Was haltet Ihr davon ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lebenstraum2011 08.02.11 - 17:10 Uhr

Hallo,

habe bis jetzt immer nur still mitgelesen,da ich nicht wusste wie meine SS weiter verläuft.
Wird ziemlich lang das ganze,aber ich weiß net was ich davon halten soll.
Alles fing so schön an, wir haben Donnerstags positiv getestet und durften am Dienstag das erste mal zum FA.
Da angekommen mal schnell untersucht und nen Ultraschall gemacht und gesagt sieht aus wie fünfte Woche, sehen uns in drei Wochen wieder und schon stand ich schon wieder vor der Tür.
Ok, dann mal sehen was in drei Wochen ist.
Freitag morgen dann um halb neun im Badezimmer lief mir das Blut die Beine runter, ich hatte so Angst und konnte nur heulen.
Meine Schwester kam sofort zu mir und sie rief meinen Mann an, durften dann gleich in die Praxis kommen,laut Untersuchung stand die Blutung und Krümel war noch da.
Er sagte ich sollte sofort ins Krankenhaus,das haben wir dann auch direkt gemacht.
Liegen,Magnesium und Utrogast.
Am Samstag erneut frisches Blut,wieder absolute Panik, im Utraschall dann Alles ok.
Ich verbrachte elf Tage dort.HCG Werte stiegn schön an,dritte Kontrolle kam nie im Fremdlabor an und ich dachte schon das Pech verfolgt uns.
Samstags darauf dann US das kleine Herzchen flimmerte,Glück pur.
Und Montags entlich heim.
Gestern dann FA Termin mit Gefühlschaos.
Erst lange warten und dann entlich waren wir dran.
Kurze Vaginale Untersuchung dann Ultraschall er zeigte mir das Herzchen und sagte ca. achte Woche, ausmessen tut er es in vier Wochen.
Ich dachte " Hallo" was war das jetzt.Ich hatte keine Worte.
Auf das immer noch alte Blutreste kommen sagte er machen sie sich keine Gedanken.Und schon stand ich schon wieder vor der Tür.
Seit gestern denke ich über diese ganzen Situationen nach und weiß nicht was ich davon halten soll.

Sorry, für das lange #bla#bla#bla
LG an alle#winke

Beitrag von erbse2011 08.02.11 - 17:14 Uhr

hm das einzige was ich leider dir sagen kann ist...

wenn du dich nicht wohl fühls such mal einen anderen FA und schau ob du dich da besser aufgehoben fühlst.
wei meiner meinung nach hat der das mit der blutung irgentwie auf die leichte schulter genommen.

wünsch dir alles gute für deine ss

Beitrag von pipers 08.02.11 - 17:24 Uhr

Hallo..

ich würd den FA wechseln.

Lg

Beitrag von hexe12-17 08.02.11 - 17:25 Uhr

Hi

also für mich hört sich das so an als ob dein FA keine große Lust hat schwangere zu betreuen. Klar das du Angst hast aber das der nicht mal auf dich eingeht... einfach ohne Worte.
Wenn ich da an meinen Fa denke. Schatzi und ich waren bestimmt über eine halbe stunde drin nur um zu reden und er hat sich so viel zeit genommen wie wir fragen hatten. Auch über die NFM haben wir gesprochen etc.

Wechsle den Arzt, den mit dem wirste nicht glücklich!!!

LG Hexe12-17

Beitrag von lenja09 08.02.11 - 17:26 Uhr

Hallo,

find ich gut, dass du dich mal ausgekotzt hast.
Wie weit bist du jetzt?

Irgendwie würde ich mich bei diesem FA nicht in guten Händen fühlen. Hatte auch oft Blutungen. Nicht so stark wie es bei dir war. Du musst dich auf jeden Fall schonen! Mein FA/FAin (es sind insges. 4 Ärzte in der Praxis) nehmen die Blutungen immer sehr ernst und ich kann jederzeit ohne Termin vorbei kommen. Alte Blutreste haben sich bei mir manchmal bis zu einer Woche hingezogen.
Ich würde schon über einen FA-Wechsel nachdenken.
Ich wünsche dir alles Gute.#liebdrueck

Liebe Grüße
Lenja mit Krümel (21.SSW)

Beitrag von meandco 08.02.11 - 17:27 Uhr

wenn du dich unwohl fühlst such dir nen anderen fa ...

ich kenn das lied. ss festgestellt, in 2 wochen wieder. da war auch alles io, kleines hämatom, auf wiedersehen in 8 (!!!!!!) wochen ... #schock#schock#schock hab ich erst mal so stehen lassen - wollte mich da später spontan mit "schmerzen" drum kümmern.
war nicht mehr nötig - 13+0 sturzblutung - ab ins kh, wegen blutverlust dableiben und dann noch bakterien gefunden :-( 1 woche später wurde ich blutungsfrei, ohne hämatom entlassen, mit krümel alles io, plazenta über mumu ...
2 tage später gings wieder los - mensstarke blutung. ich also zum fa: das was das kh sagt wird schon stimmen, auf wiedersehen am ... (alter termin).
1 woche später zum ha wegen dauermüdigkeit blut checken ... am nächsten tag: ich solle doch bitte so schnell wie möglich in die praxis kommen. leukos auf 20.000 - sofort kontrolle. gsd schon wieder auf 11.000 runter aber noch immer erhöht - bitte an den fa die ss zu kontrollieren
also wieder zum fa: tut mir leid, entzündungen gehören zum internisten, wir untersuchen erst ab der 18. ssw wieder - vorher dürfen wir von der kk aus nicht (ausreden und nudelbretter #aerger)
ich hab mich auf die suche nach nem anderen fa gemacht und auf dem weg noch nen spezialisten gestreift, der mir auch den fa empfohlen hat. für beide stellte sich nur die frage - alle 2 oder 4 wochen zur kontrolle. aber gsd hörten die blutungen da auf, somit kommen wir mit us alle 4 wochen über die runden #pro und mir gehts auch wieder gut ... war schrecklich mit dem dauergeheule und der angst um mein baby und mich #schwitz

also: entweder wechseln, weil es dir da nicht gut geht - oder bleiben und nehmen was du kriegst #pro

übrigens: www.gestose-frauen.de haben nen recht guten überblick darüber wie fä's mit komplikationen umgehen ... wenn du wechselst würd ich die mal kontaktieren #pro

lg
me