Welche Konsequenz? Ich krieg die Krise!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sterni84 08.02.11 - 19:21 Uhr

Hallo!

Leonie wird im Mai 4 und ist seit Juni letzten Jahres trocken. Die ersten paar Wochen bin ich mit ihr zusammen aufs Klo gegangen, danach wollte sie alleine. Dann hatten wir wieder eine Phase in der ich mitgehen sollte.

Im Moment will sie wieder alleine gehen, aber das endet jedesmal in einer Katastrophe. Sie macht den Abfluß zu und lässt das Waschbecken mit Wasser volllaufen, steckt Handtücher ins volle Waschbecken, schmiert den Wasserhahn mit Seife voll, spritzt das ganze Badezimmer mit Wasser voll. Oder sie rollt die halbe Rolle Klopapier ab, zerflückt das Ganze und schmeißt es auf den Boden oder steckt alles ins Klo. Weil ihr dann wohl dämmert, dass das nicht richtig ist, holt sie die ganze Pampe wieder aus dem Klo raus und kommt damit zu mir gelaufen. #putz

Da krieg ich die Krise bei. Ich will sie ja in ihrer Eigenständigkeit bestärken und unterstützen, aber ich hab wirklich keine Lust nach jedem Toilettengang das gesamte Badezimmer zu reinigen. Sie geht inzwischen auch aufs Klo, wenn sie gar nicht muss, nur um da rumsauen zu können.

Meist muss sie ihre Schweinerei selber wegmachen, aber das findet sie toll, weil sie mir dann ja "helfen" kann.

Wie kann ich ihr das abgewöhnen? Machen eure Kinder das auch oder hab nur ich so einen Schmierfink hier zuhause?

LG Lena

Beitrag von nana040279 08.02.11 - 19:25 Uhr

Hallo,

also eine solche schmiermaus hab ich nicht, aber wenn meiner was macht was er nicht darf ( hatten ne zeitlang das er zu faul war aufs klo zu gehen) dann sag ich ihmdas jedesmal wenn er das so macht streich ich ihm seine lieblings sendung oder es gibt keine geschichte, das klappt bei uns super, oder du sagst ihr klipp und klar das du mit gehst aufs klo da sie anscheinend doch noch zu klein ist.

Beitrag von sterni84 08.02.11 - 19:31 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort.

Hab ich auch schon versucht, aber eigentlich will ich ihr die Eigenständigkeit ja nicht wieder nehmen. Ich finds ja gut, dass sie alleine auf die Toilette gehen will und das auch schon kann - aber diese Sauerei dabei macht mich wahnsinnig.

LG Lena

Beitrag von ayshe 08.02.11 - 19:36 Uhr

Das ist das Dilemma.
Aber zur Eigenständigkeit gehört auch, nicht so einen Mist zu machen, wenn man allein ;-)

Beitrag von ayshe 08.02.11 - 19:34 Uhr

Oh je, das macht keinen Spaß.

Nein, meine Tochter hat es nicht so extrem gemacht, einmal wollte sie alles putzen und hatte eine halbe Flasche Flüsigseife überallhin verteilt oder sie hatte einmal "schöne Muster" mit allen möglichen Sachen in wanne gemacht, Duschgel, Badeschaum, Shampoo etc.
hielt sich also echt in Grenzen und alles nur je einmal.
Irgendwann auch mal Klopapier abgerollt, aber es lag dann nur da.
Ich hatte ihr mal gesagt, daß man nichts und nicht viel klopapier ind Klo werfen darf, weil es sonst verstopft und dann die ganze Sch... im Bad schwimmt, das wollte sie dann nicht.


Ich würde an deiner Stelle die Kleine nicht allein ins Bad lassen, auch wenn sie es will und ich würde ihr klar sagen, warum.
Das würde ich eine Weile so belassen, aber irgendwann müßte man ihr wieder eine Chance geben, dann würde ich wohl an der Tür lauschen #schein

Beitrag von sterni84 08.02.11 - 19:39 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort.

Das Problem ist, dass das für sie schon ein großer Schritt ist, weil sie sich sonst nicht viel zutraut und nicht viel alleine machen will. Jetzt waren wir schon so stolz, dass sie endlich wieder alleine auf die Toilette wollte und jetzt macht sie da so einen Blödsinn.

Vielleicht werde ich mit ihr abmachen, dass sie alleine auf die Toilette gehen darf, aber ich beim Händewaschen dabei bin.

LG Lena

Beitrag von fruehchenomi 08.02.11 - 19:54 Uhr

Wenn unsere Leonie auf so eine Idee käme, wäre es aber von jetzt auf nachher Schluß mit alleine aufs Klo gehen, dann wäre aber immer wer dabei und gepinkelt würde unter Kontrolle - so lange bis sie es begriffen hat. Denn dumm sind unsere Damen ja nicht. :-p
Hilfe, die sind doch schon so verständig in vielem, warum kommen die immer wieder auf solche Schnapsideen ? #schwitz
Leonie hat letztens den Deckel nicht zugemacht und balancierte am Rand, um die Wasserspülung zu drücken, rutschte ab und ist mit dem Füßchen im Wasser gestanden, obwohl ich immer sage, Deckel zu. Da ist sie humpelnd angekommen "Omaaaa, der Fuß ist ganz alleine naß geworden..." Ich hab ihr auf den Kopf zugesagt, was sie gemacht hat, da hat sie es zugegeben, verlegen grinsend. Aber das ist ja nur Pillepalle.
Bei so einer Schweinerei wie bei Deiner gäbs bei mir allerdings (und bei ihrer Mama auch) ein Donnerwetter vom Feinsten - und keinen Soloaufenthalt mehr für die nächste Zeit.
LG Moni

Beitrag von hedda.gabler 08.02.11 - 22:55 Uhr

>>> Leonie hat letztens den Deckel nicht zugemacht und balancierte am Rand, um die Wasserspülung zu drücken, rutschte ab und ist mit dem Füßchen im Wasser gestanden, <<<

Och, meine Kleine hat neulich ihren ganzen Po im Klo getaucht ... es ist nämlich ne echte Spitzenidee, während man draufsitzt, die Füße hoch zu machen und irgendwie auf die Klobrille zu stellen ... tja, der "Affe auf dem Schleifstein" hat diese Position nicht lange halten können und schwupps steckte sie ne Etage tiefer fest#rofl
Ich war echt verführt, nicht sofort zu helfen, sondern mal schnell den Fotoapparat zu holen;-)

Beitrag von fruehchenomi 09.02.11 - 19:41 Uhr

Brülll - na da hätte ich auch den Foto geholt, der liegt bei mir eh immer parat - hihihihi - herrlich #rofl
Sowas braucht die Nachwelt doch (räusper - spätestens für die Hochzeitszeitung #rofl)
LG Moni

Beitrag von hedda.gabler 09.02.11 - 19:50 Uhr

Genau ... das sage ich meiner Kleinen jetzt auch schon immer, dass ich viel belastendes Material für die Hochzeitszeitung habe ...

... oder sollte man es gleich mal dem potentiellen Schwiegersohn beim ersten Antrittsbesuch zeigen;-)

Beitrag von fruehchenomi 10.02.11 - 17:10 Uhr

Hm, ich glaube, mein Sohn heiratet nicht, weil er Schiß hat vor Mutterns Material für die Hochzeitszeitung........... #huepf #kratz #huepf #kratz

Beitrag von hedda.gabler 10.02.11 - 17:22 Uhr

... und meine bringt gar nicht erst nen Jungen nach Hause ... ist auch besser für den Patenonkel, dann kann er die Schrotflinte im Schrank lassen;-)

Beitrag von zahnweh 08.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo,

meine 3,5 Jahre macht das auch. Zumindest den Teil mit der Klorolle abwickeln.

Inzwischen mache ich es so. Wenn sie muss, gehe ich mit. Türe bleibt offen. Sie macht alleine (abputzen muss ich noch helfen). Hände waschen macht sie auch super alleine. Aber ich stehe momentan wie ein Wachhund vor der Tür.

Sie darf alleine, aber ich bin in der Nähe, so dass ich sofort eingreifen kann. Die Verlockung, dass ich beschäftigt bin, ist einfach zu groß.

Ich denke/hoffe mal, dass wenn ich die nächsten zwei bis drei Wochen unerbittlich in der Nähe bleibe und sofort eingreife, das auch wieder aufhört.

Ansonsten werd ich hier auch noch mal schreiben ;-) oder auf weitere Tipps zurückgreifen, die noch kommen werden :-)

Beitrag von hotandspicy1975 08.02.11 - 21:24 Uhr

Tja, meine Konsequenz wäre dann, dass sie eben erst mal nicht allein ins Bad darf. ich sag meinem Sohn in einem ähnlichen Fall: "Nein, alleine machen können das nur große Jungen, keine kleinen, die dann z.B. rumsauen, daher komm ich jetzt erst mal wieder mit. Wenn ich ein paar mal dabei war und es klappt, darfst du es nochmal alleine versuchen"

Beitrag von gingerbun 08.02.11 - 22:24 Uhr

Meine macht das nicht aber würde sie das tun dann ginge sie nicht mehr alleine aufs Klo - ganz einfach!
Britta

Beitrag von butler 09.02.11 - 06:39 Uhr

Gibt es die Möglichkeit bei euch in der Nähe ein nostalgisches plumsklo zu besuchen?
Mein Nachbar hat soetwas noch und würde meiner so das Bad verunreinigen dürfte er vorerst das Plumsklo besuchen.
LG und gute Nerven

Beitrag von qayw 09.02.11 - 09:29 Uhr

Hallo,

bei mir ginge sie nicht mehr alleine aufs Klo und zwar mit der Begründung, wer sich nicht wie ein großes Kind benehmen kann, wird behandelt wie ein kleines Kind und geht mit Mama zusammen aufs Klo. Du brauchst Ihr ja nicht helfen, sondern nur aufpassen, daß sie keinen Unsinn macht.

Bei meiner Tochter (3,5 Jahre) zieht immer noch der Satz, daß ich zwar verstehen kann, wenn ich bei ihrem 1-jährigen Bruder dabei sein muß, aber daß ich eigentlich gedacht hatte, daß sie schon so groß ist, daß sie das kann.
Vielleicht habt Ihr auch ein kleines Geschwisterchen, was da herhalten könnte? ;-)

LG
Heike