Bauchsenkung 33.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tofi 08.02.11 - 15:49 Uhr

Huhu #winke und erstmal nen schönen #tasse für euch!

War heute mal wieder beim FA (warum auch immer, aber muss seit der 30.ssw wöchentlich hin #augen) und die Praxishebi meinte mein Bäuchlein ist bereits gesenkt (sieht man auch ganz deutlich) und das Köpfchen von der Zarten ist auch schon fest im Becken... Okay, aber ist das nicht ein bisschen früh?! Dachte das passiert alles ein bissl später, aber jetzt schon in der 33.ssw?! #kratz naja ;-)

Ansonsten gehts uns bestens, über wirkliche Beschwerden kann ich nicht klagen. Das einzige was echt am selbstwertgefühl kratzt ist die gewichtszunahme bisher..hab schon 21kg mehr auf den rippen #schock #zitter ich weiß solange es der maus gut geht ist alles andere nebensächlich..aber dennoch. war noch nie so dick und kann mich mittlerweile nicht mehr im spiegel anschauen ohne einen halben heulkrampf zu bekommen #heul
hab manchmal das gefühl ich muss das essen nur angucken und sofort legt mein körper gleich noch eine speckreserve an..naja ich hoffe einfach das ichs nach der geburt wieder runter bekomme #zitter ;-)

Wie geht es euch?!?!

Lg tofi + Matilda inside #verliebt

Beitrag von 3aika 08.02.11 - 15:57 Uhr

wenn du keine weiteren beschwerden hast, ist es nicht schlimm, das sich dein bauch gesenkt hat.

mein sohn lag ab der 24ssw mit dem köpfchen nach unten, ok er kam zwar auch 4,5 wochen zufrüh, aber das lag an vorzeitigen wehen.

zugenommen habe ich in der ersten ss über 25kg, und nach 2 wochen waren die kilos weg, jetzt habe ich vor 7 wochen meinen sohn bekommen, habe nur 5 kilo zugenommen, aber die bekomme ich irgendwie nicht weg

Beitrag von flummy87 08.02.11 - 16:03 Uhr

Hallo Tofi,
ich habe auch das Gefühl der Bauch sitzt bei mir auch weiter unten als sonst.
Bin auch in der 33.Woche...
;-)
Aber nun zu deinem Gewicht.
Ich bin 167cm groß und hatte voe der SS ca 58kg nun wiege ich auch 20kg mehr.
Der Arzt im Krankenhaus sagte zu mir, schlanke Leute nehmen immer mehr zu als Leute die von Anfang schon ein wenig pummelig sind.
Und mir gehts genauso wie dir mit dem Spiegel und dann habe ich auch noch nen Bruder, der heute meinte:"
Iss mal nicht soviel, bißchen Abnehmen könnte ja auch nicht schaden"
:-[
Aber er selber ist zur Zeit auch pummelig!
Also Kopf hoch und das Gewicht sagte man mir reduziert sich nach der Geburt in der ersten Woche schon um 10kg. Das heißt so viel musst du denn garnicht mehr abnehmen:-D

Liebe Grüße

Beitrag von tofi 08.02.11 - 16:18 Uhr

Dann liegen wir Gewichtstechnisch ja fast gleich.. ;-) bin bei 1,68cm mit 60kg gestartet und jetzt...puuuuh #schwitz schäme mich auch richtig vor meinem Freund, obwohl er sagt das er mich dennoch total schön findet und es ja auch zu ner schwangerschaft dazu gehört..total verständnisvoll also, aber mein selbstwertgefühl lässt mich natürlich stark dran zweifeln :-(

Das mit den blöden kommentaren kenn ich auch zu gut...und die sind sowas von nervig #augen ich sag nur "rund und gesund" :-p

Beitrag von irish.cream 08.02.11 - 16:29 Uhr

Ich reih mich mal ein:

32.ssw und der Bauchi ist gesenkt #zitter
Bei meinem Sohn hatte sich der Bauch schon in der 28.ssw gesenkt - geboren wurde er dann in der 32.ssw #schwitz
mal schauen, wie es diesmal wird..

Und zum Thema Gewicht:
Bei meinem Sohn habe ich fast 50 kg zugenommen in der Schwangerschaft - trotz mehrmals tgl. Erbrechen, dank vielen Zuckerlösungen (Infusion) viel zu viel Wasser.. naja.. zur Taufe meines Sohnes (7 Monate nach Geburt) hatte ich mein Startgewicht (57 kg bei 1,69m) wieder :-p

Diesmal bin ich mit "leichtem" Untergewicht in die SS gestartet (unter 50 kg) - in den ersten 3 Monaten hab ich 20 kg zugenommen #schock
Mein Gyn fand das aber ok, wegen dem Untergewicht, außerdem hab ich ab positiven Test aufgehört zu rauchen.. bis zur 30.ssw hatte ich insgesamt +26 kg.. zumindest schon mal viel weniger als bei meinem Großen..

mal schauen, wie das alles so weitergeht - Sorgen um das Gewicht mache ich mir aber nicht, auch wenn ich jeden Spiegel meide - ich weiß ja, dass es auch wieder weggeht (ohne Sport/Diät oder sonstiges!)

Alles Gute
Tanja mit Brian (3) und Amy (32.ssw)

Beitrag von tofi 08.02.11 - 16:37 Uhr

50kg Gewichtszunahme und alles wieder weg!? RESPEKT #pro dann bin ich ja guter Dinger ;-)

Danke für eure ehrlichen Antworten! Dachte schon ich bin hier die einzige mit so viel babyspeck ;-) wenn ich hier andere beiträge lese, haben alle immer nur so wenig zugenommen #gruebel

Hmmm, also meinst du wenn sich der Bauch so zeitig senkt kann es gut möglich sein das die Geburt auch etwas eher beginnt #kratz

#winke

Beitrag von shorty1284 08.02.11 - 16:50 Uhr

Huhu,

also mir geht es genauso mit dem Gewicht, vor zwei Wochen hab ich ca 18 kg mehr gehabt und wenn ich morgen wieder hin muss, sind es bestimmt auch 20-21 kg #zitter, aber ich hoffe und denke auch, dass ich das nach der geburt wieder runterbekomme ... #schein zum einen will ich ja stillen und zum anderen viel mit schwimmen und Baby machen :-) ... Ich hab seit heute so ein ziehen im Bauch-das bis zur Scheide zieht und mein Rücken :-( auah ... Ich hatte auch an Senkwehen gedacht, aber dann noch mal überlegt und es für zu früh gehalten, aber nach deinem Bereicht, denke ich nun wieder drüber nach, obwohl ich zu gestern keinen Unterschied, an meinem Bauchi feststellen kann :-( ... und Krümel liegt in BEL ... deswegen ist es mit dem Köpfchen schwierig #zitter. Naja, ich warte mal morgen ab und dann bin ich schlauer .... :-) ...

Liebe Grüße Sarah mit #ei (33.SSW)