thema essen!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von papilio87 08.02.11 - 17:26 Uhr

ich koch schon seit etwas längerem selber für meine tochter und ich hab mich gefragt ab wann ich ihr spinat mit kartoffeln machen kann.
im gläschen gibts ja auch rahmspinat mit kartoffeln klar ist etwas anderes als selbst gekochtes.
ab wann haben eure zwerge mit vom tisch gegessen?
meine ist jetzt 7 monate und 16 tage alt
klar ich warte noch mit vom tisch essen aber mich würds einfach mal interessieren.

danke

Beitrag von maylu28 08.02.11 - 17:47 Uhr

Ich dachte eigentlich, dass Du nur mit dem wiederholen aufwärmen bei Spinat aufpassen mußt (wegen dem Nitrat, dass sich da lösen kann) wenn Du Spinat frisch machst oder nur "Blubb" auftaust und dann einmal gibst müßte es ja eigentlich kein Problem sein..

Mein Großer hat mit ca. 1 Jahr Spinat bekommen, aber nicht weil ich es ihm nicht früher geben wollte, sondern weil ich Spinat gerne frisch mache und es erst dann die Zeit für frischen Spinat...

LG Maylu

Beitrag von kathrincat 08.02.11 - 17:59 Uhr

wenn du ohne salz kochst und euer essen am tisch salzt kann dein kind mitessen.

Beitrag von katrinchen-p 08.02.11 - 18:39 Uhr

Jasper hat das erste mal Spinat mit 7 Monaten bekommen, gemocht hat er das aber nicht.
Jetzt ist er 9 Monate alt und plötzlich mag er auch Spinat. Dazu bekommt er Bandnudeln.

Ich denke nicht, dass etwas gegen Spinat spricht.

Beitrag von berry26 08.02.11 - 18:54 Uhr

Hi,

du kannst Spinat jederzeit geben allerdings nicht eine Woche lang und nur hin und wieder. Gerade frischer Spinat ist oft stark Nitratbelastet deshalb sollte man es damit nicht übertreiben.

LG

Judith

Beitrag von maylu28 08.02.11 - 19:09 Uhr

Schau mal hier:

>>Da sich bei rohem wie bei gekochtem Spinat das enthaltene Nitrat mit der Zeit bakteriell zu Nitrit und anschließend zu gesundheitschädlichen Nitrosaminen umwandelt, sollte er möglichst frisch verzehrt werden. Zudem wird vom gleichzeitigen Verzehr zusammen mit Fischprodukten abgeraten, da in diesen die entsprechenden für die Nitrosamin-Bildung notwendigen Aminosäuren in größerem Maße vorhanden sind. Die Empfehlung, Spinatgerichte nicht aufzuwärmen, stammt jedoch aus der Zeit vor der Erfindung des Kühlschranks. Im allgemeinen wird empfohlen, den Spinat insgesamt nicht länger als 10 Minuten in erhitztem Zustand zu lassen.>>

Beitrag von widowwadman 08.02.11 - 20:48 Uhr

Meine Tochter hat mit 22 Wochen vom Tisch mitgegessen. Glaeschen habe ich nie gekauft (ist ja eh nur Fertigfrass) und pueriert haben wir auch nie.