nach 1. FG schon Abklärung?????

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 17:46 Uhr

Hallo zusammen

hatte Anfang Januar meine 1. (und hoffentlich letzte) Fehlgeburt.
Jetzt hab ich schon mit mehreren Frauen denen das auch passiert ist geredet und alle meinen unbedingt Schilddrüse und Gerinnung abklären lassen.
Mein FA meint ich soll mich nicht so anstellen, nach einer Fehlgeburt würde man noch nichts machen. Eigentlich bin ich auch der Meinung, aber ich habe jetzt schon so viel gelesen und habe einfach wahnsinnig Angst, dass das nochmal passiert nur weil ich mich nicht untersuchen hab lassen.

Jetzt hat mir eine Bekannte die Adresse von einer Ärztin in MÜnchen (Großhadern Kinderwunschzentrum) gegeben, ich soll da unbedingt anrufen, aber irgendwie hab ich Angst das die mich da "auslachen" wenn ich da anruf.
Habt ihr euch gleich untersuchen lassen? hab mir eigentlich bis jetzt jährlich Blut abnehmen lassen und mal alles durchchecken lassen (arbeite in einer Praxis, darum geht das)TSH,Gerinnung,Eisen, Leberwerte,Nierenwerte, war bisher immer alles in Ordnung. Aber das kann sich ja auch alles schnell ändern.

bin total verunsichert, will ja auch nicht übertreiben.

Würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen.

Lg Steffi

Beitrag von sonea83 08.02.11 - 18:23 Uhr

Hi,

ich hatte auch im Janaur meine 1. und hoffentlich letzte FG.

Ich hab mir auch ganz viele Gedanken gemacht, über diverse Untersuchungen.

Ich glaube, dass sieht jeder anders und da solltest du dir auch nicht reinreden lassen. Mach was dein Gefühl dir sagt.

Ich hab mir schon Blut abnehmen lassen für ein großes Blutbild und lass das auch noch für meinen Hormonspiegel machen.
In den nächsten Tagen werde ich auch einen Termin zur Untersuchung meiner Schilddrüse vereinbaren.

Mir ganz persönlich ist es wichtig, vor dem nächsten Versuch durchgecheckt worden zu sein. Es wird mir hoffentlich helfen, mit nicht ganz so viel furcht den nächsten Anlauf zu starten!

Also: Mach was du für Richtig hälst!

#winke Ich wünsch dir alles alles Gute!

Beitrag von anke.25 08.02.11 - 18:25 Uhr

Hey, ich hatte auch im Januar meine erste und hoffentlich auch letzte Fehlgeburt. Meine Frauenärtzin sagte, dass man nach der erste Fehlgeburt noch keine weiteren Untersuchungen macht. Bin aber auch verunsichert. Mein Hausarzt hat aber auch die gleich Meinung wie die Frauenärztin. Also ich lasse da noch nichts machen.

Beitrag von schlingelchen 08.02.11 - 18:32 Uhr

Hallo Steffi,
ich hab das nach der 1.FG machen lassen(SD,Gerinnung,diverse virale Erkrankungen)allerdings hat das mein Onkel gemacht und er hatte keine Probleme damit.
Kannst du die Werte nicht in der Pryxis bestimmen lassen wo du arbeitest? Wann war der letzte Check?
LG,Anja

Beitrag von anke.25 08.02.11 - 18:48 Uhr

Also ein großes Blutbild mit Gerinnung wurde auch bei meinem Hausarzt gemacht. aber da waren alle Werte in Ordnung und er sagte, dass man da nichts weiter machen muss. sollte ich auch noch einmal weiter gehen? In welcher Woche ist es bei euch passiert? Bei uns in der 11 ssw. und mal eine ander Frage, hattet ihr eure Periode shon nach der FG?

Beitrag von sonea83 08.02.11 - 18:52 Uhr

Ich würd mal nach der Schilddrüse gucken lassen. Das kan nie schlecht sein!

Meine erste Mens wird am Freitag ausgelöst. Ich musste für 14 Tage die Pille nehmen, weil sich 6 Tage nach der AS meine Schleimhaut unnatürlich dick (viel zu dick) aufgebaut hat.

Meine FG war auch in der 11. Woche.

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 18:53 Uhr

hallo
danke für eure antworten.

@schlingelchen:Werte sind vom letzen Jahr August. leider kann ich die werte nicht von meiner Chefin machen lassen, da sie unglücklicherweise (hab die nachricht vom sindkenden hcg am arbeitsplatz erhalten und natürlich losgeheult) die FG mitbekommen hat und mich eh die ganze zeit nur zutextet, ist ziemlich kompliziert bin Alleinkraft und ich habe fragen nach nachwuchs eigentlich immer mit nein beantwortet, da man uns aufgrund starker medikamente meines mannes gesagt hat, das wir auf natürlichen weg keine kinder bekommen können (das es an den Medikamenten lag wurde schon ausgeschlossen) naja auf jeden fall kann ich die werte nicht dort machen, außerdem such ich grad was neues, da meine liebe chefin mich sobald sie jemand anderes hat kündigt, aber egal, hab ich der lieben arzthelferin vom Frauenarzt zu verdanken, solche sachen sagt man einem ja auch auf arbeit.

Noch ne ganz andere Frage arbeite beim Kinderarzt deswegen bin ich in sachen frauenarzt nicht so involviert. würde eine gerinnungsstörung bzw. SD-störung nicht mit Blutungen einhergehen?

nochmal danke für eure hilfe

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 18:56 Uhr

meine war in der 8.SSW leider musste ich aufgrund von nachblutungen (meine Gebärmutter ist nach hinten geknickt und das haben die ärzte im kkh bei 5 Us untersuchung nicht gesehen und sind bei der AS gegen die Gebärmutterwand gestoßen und es bestand der verdacht das entweder eine Verletzung bzw. sogar eine Durchstoßung der Gebärmutterwand stattgefunden hat) was gott sei dank nicht der fall war und ich konnte nach einer nacht im kkh und Antibiotika wieder heim
müsste wenn ich vo einem 28 Tage zyklus den ich vorher hatte eigentlich morgen meine periode bekommen, aber laut meinen OVus hatte ich noch nicht mal einen ES, laut Tempkurve schon
ich hab ich noch nie so meine periode hergewünscht wie jetzt wollen doch unbedingt weiter üben

Beitrag von sonea83 08.02.11 - 19:17 Uhr

Darfst du direkt weiter üben?

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 19:18 Uhr

soll eine periode abwarten und du

Beitrag von sonea83 08.02.11 - 19:23 Uhr

Mindestens drei Monate. Ich werde mich auch auf jeden Fall daran halten.

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 19:25 Uhr

mit welcher begründung?
bei mir haben drei verschiedene ärzte gesagt eine periode reicht aus.

Beitrag von sonea83 08.02.11 - 19:33 Uhr

Mir haben Sie gesagt, dass man dem Körper nach einer FG mit AS die Zeit geben soll sich zu erholen und zu regenerieren, außerdem soll die Gebärmutter ausreichend Zeit zum abheilen bekommen.

Aber traue du ruhig deinem Arzt!
Es wird so viel unterschiedliches gesagt, hab hier schon alles gelesen... von keiner Wartezeit bis zu sechs Monaten Wartezeit.

Für mich sind die drei Monate aber auch völlig in Ordnung. Ich brauche eine Pause. Würde das so schnell kein zweites Mal durchstehen können.

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 19:39 Uhr

ja das stimmt das jeder eine andere aussage bekommt
ich verstehe das du eine pause brauchst
ich arbeite ja in einer kinderarztpraxis und es ist so schlimm für mich jeden tag babys zu sehen und der wunsch ist einfach so groß, dass ich am liebsten sofort loslegen würde und für mich persönlich ist es einfach nur schlimm wenn ich dran denke wie weit ich jetzt wäre und den geburtstermin im blick habe (ist der 26.8 und das ist der erste arbeitstag nach dem sommerurlaub, wenn ich noch in der praxis bin, aber trotzdem super)

und so kann ich mich wieder aufs hippeln konzentrieren, lenkt mich einfach ein bisschen ab

Beitrag von sonea83 08.02.11 - 19:45 Uhr

Das kann ich verstehen. Mein Kiwu ist auch noch sehr stark, aber die Angst halt eben noch stärker.
Das muss in der Praxis die Hölle für dich sein.
Mein ET wäre der 14.08. gewesen...
Glaubst du ehrlich deine Chefin entlässt dich jetzt? Das ist auch echt mal ein bösartiger Charakterzug :-/

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 19:57 Uhr

tja so ist meine liebe chefin.
ich hab blöderweise zur ablenkung vier tage nach der AS wieder gearbeitet und des war mir halt einfach zu viel mit den ganzen kindern und dann kam ne zwillingsmutter mit neugeborenen die an meinem geburtstag geborenen wurden und ich konnte mit den tränen in den augen grad noch aufs klo flitzen und naja dann hat meine chefin mich nach der arbeit gefragt wann ich vorhabe wieder schwanger zu werden und ich hab vor lauter heulen nur sofort gesagt.
tja jetzt sucht sie jemand neues mal schauen und dann will sie mich auf ne halbzeitstelle runtersetzen und das kann ich mir finanziell nicht leisten also such ich was neues oder hoffe vorher noch ss zu werden;-)

Beitrag von sonea83 08.02.11 - 19:59 Uhr

Da kann ich ja froh sein, das meine Chefs so Verständnisvoll sind!

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 20:15 Uhr

ch kenn meine chefin nicht anders. aber ich hab halt so tolle arbeitszeiten (nur 30 std woche und werde voll bezahlt)
deswegen bin ich bis jetzt gelieben immerhin seit 8 jahren. aber so anfälle hat sie öfters dauert ein paar wochen und dann wirds schon wieder

wo bist du denn für die untersuchungen hin gegangen.aber irgendwie keinen arzt wo ich mich wohl fühle

Beitrag von sonea83 08.02.11 - 20:22 Uhr

Das große Blutbild hat mein Hausarzt gemacht. Ergebnisse besprechen wir am Freitag und eventuelle weitere Schritte. Ich mag meinen Hausarzt gut leiden. Ist der Vater einer ehemaligen Schulkameradin und ich kenn ihn seid Jahren. Der nimmt mich sehr ernst.
Hormonspiegel macht die FA, weil man das beim Hausarzt aus eigener Tasche zahlen müsste...
Und den Schildrüsenarzt kenne ich nicht, hat mir aber auch mein Hausarzt empfohlen.
Ich fühl mich gut aufgehoben und betreut.
Such du dir auch nette Ärzte! Vielleicht durch Empfehlungen deiner Freunde?

Beitrag von sternenmami 08.02.11 - 19:54 Uhr

hallo,
wurde denn ein grund für die FG festgestellt? also ich meine war dein kind gesund oder haben sie etwas zb eine fehlbildung oder so entdeckt. ich kann dir auch nur sagen, tu was du für richtig hälst. viele frauen lassen sich einmal komplett durchchecken bevor sie anfangen am kiwu zu basteln. ohne das sie vorher eine FG oder ähnliches hatten. das ist einfach nur um auf nummer sicher zu gehen und um die besten vorraussetzungen für eine ss zu schaffen. ich würde mich ruhig durchchecken lassen an deiner stelle!

glg #liebdrueck

Beitrag von ksmfi 08.02.11 - 20:08 Uhr

nein, wurde aber auch nichts untersucht.
weiß nur nicht wo ich hingehen soll, Frauenarzt ,Allgemeinarzt oder doch gleich zu dieser Kinderwunschklinik
mein frauenarzt macht nichts, der hausarzt sagt nur er muss dann mich eh weiter schicken und bei diese kinderwunschklinik steht ab 2 FG machen sie untersuchungen.
ach ist das kompliziert
lg

Beitrag von sternenmami 08.02.11 - 21:04 Uhr

geh erstmal zum hausarzt und lass dir blut abnehmen... für SD, GKS etc. alles andere seht ihr ja dann falls was bei raus kommen sollte. wenn nichts bei raus kommt umso besser!

glg#winke

Beitrag von loveangel1311 09.02.11 - 08:21 Uhr

Liebe Steffi.
ich war in der Klinik in Großhadern, denn ich hatte letztes Jahr 2 FGs.

Ich denke nicht, dass sie dich auslachen, aber ich denke auch, dass sie großartig nichts machen, da wirklich bei der ersten FG nix unternommen wird. und ich finde es in der Klinik auch nicht besonders toll.

Lass beim FA deine Hormone testen und die Schilddrüsenwerte und mehr würde ich nicht machen.
Ich muss sagen, ich habe so viel gelesen die letzten Monate und so viele Tests machen lassen, bei denen nix rauskam, dass ich noch unsicherer geworden bin und genau so viel Angst habe wie vorher.

Wünsch dir viel Glück

Beitrag von bunny2204 09.02.11 - 08:25 Uhr

Nach meiner ersten FG habe ich noch nichts unternommen. Nach der zweiten hab ich mich dann durchchecken lassen und es wurden auch mehrere "Problemchen" gefunden.

Ich würde einfach mal in der Kiwu anrufen, wenn die dir sagen dass es übertrieben ist, ist auch nichts verloren.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von sanny786 09.02.11 - 22:01 Uhr

Hallo

Also ich hatte schon 3 FG.Mein Arzt hat gesagt das passiert heufig das eine frau 1 FG bis 2 FG hat.Kommt ganz auf den Körper an.Die 3 FG war da ich eine Entzündung hatte.Also an dir liegt das nicht.Ich musste mich auch nicht testen lassen.Mein arzt meinter das das normal wäre.Also wir probieren es wieder und wenn ich glück habe hat es auch schon geklappt.
Also es liegt nicht an dir mach dir keine gedanken.