schlechte Nachrichten vom FA :-(

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von momiundunbekannt 08.02.11 - 14:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben :-)

ich schreibe nun auch hier rein, da ich ein saublödes Gefühl habe, und mir mein FA auch nicht wirklich hoffnung gemacht hat :-(

Also....ich hatte letzte Woche am Donnerstag meinen ersten FA-Termin nach meinem pos. Test. Er hat mit Utrogest verschrieben, da er eine Gelbkörperschwäche bei mir vermutet. Heute kamen die Ergebnisse der Hormontetst, und er hat leider recht.

Er meinte, ich soll jetzt 2 Utrogest Kps vaginal nehmen. Und hoffen das nächsten (17. ) Donnerstag die Fruchthöhle mit Leben gefüllt ist...

Ich habe jetzt sehr große Angst dass die Fruchthöhle leer ist, ich hatte doch erst vor 3 Monaten eine Fehlgeburt :-( Mir gehts grad sehr schlecht :-(

Ich würde mich sehr über Eure Antworten freuen... ich möchte einfach Eure Erfahrungen dazu hören.... DANKE!!!
Momi + (noch) Bauchzwerg 6.SSW

Beitrag von via165 08.02.11 - 14:35 Uhr

Hallo Momi

#liebdrueck
Mit schlechten Nachrichten kenne ich mich leider mittlerweile gut aus:-(

Aber, der FA hat doch eine Fruchthöhle gesehen, oder nicht????

Wie ist denn dein HCG-Wert? Wurde der kontrolliert?

Solltest du tatsächlich eine Gelbkörperschwäche haben, hilft dir das UTROGEST bestimmt.

Versuch´dich nicht allzu verrückt zu machen und gib dem Krümelchen eine Chance.

Liebe Grüße und sei dir sicher meine Daumen sind gedrückt.

Via

Beitrag von momiundunbekannt 08.02.11 - 14:41 Uhr

Also...

ich war bei 4+2

Progesteron: 10,7
Östradiol: 235
beta HCG: 2303

ich kann nur leider echt nix mit den Hormonen anfangen :-(

Er hat eine Fruchthöhle gesehen... aber er will es eben in 1,5 Wochen nochmal kontrollieren... ob auch was drinn wächst, aber große Hoffnung hat er mir nicht gamacht...

Beitrag von loveangel1311 08.02.11 - 14:49 Uhr

Hmmm hab was gelesen, dass der Wert im 1. Schwangerschaftsdrittel von 11,7 - 90,0 sein kann.

Aber ich denke, das kann man so pauschal nicht sagen.

Ich wünsch dir viel Glück #liebdrueck

Beitrag von momiundunbekannt 08.02.11 - 14:51 Uhr

eben das hat mir mein FA auch gesagt, dass ich mitm Progesteron knapp unterm unteren Grenzwert liege... drum schieb ich ja so panik :-(

Beitrag von loveangel1311 08.02.11 - 14:57 Uhr

Ja knapp drunter heißt ja nicht, dass es ned ausreicht.
Der steigt bestimmt noch an und dann wird alles gut #herzlich

Beitrag von momiundunbekannt 09.02.11 - 14:37 Uhr

Du bist süß <3

Beitrag von annabella1970 08.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo,

bitte mach dich nicht so sehr verrückt auch wenn es nicht leicht ist....

Es kann alles gut werden und daran solltest du denken und nicht negative Gedanken machen... Ich hatte auch 2 FG und nun bin ich in der 15. SSW...aber die Angst reist immer im Gepäck mit....

Beitrag von momiundunbekannt 08.02.11 - 14:42 Uhr

ich versuche echt immer positiv zu denken... aber manchmal so wie jetzt grad dann packt es mich und ich mach mich totaaaaal verrückt...

aber es hilft mir sehr dass ich hier immer Antworten bekomme :-)

Beitrag von zwergelchen1 08.02.11 - 18:01 Uhr

Gib doch die Hoffnung noch nicht auf.

Meine Freundin hatte in der Frühschwangerschaft richtig starke Blutungen in der 6. Woche und hat auch Utrogest bekommen. Sah am Anfang auch nicht gut aus. Und jetzt endbindet sie Ende März. Also: Alles ist möglich. Schone Dich ein bisschen.

Viel Glück. "Daumendrück"

LG
Zwergelchen

Beitrag von momiundunbekannt 09.02.11 - 14:38 Uhr

Daaaaaanke.... richt ihr nen lieben Gruß aus :-)

Beitrag von zettelchen 08.02.11 - 19:09 Uhr

Hallo,

vielleicht kann ich Dir etwas Mut machen.
Auch ich musste die schlimme Erfahrung einer Fehlgeburt machen.
Doch drei Monate später hatte ich einen positiven Test in der Hand.
Doch der FA stellte auch bei mir einen sehr sehr niedrigen Progesteronwert fest. Ich bekam Utrogest und er meinte ich sollte nur positiv denken ( natürlich ist mir das nicht immer einfach gefallen denn es kamen noch Schmierblutungen dazu).

Doch was soll ich sagen mein Krümel ist jetzt schon vier Monate alt und schläft selig neben mir.
Also gib den Mut nicht auf.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen.

Beitrag von momiundunbekannt 09.02.11 - 14:36 Uhr

das macht mir jetzte cht Mut :-) DANKE!!!