Was unternehmen um sie auszupowern? Brauche mal Anregungen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von romance 08.02.11 - 17:24 Uhr

Huhu,

sorry, das ich heute nochmal poste aber es liegt mir echt auf der seele.

Ich möchte nicht, das mann mich falsch versteht. Das ich keine Ahnung von meinem Kind hätte. Aber nach einem langen Gespräch mit meiner Schwester bin ich doch am grübeln gekommen.

Emma ist nun 1 Jahr und 1 Tag alt. Und sie schläft schlecht, sie weint viel im Schlaf oder kommt gar nicht zum schlafen. Eben schlief sie ein, passt mir zwar nicht. Da ich denke nachher schläft sie nicht so gut aber gut, ich kann sie ja nicht qäulen lassen. Damit sie nacher besser schläft obwohl sie jetzt (endlich) müde ist.

Ich denke das ich zu wenig für sie mache. Sie soll kein 24 Stunden Programm bekommen aber sie wird nun älter und somit auch mobiler und will beschäftigt werden. Aber wo fange ich an? Was kann ich mit ihr machen?

Wir gehen jeden Tag raus...meistens einkaufen, mit Verbindung einem Spaziergang. Wenn natürlich das Wetter gut ist. Dann spielt sie viel auch mit sich alleine. Wir hören zusammen Musik, ich singe (versuche es;-)) und tanze viel. Sie liebt die Musik. Wir gehen zum Pekip und mehr nicht. Wir haben Mutter-Kind Gruppe aber leider wäre sie das einzige BAby/nun Kleinkind. Ich war dort und viel hat sie davon nicht.
Nach Pekip soll Minitreff für sie geben und wir möchten ihr Talent Musik. Von mir kann es sicherlich nicht haben#rofl fördern. Soweit es geht und sie nicht zu sehr beansprucht.
Wir treffen hin und wieder auch andere Kleinkinder/Babys...Nachbarn hat auch Kinder.

So aber so tagsüber, damit ich sie so auspowern kann. Damit sie evtl. besser in der Nacht schläft. Was könnte ich da machen? Spiezlezug hat besonders viel mit Musik. Und auch nur einige Sachen. Der Rest liegt im KInderzimmer.#

Kinderturnen gibt es in ihrem Alter nicht!.

Tja, was macht ihr so?

LG Netti
die echt mal Anregungen braucht...gerade beim Winterwetter. Sommer wäre wohl kein Problem.

Beitrag von flammerie07 08.02.11 - 18:12 Uhr

wir haben seit mein sohn 1 jahr alt war krabbelgruppe gemacht und zwar nicht die art von Krabbelgruppe wo die muttis kaffee trinken und die kids sich selbst beschäftigen, sondern richtig in einem sportraum, wo es hindernisse, sprossenwand, schaukelgerät etc gab und die kids ihre motorik trainieren konnten, dazu noch jede menge bälle, tore, tücher, bücher für kurze konzentrationsphasen ... könnte so weiter machen.

hier haben wir das gemacht, der link ist zwar nicht so aussagekräftig, aber deshlab hab ich ja beschrieben ;-)

http://www.bewegungswerkstatt-magdeburg.de/unsereangebote/krabbelgruppe.html

dann gehen wir noch zur musikalischen früherziehung 1 x pro woche für 30 min

ansonsten raus und fußball spielen....gut deine kleine ist ja noch nicht so alt. läuft sie denn schon? im wagen sitzen ist ja nun auch nicht so anstrengend. ist schwierig in dem Alter, ich weiß, aber es wird besser wenn die kurzen sicherer laufen.

beste grüße
flammerie07

Beitrag von flammerie07 08.02.11 - 18:16 Uhr

achso und alle 2 wochen waren wir noch zu einer kaffee trinken-krabbelgruppe, was aber auch sehr nett war, weil es dort viele kinder und anderes spielzeug als zuhause gibt.

waren auch mind. 1 x pro woche bei meiner besten freundin und sohn.

derzeit bin ich noch auf der suche nach einem kindersport-kurs, denn der, wo auch die krabbelgruppe war, hat eine warteliste von 150 kindern :-[da komm ich wahrscheinlich erst rein wenn mein sohn 5 ist und dann brauch ichs nichtmehr

Beitrag von rufinchen 08.02.11 - 18:27 Uhr

Hallo,

ich denke nicht, dass euer Schlafproblem mit mangelndem Auspowern zu tun hat. Das hat meist andere Ursachen. Wenn du es aber austesten willst, schlage ich dir schwimmen vor....das macht Kinder garantiert müde!

In diesem Alter hat unser Sohn sich ständig hochgezogen, ist an den Möbeln entlang gelaufen und hat Schränke ausgeräumt...ich hatte nie den Eindruck, dass er sich körperlich zu wenig betätigt hat. Wir waren auch bei solchem Wetter auf dem Spielplatz mit Matschsachen...

Sie scheint doch nicht zur Ruhe zu kommen. Vielleicht bekommt sie zu viele Reize? Oder ihr müsst an eurem Ritual feilen....
Unser Sohn schläft in letzter Zeit auch nicht so besonders toll ein, aber er weint nicht, aber wir begleiten ihn auch immer in den Schlaf...und er quasselt mir 45 min die Ohren voll...mit all den Erlebnissen, wer schon alles schläft (alle natürlich, nur er nicht) und wovon er träumen will (von Balu und Mogli). Vielleicht kann euer Kind auch nicht sofort zur Ruhe kommen...weil so viel passiert zur Zeit.

LG
Rufinchen

Beitrag von sohappy 08.02.11 - 19:05 Uhr

Doch Kinderturnen gibt es auch für 1 Jährige.Tim findet das ganz toll, da auch viel mit Musik gearbeitet wird. Das geht von 16-17 Uhr und danach pennt er sofort ein bis zum nächsten morgen...Und Babyschwimmen findet er auch Klasse!

Beitrag von babydreamer 08.02.11 - 19:06 Uhr

Hallo Netti,

wieviel schläft sie denn noch tagsüber? habt ihr abendliche Rituale?

Was du schilderst, kenne ich von meinem Großen, er hatte das in dem Alter auch. Und ich dachte auch immer ich müsse ihn tagsüber mehr auspowern, aber letztendlich haben wir ihn tagsüber weniger schlafen lassen. Er konnte wenn es nach ihm ginge 3x am Tag ins Bett und für 30-60Minuten jeweils schlafen. Wir haben das dann auf einen Mittagsschlaf von 60 Min reduziert und gleichzeitig Abendrituale (Gute-Nacht-Geschichte, Schlaflieder vorsingen, kuscheln) eingeführt und damit wurde es tatsächlich immer besser. Und wir haben in der letzten Stunde bevor es ins Bett ging, keine Action mehr gemacht sondern nur noch ruhige Spiele damit er "runterfahren" konnte.

LG
Martina

Beitrag von misslila 08.02.11 - 19:28 Uhr

Guten Abend,

also meine kleine Maus ist ein Wirbelwind mit extrem viel Power.

Und wir spielen z.b. beim Aufräumen noch nebenbei fangen. um den Wohnzimmertisch rum oder quer durch die Wohnung - nebenbei singen wir (also ich kanns überhaupt nicht, aber die Maus stört das nicht)!
Oder ich lass mla für ein paar Minunten alles liegen und wir tanzen dann zu Shakira (naja das kann ich zwar genauso wenig, aber egal - sieht ja keiner)!

wenn das Wetter schön ist gehts spazieren, wobei die Maus meist ein großes Stück selbst läuft (da ist bei uns ein Fahrradweg, wo wenig los ist - da läuft sie und an der Straße muss sie in den Buggy) meist Endet jeder Spaziergang auf dem Spielplatz mit viel Rutschen ;-)

Oder wir gehen mal Schwimmen, dann muss sie aber gesund sein ;-) was momentan sehr spärlich ist - waren am Sonntag mal wieder schwimmen, aber heute ist sie schon wieder verschnupft :-[

Tja und jetzt bin ich mit meinen Tipps am Ende und muss ehrlich gestehen, ich freue mich immer auf meine Arbeit, denn dabei muss ich gestehen sammle ich schon fast Kraft für meine Maus!

Also am Sonntag hat sie mich erledigt - da waren wir morgens 1,5 Std. schwimmen danach hat die kleine 2,5 Std. geschlafen - ich in der zeit hab ein bisserl gekocht und aufgeräumt. Dann war sie so voller Power, dass ich mit ihr eine Runde gelaufen bin und dann auf den Spielplatz - tja und ich war da dann schon fix und alle und zuhause noch fangen gespielt bis sie dann um 19,30 uhr ins Bett ging #rofl

einfach der Hammer was die zwerge an Kraft und Energie haben :-)

vlg misslila, die jetzt noch ein bisserl Haushalt macht und wahrscheinlich um 21 Uhr schon tief und fest pennt #schwitz

Beitrag von brilliantblue 08.02.11 - 20:30 Uhr

Hi!

Schwimmbad powert extrem aus.

LG, Brilli

Beitrag von lucie.lu 08.02.11 - 23:47 Uhr

Hallo,

es muss nicht heißen, dass Eure Maus besser schläft, wenn sie ausgepowert ist. Meiner (20 Monate) kann z.B. eine ganze Stunde in der Turnhalle rennen, toben, klettern, springen... und danach schläft er mittags trotzdem nur ne Stunde, wo andere Mamas berichten, dass ihre Kinder nach der Turnstunde mindestens das Doppelte vom normalen Mittagsschlaf schlafen.

Bei uns gibt es von der Volkshochschule einen Kurs, der heißt "Kleine Leute ganz groß" oder so. Da werden in der Turnhalle alle möglichen Geräte aufgebaut, mit Matten (auch diese ganz dicken), Bänke werden zu Kletterbänken oder Rutschen umgebaut, es sind ganz viele unterschiedliche Bälle da usw. Da machen auch Krabbelkinder mit, es geht mit 6 Monaten los.

Ich mache zu Hause auch öfter so eine Art Parcour - stelle Stühle hintereinander zu einem Tunnel, dazu einen Hocker, wo mein Sohn drüber klettern soll usw. Mein Hund macht da auch gleich mit - haben beide sehr viel Spaß dabei. So einen Stofftunnel von IKEA haben wir auch, dazu Bälle...

Kommt natürlich drauf an, was Deine Tochter bewegungstechnisch schon schafft, ob sie schon läuft usw.

Was im Moment (da bei uns kein Schnee liegt) auch geht - raus und mit dem Bobby-Car rumfahren (wenn sie es schon kann), wir hatten, als Nick noch nicht frei laufen konnte, auch so einen Schiebewagen - den hatten wir z.B. auf den Sportplatz mitgenommen auf die Laufbahn - da war er draußen und konnte super schieben und laufen (da war er ca. 10 Monate alt, also so im März 2010, wo auch noch kein Superwetter war).

Hm, was haben wir im Krabbelalter gemacht (war bei uns auch Winter). PEKIP macht Ihr ja schon.. wir sind viel in unser Kindercafe gegangen, da hat er mit anderen Kindern gespielt (ich finde, das powert sie mehr raus als alleine spielen), dann eben schwimmen (ohne Kurs, einfach mit einer anderen Mama oder alleine), Bällebad daheim, danach die Bälle wieder aufräumen (das ist viel Arbeit für den kleinen Mann) ... tja, viel mehr fällt mir jetzt leider auch nicht mehr ein..

Was meinen auch recht gut auspowert, ist keine körperliche, sondern "geistige" Betätigung, wie puzzeln usw.

LG - Lucie

Beitrag von romance 09.02.11 - 07:57 Uhr

Hallo,

erstmal vielen lieben Dank, Das ihr mir soviele Tipps gegeben habt.

Sie hat nicht geschlafen, geweint und geschrien. Ich dachte sie käme nicht vom Tag runter, gab ihr (was ich selten und ungern mache) Verbicol. Aber sie schlief nichht. Endlich dann irgendwann und war sehr unruhig. Sie hat bis 7 Uhr geschlafen

Was ich nur nicht machen darf. Weggehen! Dann weint sie fürchterlich, könnte auch so ein Schub sein. Das macht sie eigentlich nur, wenn sie Schub hat.

Ich werde mich mal kundig machen, Schwimmbad haben wir in der NÄhe...auf unsere Straße. Und Kinderturnen meine ich gibt es erst hier ab 2 Jahre.
Wir machen nach Pekip, was bald zu Ende geht gleich Minitreff hinter her. Ich denke wenn sie irgendwann, sobald ich Job habe dann in die Kita geht. Dann wird es ja besser werden.

Ritual ist immer das Gleich....an zwei Abende (meistens ist sie dort noch schlimmer drauf, wie gestern) kann ich nicht baden mit ihr gehen. Wir gehen baden, sie liebt das Wasser und war früh schon unter der Dusche. Da hat sie keine Angst.
Und dann ist sie schon beim anziehen so müde, das machen wir noch im Bad. Der jenige der nach ihr baden geht, zieht sie an. Der andere bleibt dann noch liegen.
Dann bringe ich sie meistens ins Bett, Flasche bekommt sie und dann schläft sie entweder dabei schon ein oder halt kurz dannach. So war es meistens. Aber leider ist ide Wohnung hellhörig und so hören wir fast alles was die Nachbarn machen. Ob sie baden gehen, ob ihr Junge /2 Jahre) noch um 21 Uhr läuft. Was ich denke noch normal ist und kein Vorwurf ist. Aber das bekommt sie halt mit.
Dann schäft sie eigentlich.

Wegen ihrem Mittagschlaf. Von heut auf morgen hat sie entschieden, nur noch ein Mittagschlaf von 1-2 Stunden zu machen. Und wenn sie gar kein macht, schläft sie aber auch nicht besser. Manchmal schläft sie auch im Buggy ein.

Was sie schon alles kann: robben, krabbeln, sitzen und versuchen sich hochzuziehen. Wenn mann sie hinstellen würde, am Tisch würde sie eine Weile stehen. Was sie zwar gerne macht, nur hier kein Dauerlösung ist. Sie muß es von allein können.

Sie kramt viel hier rum, räumt alles auf und liebt Musik...Musik läuft immer im HIntergrund. Entweder Viva oder ihre Musik. Detlef Jöcker CD bekommt sie am Samstag, zum Geburtstag.

Wir haben damals in der Gemeinde eine Kiste bekommen, was mann alles hier machen kan. Ich werde da nochmal reinschauen. Es waren ja noch Gutscheine drin.

LG Netti

Beitrag von sternenforscher 09.02.11 - 22:56 Uhr

Hi Netti,
da bin ich ja wenigstens nicht allein hier mit meinem Problem ;-) Bei uns wird den ganzen Tag gemeckert und gemotzt wenn man nicht ordentlich 100% Programm macht #schwitz
Hab mir gerade mal ein paar Anregungen geholt und fand die Idee gut Bewegungsspielchen auf dem Bett zu machen. Klappt vor allem gut mit Kids, die laufen lernen. Einfach ein wenig rumbalgen und rumlaufen lassen. Ist gar nicht so einfach und ziemlich anstrengend. Ich werd mal schauen, ob ich ne große Luftmatratze bekomme. Darauf machts bestimmt noch mehr Spaß! Und ich werd nen großen Flummi kaufen und sie hinterherjagen lassen.
Falls du noch mehr Ideen bekommst - immer her damit
Grüße Tanja