Ständig trockener Mund und Durst ohne Ende

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von soundmouse 08.02.11 - 14:59 Uhr

Hallo zusammen,

seit dem Wochenende weiß ich, dass ich schwanger bin.
Seit dem Wochenende habe ich auch einen schier unbezähmbaren Durst.
Ich war sonst nie der Viel-Trinker. Das irritiert mich richtig.

Kann das mit der Schwangerschaft zusammen hängen?

Bei meinen anderen 3 Schwangerschaften (2 Fehlgeburten) hatte ich das so nicht.

Kennt das jemand von euch?

Ja und ansonsten habe ich Angst, auch diesen Krümel zu verlieren. Die erste Fehlgeburt hatte ich in der 10. Woche. Dann kam meine Tochter und danach hatte ich noch eine Fehlgeburt in der 13. Woche. Alles ohne ersichtlichen Grund.
Ich habe über ein Jahr gebraucht um wieder zu dem Entschluß zu kommen, es noch mal zu versuchen. Nach der 2. FG hatte ich einen Nervenzusammenbruch.

Euch allen viel Glück und vielleicht hat ja jemand auch schon sowas gehabt mit dem extremen Durst.
LG
Cyndi

Beitrag von erbse2011 08.02.11 - 15:02 Uhr

ich hab ganz am anfang gesoffen wie ein loch weil ich durst hatte. (also wasser nicht das ihr denkt alkohol xD)
aber das hat sich in der 13ssw ca sich wieder gelegt.

Beitrag von pumagirl2010 08.02.11 - 15:02 Uhr

Huhu ja das hab ich auch seit ich ss bin hab vorher vll 500ml am tag getrunken#schock und jetzt bestimmt 2-3 liter ist doch nicht normal ich stehe sogar nachts auf um was zu trinken.

Mach dir keinen kopf und herzlichen glückwunsch zur ss bald hast du noch ein kleinen wurm;-)

lg

Beitrag von astrida 08.02.11 - 15:03 Uhr

Das habe ich momentan auch.
Es könnte daran liegen das dein Körper mehr Flüssigkeit braucht.
Ich komm täglich auf 3-4 Liter Flüssigkeit. Habe tierischen Durst.
Habe heut schon 3 Liter aus.

Schau mal dein Körper braucht mehr Blut und das Fruchtwasser wird gebildet und regelmäßig ausgetauscht.

Versuch ab besten so viel zu trinken wie es geht.
Trockener Mund ist ein Anzeichen dass man Durst hat, also hau rein ;-)

Trinken ist gut für dich und dein kleines.

Alles gute.

lg Astrida

Beitrag von meerschweinchen85 08.02.11 - 15:04 Uhr

Also bei mir bahnt sich bei ständigem Durst und trockenem Hals/Mund immer eine Erkältung an. Aber das ist ja bei jedem anders. Ich würde damit zum Fraunarzt gehen und ihn fragen, ob das in Zusammenhang damit stehen könnte.

Ich wünsche dir viel Glück für deine Schwangerschaft, dass diesmal alles gut geht.

Viele Liebe Grüße

Beitrag von chris1179 08.02.11 - 15:05 Uhr

Hallo,

zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Dass Du bereits 2 FGs hattest, tut mir sehr Leid. Aber vielleicht hilft es Dir zu denken, dass Du bereits eine Tochter hast und somit Dein Körper auch weiß, was er tun muss und dass alles gut wird. Ich hoffe, Du kannst positiv denken.

So, nun zu Deiner Frage.
Ich hatte das auch bzw. habe immer noch verstärkten Durst (eine SS-Diabetest liegt definitiv nicht vor)

Meine Hebi meinte, das hätten viele Frauen und das wäre gut, viel zu trinken, weil eben auch der Kreislauf leiden kann und man einfach generell auch mehr Flüssigkeit braucht für alle Veränderungen, die diese SS nun mit sich bringt.

Lg und alles Gute für Dich
Christina + Krümelchen (25+6)

Beitrag von soundmouse 08.02.11 - 15:14 Uhr

Hallo ihr,

vielen Dank für eure lieben Antworten.
Dann werde ich mal trinken was geht. Wasser natürlich :-D

Ich trinke ohnehin keinen Alkohol.

Die erste Fehlgeburt hatte ich in dem Jahr, als meine Mutter gestorben ist (mit 51 an einem Gehirntumor). Nervlich also völlig runter.
Die zweite Fehlgeburt hatte ich dann 2009 in einem Jahr, in dem auch alles drunter und drüber ging. Bei unserer Tochter wurde frühkindliche Epilepsie festgestellt und in der Familie gab es große Spannungen. All diese Sachen sind jetzt aus dem Weg geräumt bzw. meine Tochter ist gut auf ihre Medis eingestellt. Therapie mache ich auch noch weiter.

Somit hoffe ich, dass zumindest mein Nervenkostüm mir keinen Strich durch die Rechnung macht, was nach meinem Gefühl bei den beiden FG der Grund war.

Alles Liebe für euch.
Cyndi #winke

Beitrag von frauvonfruchtzwerg 08.02.11 - 15:16 Uhr

Das kenne ich nur zu gut. Ich habe keine Nacht durchgehalten, ohne ein großes Glas zwischendurch leer zu trinken. Das gin bei mir aber relativ schnell wieder vorbei. So in der 8.-10. SSW. :)

Beitrag von schnuffi1983 08.02.11 - 15:34 Uhr

ja das kenne ich sehr gut,bei mir war es teilweise so schlimm,dass ich sogar beim kurzen Einkaufen dachte zu verdursten.Bin dann immer beim dm rein und habe erst mal 3-4 wasserbecher bei denen getrunken.Gelobet sei der dm und seine wasserspender.Und wenn ich nicht beim Kaufland war in dem der Dm ist habe ich mir immer was gekauft um den Durst auszuhalten.

Also trink was das Zeug hält und denke positiv!!!