.11 - 14:16 Uhr

Wir haben auch eines. Als mein Sohn am WE so hoch fieberte, betrug der Unterschied zwischen Stirn und Po 1°C. Ich nutze es also nur, um zu gucken, ob die Tempi überhaupt erhöht ist und messe dann noch mal im Po, wenn das Stirnmessgerät über 38°C anzeigt.

Beitrag von michi0512 08.02.11 - 14:25 Uhr

So mach ich es auch. Oder eben Nachts um nicht unbedingt das schlafende Kind zu wecken...

Beitrag von clautsches 08.02.11 - 14:30 Uhr

Da ist mein Gefühl beim Anfassen wesentlich präziser!

LG Claudi

Beitrag von emilia72 08.02.11 - 14:32 Uhr

Hi,

wir messen zuerst mit dem Stirn-/Ohrthermometer. Wenn der Kleine wirklich heiß ist, wird im Po gemessen. Aber das ist bei uns ein Kampf, der nicht unbedingt sein muss...

Chris

Beitrag von nadeschka 08.02.11 - 14:36 Uhr

Hi,
also ich muss zumindest sagen, unser Stirnthermometer ist genauer als das Ohrdingens.

Letzteres zeigt irgendwie so 35,8° an, wenn das Kind Fieber hat. :-(

Das Stirnthermometer ist da schon genauer. Wobei oft zwei nebeneinanderliegende Felder sich verfärben und man weiss dann halt nur - okay, es ist wohl zwischen 38 und 39. Aber immerhin besser als zu denken, es sei 35,8°...

#winke

Beitrag von tempranillo70 08.02.11 - 14:48 Uhr

Wir haben ein Ohrthermometer und das taugt gar nix...
Abweichung von 36,8 zu 38,5°(im Po) #grrrrr#
Ich verlaß mich auf meine Hand fühlend auf ihrem Rücken.
Gruß, I.

Beitrag von winnie_windelchen 08.02.11 - 18:24 Uhr

Hi, ich kann nur schreiben: keine Ahnung.

Bei uns wird im Popes gemessen, ist am genauesten.

Meiner Meinung nach muss es nicht immer das neueste und aktuellste sein, wichtig ist mir, das es mir die reale Temperatur anzeigt und da will ich vorher auch nicht noch im Ohr oder an der Strin oder sonst wo gemessen haben. Wozu wenn ich letzten endes eh nochmal im Po nachmessen muss, um sicher zu sein?

Da wir dies auch schon immer so machen und es natürlich anfangs auch geknatsche gab, wobei ich das habe nie durch gehen lassen, was muss das muss, hat meine Maus auch schon lange keine Angst mehr davor, zetert nicht mehr oder ähnliches, denn sie wieß, rundrum kommt sie nicht. ;-) Jetzt macht sies freiwillig. :-)

Lg

Beitrag von bille2000 08.02.11 - 23:33 Uhr

Also manchmal misst es sehr genau und manchmal mit 1 ° Abweichung in beide Richtugnen. LEide rweiß man nie genau, was gerade zutriefft. Daher nehmen wir das Ding nur noch um überhaupt mal eine Tendenz anzuschätzen. Mein Mann (der nciht so chronisch kalte Hände hat wie ich) kann mit der Hand auf die Strin legen alleridngs eine besser Prognose geben.....

Lg,

Bille

PS: Meine Tochter findet, daß das ein tolles Speilzeug ist!!