Er sah mich mit einem Anderen, was tun?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Monika45 08.02.11 - 19:11 Uhr

Seit ca. 4 Wochen treffe ich wieder Dirk. Wir kennen uns ein Jahr und ich habe ihn nach dem 1. Treffen nie mehr vergessen. Ich ging ihm aber monatelang aus dem Weg, denn ich bin gebunden und wollte nichts riskieren.
Vor einem Monat fing unsere Liason neu an. Wir trafen uns und ich merkte, dass er mich mochte und begehrte. An diesem Abend war noch nichts zwischen uns. Aber einige Tage danach wurde es leidenschaftlich und das steigerte sich dann jedes Mal. Ich hatte noch nie einen Mann, mit dem ich sinnlich so harmonierte wie mit ihm.
Als ich ihn vor einigen Tagen besuchte, war Dirk krank und wir sprachen von einer gemeinsamen Arbeit, die er immer als Vorwandt nimmt, um mit mir Kontakt aufzunehmen.
Wir sind beide ehrenamtlich bei einem Kinderhilfswerk und da ich unsicher bin und meine Liebe nicht zeigen kann, er auch nicht, reden wir meist von belanglosen Themen. Ich war an dem Abend darauf aus ihn zu umarmen und alles andere zu vergessen. Als ich ihn einen Kuss gab, wich er aus und sagte, dass er keine Luft kriegt, wenn er mit mir jetzt herummacht und mich auch nicht anstecken will.
Ich verabschiedete mich von ihm frostig.
2 Tage danach spatzierte ich mit meinem Mann durch die Stadt und der hielt meine Hand, da er das immer macht. Ich hatte die ganze Zeit Angst, dass Dirk vorbeigeht und hoffte ihn nicht zu treffen. Er tauchte genau da auf, wo ich ihn am Wenigsten vermutete.
Ich habe Dirk gesagt, dass ich mit meinem Mann nichts mehr habe und das stimmt auch so. Wir sind nur mehr gute Freunde.
Dirk kennt meinen Mann nicht und er lief an mir vorbei, tat so als ob er mich nicht kennt und ich sah ihn mit grossen und erschrockenen Augen an.
Dann schrieb ich ihm gleich eine Mail, in der stand, dass ich ihn nicht vergessen habe und demnext mit ihm die die Listen durchgehen werde. Von dem Vorfall mit meinem Mann schrieb ich nichts.
Ich denke, dass Dirk, der sich ausserhalb des Bettes immer cool und unverbindlich gibt, abblockt, wenn ich ihm das versuche zu erkleren. Dies damit er sich nicht schwach zeigt oder auf so ein Thema eingehen muss.
Wir sind nicht fest zusammen und ich kann meinerseits schlecht zeigen, dass er mir viel bedeutet. Jetzt habe ich seit 2 Tagen Liebeskummer und weiss nicht wie es weiter geht.
Ich weiss nicht wie er denkt und ob er noch seine Ideale in mir sieht.
Das Missverstehen fing schon in seiner Wohnung an, als er wegen seiner verschleimten Nase auswich.
Ich weiss, dass er es ernst meint aber Zeit braucht.
Er ist keiner, der etwas aus Berechnung oder Profit macht. Andere Frauen hat er auch nicht.
Vielleicht denkt er jetzt von mir, dass ich nur von ihm profitieren will und es mir nicht um ihn geht.
Ich werfe ihn lediglich vor, dass er mir an den Abend als er krank war nicht abgesagt hat.
Wir haben eine neue Liason und da kann ich nicht nur neben ihm sitzen und ihn anschauen.
Was soll ich jetzt machen?
Wie auf ihn zugehen?

Beitrag von agostea 08.02.11 - 19:23 Uhr

<<Als ich ihn einen Kuss gab, wich er aus und sagte, dass er keine Luft kriegt, wenn er mit mir jetzt herummacht und mich auch nicht anstecken will. <<

Finde ich schon uncool von ihm. Ein richtiger Mann knutscht auch mit Rotze im Rüssel.

<<Ich weiss, dass er es ernst meint aber Zeit braucht. <<

Na, dann is doch alles tutti! Nutz die Zeit und leite die Scheidung ein. Irgendwie warst du doch noch verheiratet, oder?#kratz

Gruss
agostea

Beitrag von sniksnak 08.02.11 - 20:52 Uhr

"Finde ich schon uncool von ihm. Ein richtiger Mann knutscht auch mit Rotze im Rüssel." #rofl

Aber echt! Diese Weicheier immer!!

Beitrag von hoeppy 08.02.11 - 19:48 Uhr

Hallo,

Deine Überschrift passt irgendwie nicht wirklich....

Er sah Dich nicht mit einem anderen sondern mit Deinem Mann.
Das ist nun mal das Risiko, das er hat, wenn er nur der Geliebte ist.
Denn mehr ist er wenn man es realistisch betrachtet nicht.

Wenn Du diesen Dirk wirklich liebst und Dir eine Zukunft mit ihm vorstellen kannst, dann solltest Du mal Nägel mit Köpfen machen.

Trenn Dich von Deinem Mann und baue DANN die Beziehung zu diesem Dirk auf.
Nicht erst alles abchecken mit diesem Dirk und dann die Trennung...

Und wenn ich meinen Mann nicht mehr liebe, dann laufe ich auch nicht händchenhaltend mit ihm durch die Stadt. Egal wie sehr er das möchte...

Wenn ihr beide (Du und Dein Mann) beide der Ansicht seid, das ihr nur noch Freunde seid- warum hast Du die beiden dann nicht einander vorgestellt?
Das wäre doch dann eigentlich kein Problem für Deinen Mann...

Oder ist es nicht doch so, wie es immer ist??
Du lachst Dir ne Affäre an und der Mann ist wenn es raus kommt der gehörnte?
Das denke ich nämlich eher. Deine Geschichte passt nicht wirklich.

Schaff klare Verhältnisse und schau was dann passiert.

Nicht erst schauen was möglich ist und dann klare Verhältnisse schaffen.

Mona

Beitrag von milka700 09.02.11 - 08:48 Uhr

Jup. Seh ich auch so.
Wenn mein Jetziger mit seiner Frau weiter/ wieder auf Ehe macht (machen würde), kann er da auch bleiben.

Beitrag von monika45 09.02.11 - 09:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

danke, dass ihr geantwortet habt.
Meinen neuen Freund treffe ich erst wenige Wochen.
Ich habe ihm nie gesagt, dass er wichtig ist.
Er sagt mir das auch nie und vielleicht hat es ja mit meinem Partner zu tun.
Ich habe keine Ahnung was in ihm vorgeht und darum spreche ich nicht mit ihm.
Seine Blicke und die Art wie er mich anfasst, lassen daraus schliessen, dass ich ihm etwas bedeute.
Ich sagte ihm, dass ich mit meinem Ex nichts mehr habe.
Er weiss wie gesagt nicht, dass der Mann mit mir in der Stadt, mein Mann ist und ich habe ihm davor von einigen Kumpeln erzählt, die meine Freunde sind. Dann auch von einer Dauer Affäre in einer anderen Stadt. Dazu sagte ich ihm aber, dass mich der Mann nicht versteht und ich nur seine starke Rolle gute finde. Zu Dirk sagte ich, dass ich nur ihn (Dirk) in unserer Stadt habe.
Mein Freund ist 35 und ich 48. Darum hatte ich einige Zeit Bedenken mich einzulassen.
Ich denke dann immer, dass ich jetzt keine klaren Verhältnisse schaffen kann, weil es noch nicht an der Zeit ist und unsere Beziehung erst mal reifen muss.
Ich weiss nicht wie mein Freund denkt und was er sich vorstellt.
Er sagte nur, dass er auf ältere Frauen steht, mich mag und sehr begehrt.
Ich kann mir mit ihm auch was Näheres vorstellen, allerdings muss man sich besser kennenlernen und vertrauen.
Dann wäre er ein Typ, der nie fremd ginge.
Von meinem Mann trennen kann ich mich momentan nicht.
Es sei denn ich gingein eine weiter entfernte Stadt, wo ich noch eine Wohnung aus alter Zeit habe und sofort umziehen kann.
Wenn ich jetzt ginge, wäre ich ganz weg von meinem Freund.
Das Problem ist, dass er so cool ist seit wir uns wiedergetroffen haben und ich nicht an ihn rankomme. Ich denke das ist weil er Angst hat etwas zu zeigen oder weil ich einen Mann und noch einen Geliebten in einer anderen Stadt habe.
Keine Ahnung. Momentan habe ich keinen Kontakt mit ihm, weil er mich nicht mehr anschreibt, was ich auch verstehe und ich nicht weiss wie ich auf ihn zugehen soll. Das macht mich am meisten fertig.
Ich hoffe, es ändert sich wieder.

Beitrag von milka700 09.02.11 - 09:34 Uhr

Tu euch allen doch einen Gefallen und trenne dich von deinem Mann.
Immer diese Verletzungen unter dem Deckmantel der Liebe...tss..

Beitrag von hoeppy 09.02.11 - 10:12 Uhr

Sag mal, bist Du ein Fake oder meinst Du das wirklich alles was Du schreibst.

Mich wundert es nicht das Dein "Freund Dirk" Dich komisch behandelt.
Mir könnte ein Mensch, der hier und da, in der Stadt und in dem Bundesland,... nen Bettpartner hocken hat auch gestohlen bleiben.


Du bist ernsthaft 48 Jahre alt?

Sorry, aber dann solltest Du endlich mal erwachsen werden.

Du empfindest so etwas vielleicht als völlig normal, aber bei uns in der Gegend sind solche Frauen wie Du verrufen wie sonst was.

Man würde Dich hier als Flittchen oder sonstiges bezeichnen.

Und schau-wenn Du Dich von Deinem Mann nur trennen kannst wenn Du in die andere Stadt ziehst wo die Wohnung ist, dann ist das doch bestimmt auch kein Problem. Da findet sich bestimmt auch schnell ein Gefährte und dann kannst Du ja den Dirk besuchen gehen.


Ich glaube man muss Dich nicht verstehen.

Beitrag von monika45 09.02.11 - 12:20 Uhr

@Hoeppy,

wieso denkst du schlecht?
Ich werde im Sommer 48 und ich bin kein Fake.
Mein Freund Dirk war bisher nur verschlossen und etwas schwer zu erfassen.
Auch als ich ihm das mit dem Lover gesagt habe, dachte er nicht abwertend.
Er wurde inniger nachdem ich offener wurde.
Darum ist es keine Frage der Sittenmoral.
Zu mir: Ich war 8 Jahre nur mit meinem Mann, davor hatte ich 8 Jahre einen anderen, wo es sonst auch niemand gab.
Mit meinem Mann kann ich seit 4 Jahren nicht mehr, da er nie auf mich eingegangen ist.
Dann hatte ich 4 Jahre gar niemand. (Ausser mal eine kurze Affere)
Dass ich mir dann einen Lover suchte, ist ok.
Diesen habe ich nachdem ich Dirk traf, nicht mehr getroffen und will das auch nicht mehr.
Muss man sich immer gleich trennen oder etwas gestehen, wenn man fremd ging oder jemand hat, den man noch nicht wirklich hat? Was soll das bringen, wenn es dann wirtschaftlich ggfs. Unnahnnehmlichkeiten geben kann, oder der Mann dann einem laufend die Laune versaut?

Dirk ist kein Lover, denn er bedeutet mir mehr.
Darf ich nach deinem Alter fragen, hoeppy?
Vielleicht hat dein Leben einfach andere Schwerpunkte, aber deswegen kannst du niemand, den du nicht verstehst, gleich negativ beurteilen.

Einen angenehmen Tag noch.

Beitrag von hoeppy 09.02.11 - 19:40 Uhr

Ich bin einfach der Meinung, das man für klare Verhältnisse sorgen sollte. Dann kommen solche Sachen erst gar nicht auf.

Ich musste z.B. niemals von irgendwelchen Geliebten sprechen. Ich hatte Ex-Freunde.
Wenn ich mir überlege wie es sich anfühlt wenn der Mensch, den ich liebe von Geliebten oder ex-Geliebten spricht... wer sagt mir, das er mich dann nicht auch irgendwann betrügt.

Wenn Du mit Deinem Mann nicht mehr kannst und ihr aus wirtschaftlichen Gründen noch zusammen seid-warum stellst Du Deinem Mann diesen Dirk nicht vor?
Dann muss sich Dirk auch keine Gedanken machen mit wem Du durch die Stadt läufst.

Ich finde es einfach etwas verwirrend...

Zu mir-ich werde 32 Jahre alt. Ich bin seit bald 7 Jahren verheiratet und habe meinen Mann noch nie betrogen.
Ich würde ihn- auch wenn ich für jemand anderen Gefühle hätte nicht betrügen sondern für klare Verhältnisse sorgen.
Das heißt-wenn ich mit meinem Mann nicht mehr kann, dann trenne ich mich. Alles andere ist ausnutzen. Wenn ich dann mit meinem Mann darin übereinkomme, dass wir aus wirtschaftlichen Gründen zusammen bleiben ist es doch kein Problem meinem Mann den neuen Freund vorzustellen.

Ich spiele einfach immer mit offenen Karten.



Beitrag von monika45 15.02.11 - 13:04 Uhr

Wenn Du mit Deinem Mann nicht mehr kannst und ihr aus wirtschaftlichen Gründen noch zusammen seid-warum stellst Du Deinem Mann diesen Dirk nicht vor?
Dann muss sich Dirk auch keine Gedanken machen mit wem Du durch die Stadt läufst.

Hallo hoeppy,

du hast ja vorstellungen, mein mann macht das sicher nicht mit.
Und dann hab ich erst recht stress, wuerde dirk so gerne zu mir einladen.
Aber es geht eben nicht. Fuer deine 32 bist du ja schon ganz schoen reif und verantwortungsbewusst.
Da war ich bei weitem nicht so weit wie du.
Bin ich auch heute nicht. Aber jede entwicklung ist anders.

lg


Beitrag von windsbraut69 09.02.11 - 13:33 Uhr

Helga???
Du bist zurück???
Was macht der Kollege mit den schnellen flinken Schritten und das Spaßbad???

GLG