Darf man den Kontoauszug Ausgänge schwärzen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von chaosmal4 08.02.11 - 19:17 Uhr

So gehören nun zu den arbeitenden Leistungsbeziehern, nicht super, aber nun gut derzeit keine andere Wahl bis ein anderer Job da ist.:-(
Nun müssen wir im Antrag auch logischerweise die Kontoauszüge miteinreichen.....darf ich die Ausgänge schwärzen?Geht fremde Menschen ja nichts an was ich wofür bezahle oder ist das nicht in Ordnung.
Klar ist das man Eingänge nicht schwärzt, aber die anderen.... #kratz

Beitrag von blahblah 08.02.11 - 19:24 Uhr

Ja du darfst schwärzen was du bezahlst, solltest du sogar.
Muss nur erkennbar sein ob Soll oder Haben, Haben muss Erkennbar sein.
Wenn du soll nicht schwärzt kann es sein das man dir vorrechnet wenn du x bezahlst haste nicht mehr genug Geld für y also musst du ja irgendwoher noch Geld bekommen.
So geschehen bei meinem Ex, nicht das ich ihm das nicht gegönnt hätte #hicks

LG

die#bla

Beitrag von zwillinge2005 08.02.11 - 19:29 Uhr

Hallo,

aus dem Bauch heraus würde ich sagen - ja, darf man, aber ohne jemals Kontakt mit der Arge gehabt zu haben.

Was genau hast Du denn zu verbergen? Hier hört man natürlich immer weider von ALGII Beziehern, die in Sky-Abo haben etc. - das wäre dann natürlich peinlich und könnte zu entsprechenden Kommentaren führen - aber ansonsten hätte ich auf meinen Kontoauszügen nichts, was mir peinlich sein müsste (wir benötigen kein Pay-TV - auch über Sattelit läuft ausreichend Schwachsinn, den man NICHT schauen muss....).

Alle anderen Abbuchungen sind Kosten fürs Haus, Kindergarten Nahrungsmitteleinkäufe bei ALDI, LIDL, real,- etc, Tanken, Bücher und ab und zu mal Kleidung.

LG, Andrea

Beitrag von chaosmal4 08.02.11 - 19:36 Uhr

Hab nix zu verbergen, aber ich bin nicht der Meinung das ich mich rechtfertigen müsste warum ich einen Sportverein bezahLe oder den Musikunterricht für mein Kind und.....ist es unmoralisch das wir Kabel DTS haben? Sind nur auf Grund der Filialschließung in der Misere ALG 2 beantragen zu müssen. Haben es lang genug ohne versucht - Resultat so ein krasses Minus auf dem Konto, gekündigt sind die Zusätze wie Kabel Dts usw. schon, aber .......gilt ja die Vertragslaufzeit.:-(
Ist schon peinlich genug alles, aber dumme Sprüche oder Rechtfertigungen warum wir was haben tut ja nicht auch noch Not.

Beitrag von hexlein77 08.02.11 - 19:37 Uhr

und was ist daran so schlimm wenn ein ALG-II Bezieher solch ein Abo hat? #kratz

Vielleicht gab es auch bei "denen" mal eine Zeit VOR der ARGE? Daran schon mal gedacht? Und aus einem ABO kommt man ja bekanntlich nicht so einfach raus, oder?! #augen

Beitrag von daisy80 08.02.11 - 19:43 Uhr

Es gab neulich mal einen Thread, da hatte jemand Schulden und wusste nicht weiter, sah aber auch nicht ein, warum das SkyAbo gekündigt werden sollte. Sowas ist denke ich gemeint.

Beitrag von chaosmal4 08.02.11 - 19:48 Uhr

Wir haben ausser Sportverein alles gekündigt inskl. aller unnötigen Versicherungen (ausser Hausrat/Haftpflicht und Auto), aber es halten einen ja noch die Vertragslaufzeiten........

Beitrag von daisy80 08.02.11 - 20:31 Uhr

Es ist ja auch alles eine Sache der Prioritäten.
Mir sind Sportverein, Pekip, private Kinder-Krankenzusatzversicherung und Musikunterricht (letzteres für mich selbst - mein Kind ist noch nicht so alt) so wichtig, dass ich an anderer Stelle spare, wenn ich wenig Geld habe.

Beitrag von hedda.gabler 08.02.11 - 20:25 Uhr

Hallo.

Es geht doch weniger darum, ob man etwas zu verbergen hätte, sondern darum dass man auch als Leistungsempfänger noch Persönlichkeitsrechte hat ...

... ich würde z. B. nicht wollen, dass die ARGE meinen eBay-Namen kennt (in meinem Fall ist er der ARGE sogar bekannt, weil ein Stalker mal meinte, mich als angeblicher Power-Seller anschwärzen zu müssen und ich das natürlich durch mein eBay-Konto leicht widerlegen konnte), nicht weil ich etwas zu verbergen hätte, aber Usernamen sind meine Privatsache ... genauso verhält es sich mit Kundennummern, wenn ich etwas überweise oder Bankverbindungen von anderen Usern hier, denen ich im Marktplatz etwas verkaufe. Insgesamt würde ich einfach nicht wollen, dass jemand weiß, wo ich Kunde bin und wofür ich mein Geld ausgebe, zumal es für die Berechnung eines Leistungsanspruches völlig irrelevant ist ... die einzigen Zahlungsausgänge, die ich im Bezug nicht geschwärzt habe, waren Überweisungen für Miete und Energiekosten, um dadurch auch nachzuweisen, dass ich meine Leistungen u.a. dafür aufwende wofür sie vorgesehen sind.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von manavgat 09.02.11 - 11:33 Uhr

Was genau hast Du denn zu verbergen?


Ihr Privatsphäre!


was sonst?


Gruß

Manavgat

Beitrag von hedda.gabler 08.02.11 - 20:25 Uhr

Hallo.

Ja, Du darfst alles Zahlungsausgänge schwärzen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von manavgat 09.02.11 - 11:32 Uhr

ja, darfst Du!

Gruß

manavgat

Beitrag von dk-mel 09.02.11 - 13:16 Uhr

versuchs einfach.

als ich die AUSgänge vor zig jahren beim antrag auf prozesskostenhilfe geschwärzt habe, wurde es nachräglich vom gericht abgelehnt (wegen der geschwärzten ausgänge) und ich musste alles doch selbst zahlen. aber ich hätte es nachreichen können, aber meine anwältin hat gepfuscht und ich habs zu spät erfahren...