Schimpfwörter

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mondfluesterin 08.02.11 - 19:40 Uhr

Mein Sohn ist im letzten August in den KIGA gekommen. Inzwischen (er ist im Dez. 4 geworden) haben wir ein kleines Problem mit Schimpfwörtern. Besonders beliebt: Das ist AA, blöd, dumm und neuerdings leider auch das "Sch..."-Wort. Am meisten benutzt er solche Wörter, wenn er sich über etwas aufregt (im Augenblick zum Beispiel über Husten und Schnupfen).
Blöd kann ich ja durchgehen lassen, aber Sch... muss ich nun wirklich nicht hören.
Wie macht Ihr das? Welche Konsequenzen gibt es bei Euch?

Beitrag von sterni84 08.02.11 - 19:43 Uhr

Hallo!

Leonie wird im Mai 4 und geht seit August in den Kiga.

Wir hatten bisher:
- blöde Sau
- Scheiße
- blöd/dumm/doof
- wenn Du nicht dieses oder jenes machst, dann hau/schubs, trete ich dich ..

Ich bin nur bei "blöde Sau" eingeschritten und habe ihr deutlich zu verstehen gegeben, dass ich solche Ausdrücke hier nicht hören will. Alles andere ignoriere ich. Da mir selber ab und zu mal ein "Scheiße" rausrutscht, könnte ich es ihr nicht mal verübeln. Aber sie hat das bisher vielleicht 5 Mal gesagt und da ich nie drauf angesprungen bin, wars wohl nicht so interessant.

LG Lena

Beitrag von bokatis 08.02.11 - 19:48 Uhr

Mit 4 scheint das plötzlich anzufangen, selbst mein Kind ;-) macht das nun auch.

Wenn er mich oder jemanden aus der Familie mit "doof" usw betitelt, sage ich ihm deutlich, dass mich das traurig macht und man sowas zu Freunden, die man lieb hat, nicht sagt, weil das weh tut im Herzen. Das versteht er glaube ich.
Ansonsten sag ich bei Sch...grinsend: "Igitt, was nimmst du denn in den Mund, ist ja eklig"....das nimmt der Sache die Ernsthaftigkeit....

K.

Beitrag von gabimami2009 08.02.11 - 20:53 Uhr

ja, ja, ich kann da auch gut mireden!

Hallo erstmal! :-)

ich kenn das ganz gut, hatten die phase jetzt einige tage ganz extrem.
mein wundermittel war aber ein kompromiss:
er möge doch statt "teppater schwester", "schlimme schwester " sagen,
also die vereinbarung, wenn er seinen zorn loswerden will, schlimm nehmen soll und nicht teppat!

doch, es klappt, bin verwundert, aber es klappt!