ganz leise ...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von waldfee1999 08.02.11 - 14:28 Uhr

Hallo Zusammen,

auch ich darf es hier schrieben....
mein SSt heute morgen zeigte mir doch glatt 2 Striche an. Konnte und kann es nicht glauben.
Also bin ich jetzt schnell in der Pause raus und hab mir gleich zwei SSt besorgt. Einen hab ich gleich verbraten, und auch hier ist die zweite Linie zu sehen, wenn auch zarter als heute morgen.

Ich hatte den Zyklus schon abgeschrieben und wollte im nächsten mit Tempi messen anfangen. Hatte mir auch schon nen entsprechendes Termometer besorgt.

Hatte am 18.08.2010 eine MA mit AS, kann mir jemand von euch raten wie ich jetzt mit meiner Angst umgehen kann und sollte.... kann mich irgendwie noch nicht richtig freuen.

Grüße, Maike

Beitrag von frau-seltsam 08.02.11 - 14:36 Uhr

Hallo,

erstmal gratulier ich dir zum positiven Test #liebdrueck

Naja, wie man mit Angst umgeht? Ich denk, da ist jeder anders... Den einen hilft es, darüber zu sprechen. Die anderen fressen´s in sich rein und wieder andere lenken sich ab.

Ich hab mich bei meiner Schwangerschaft möglichst viel abgelenkt... (war leider nicht immer möglich). Und ich hab versucht zu denken: "Es geht gut".

Positiv denken soll angeblich viel beeinflussen :-D

Beitrag von insa-renate 08.02.11 - 14:36 Uhr

Hallo Maike!
Das der Strich heute mittag schwächer ist, braucht dir keine Angst machen, war ja kein Morgenurin!
Aber ich denke du hast auch Angst wegen deiner MA im August.
Das kann ich voll und ganz verstehen, ich hatte auch eine im November und hätte auch Bammel wenn ich wieder positiv testen würde.
Aber eigentlich gibts nur eins zu sagen: Herzlichen Glückwunsch!!!!
Freu dich über zwei positive Tests, die lügen nicht und es wird alles gut gehen!!!
Mach nur nicht zu früh einen Termin beim FA, sonst bist du zu enttäuscht wenn du beim 1. Termin noch nix siehst und dann beginnt wieder das zittern... ist das nächste Mal mehr zu sehen etc.!
Alles wird gut!!!
LG Insa

Beitrag von alais 08.02.11 - 14:38 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch! #glas

Wie man mit der Angst umgeht? Hm, gute Frage. In der SchwaScha mit meinem Sohn (2.#schwanger, die erste war eine MA mit Ausschabung, wie bei dir) hat es mir geholfen dass mein FA mich oft zur Vorsorge geladen hat im ersten Trimester.
Die Tage bis zum ersten FA-Termin (ich bin erst bei 7+2 oder so zum Arzt) habe ich versucht einfach von Tag zu Tag zu leben, nicht ständig an die SchwaScha zu denken und mir zu sagen, mein Körper wird schon wissen was er tut.

Jetzt hab ich heut mittag ebenfalls positiv getestet (mit 25ern, dabei war ich mir gar nicht sicher ob ich überhaupt einen ES hatte diesen Monat) und ja, nach dem Abort im Dezember (4+4) horch ich jetzt schon in mich hinein und vergleiche. Aber dagegen tun könnte ich ja eh nichts...also einfach "guter Hoffnung" sein und nicht ständig dran denken. #huepf

Mach dich nicht verrückt und genieß die folgenden Tage/Wochen/Monate. Und wenn doch was sein sollte, dann hast du immer noch Zeit zum grübeln/traurig sein wenn es soweit ist. Warum sich im Vorfeld schon die Laune verderben mit einer diffusen Angst. Musst dir immer wieder sagen, es hilft (nicht immer, aber oft).

LG

alais

Beitrag von waldfee1999 08.02.11 - 22:59 Uhr

Habt vielen Dank für Eure Antworten.

Das der SSt heute Mittag nicht so deutlich war wie heute morgen, war mir bewusst... lag vielleicht auch daran das ich heute ganz viel getrunken habe.

Aber meine Angst ist wirklich eher die MA. Im Moment kommt alles wieder hoch. Ich weiß wie jetzt meine Kugel aussehen würde (der ET wäre der 10.04.2010 gewesen), das macht mir jetzt zu schaffen.

Versuche alles positiv zu sehen, zum Glück kann ich darüber reden.

Zum FA mag ich so spät wie möglich gehen. Möchte am liebsten dann schon was blubbern sehen.

Grüße , Maike