Ratlos......

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ratlos1 08.02.11 - 17:57 Uhr

Hallo miteinander,

wir probieren auch schwanger zu werden und seit ich beim Kinderwunscharzt bin passieren mir Dinge, die ich vorher nicht kannte. Mein Zyklus war bisher sehr regelmässig mit 29 Tage ohne Zwischen und Schmierblutungen - einfach ganz normal und unauffällig. Diesen Monat habe ich einen Tag nach der Blutabnahme zur Hormonuntersuchung ( am 21.Tag ) ganz leichte Schmierblutungen , Bauchkrämpfe, Akne, Blähungen und Stimmungsschwankungen. Ich bin jetzt am 26. Tag meines Zyklus- hab mit meiner Frauenärztin telefoniert, und die meinte aufgrund meiner Hormone vom 21.Tag kann ich nicht schwanger sein. Ein Urinfrühtest war auch negativ. Morgen früh soll ich aber sicherheitshalber trotzdem zum Blutschwangerschafstest kommen. Ich bin ratlos - was ist das ? Spinnt mein Körper ? Aussage meiner Frauenärztin " Das wäre normal, das wäre immer so wenn man in ihre Praxis kommt ,dass der Körper anfängt zu spinnen "
Kennt ihr das auch auch - ich wäre für eure Hilfe dankbar. Ach so - ich nehm seit 2 Zyklen Mönchspfeffer - kann das sein, dass es mir alles durcheinander bringt ?

Grüsse Tina

Beitrag von mia22s 08.02.11 - 19:19 Uhr

Liebe Tina,

ich fürchte dein Körper spielt dir einfach einen Streich.
BEstimmt ist es die ganze Aufregung und Nervosität die nun in dir kämpft. Das kann echt alles durcheinander schmeissen.

Versuch nun einfach dich zu entspannen, schließlich bist du nun in guten Händen :-)
Ich kenne niemanden der ohne dicken Bauch aus ner KiWu Klinik raus ist.

Auch du wirst mal glücklich schwanger sein,. Vielleicht nicht heut und vielleicht nicht morgen.. aber bald... ganz bestimmt #liebdrueck

LG und toi toi toi.... Mia

Beitrag von ratlos1 08.02.11 - 19:25 Uhr

Liebe Mia,

danke dir........Aber ich will es eigentlich ohne eine künstliche Befruchtung schaffen - mir geht es im Moment nur um die Diagnostik. Und da stört mich in der KiWu Klinik so einiges. Mein Partner hatte vor Jahren ein schlechtes Spermiogramm ( mittlerweile ist es besser ) und von der FÄin kam die Aussage`' mit einer künstlichen Befruchtung sparen sie sich die organischen Untersuchungen z.B eine Bauchspiegelung ). Bis jetzt wurde nur eine Ultraschalluntersuchung bei mir gemacht und die Hormone. Ausserdem wurden am 21.Tag meine Hormone bestimmt, ändern die sich aber nicht mit der Einnistung ?
So langsam weiss ich nicht was ich glauben soll und inwieweit ich trauen kann.

Grüsse Tina