Blick da nicht mehr durch, hilfe

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von steffi1742 08.02.11 - 19:42 Uhr

Hallo,

sind nun seit 31.1 in Kinderwunschklinik, hatten an den Tag unser Erstgespräch, Blut wurde abgenommen, und bei mir noch Ultraschall, Arzt sagt habe PCO. War an dem Tag beim 7 ZT. Sollte dann ab den Tag noch mal Clomi nehmen, und am 7.2 wieder kommen zum nach gucken.

So nun wird es für mich etwas Kompliziert#kratz
Eine Folikel ist grösser, wie gross genau hat er leider nicht gesagt. Hat mir was verschrieben zum ES auslösen und ein haufen Spritzen mit gegeben, es wurde noch mal Blut abgenommen und Arzt wollte sich nächsten Tag (heute) melden wenn Blutergebnisse da sind ob ich Mittwoch oder Freitag wieder kommen soll, und er sagt dann wann ich spritzen soll.
So nun hat heute Arzthelferin angerufen, mein Mann hat mit ihr gesprochen, ich soll morgen früh kommen, geht aber nicht da ich bis morgen mittag arbeiten muss:-[ meinte dann Donnerstag früh könnte es dann zu spät sein und ES gewesen sein:-(

Und nun versteh ich garnichts mehr, warum krieg ich Spritzen mit die den ES auslösen und es dann 36 Stunden später springt, wenn es vielleicht schon Do. zu spät ist? Was ich garnicht glauben kann da ich bisher auch mit Comi immer Zyklen zwischen 32-38 Tagen hab.

Dann kommt noch das grosse Problem das mein Mann am Do. dort ein Termin hat für Spermiogramm, und er vorher nicht#sex haben soll.:-[
Versteh das alles nicht, kann mir da jemand weiter helfen?

Und wie macht ihr das mit Arbeit, ich kann mir nicht spontan frei nehmen, und kann von daher nur Montags nachmittags, Donnerstag früh und Freitag Mittag:-(
Nicht gedacht das das so schwierig wird, mit Arbeit und KIWU Praxis.

Ich hoffe ihr wisst Rat und könnt mir das erklären.

LG Steffi

Beitrag von unipuma 08.02.11 - 21:05 Uhr

Hi steffi,

also dein ES kann auch ohne Spritze stattfinden wenn die Blutwerte dafür sprechen. Bei PCO ist das oft leider nicht so einfach und planbar.
Hatte beim 1. mal z.b. auch Fr. gesagt bekommen nächse woche ist es so weit und Mo waren alle Eichen weg.

Bei mir ist es leider acuh oft so dass ich Mo beim US bin und Blut abg. bekomme und Mittags auslösen muss und am nächsten Tag zu IUI kommen muss.

Mit der Arbeit ist dass schlecht. Du hast 2 Möglichkeiten entweder im Geschäft lügen und sagen dir gehts nicht gut wenn du kurzfristig in KIWu musst was aber bei längerer Behandlung schwirig wir. Oder die im Geschäft einweihen und evt. eine Kündigung oder Mobbing riskieren.

Wünsch dir viel Kraft und viele Richtige entscheidungen

LG Unipuma

Beitrag von bella-b 09.02.11 - 12:38 Uhr

Hallo,

schon ganz schön verwirrend, oder? Im Zweifel würde ich noch einmal bei der Kiwu-Klinik nachfragen und auch noch einmal den genauen Termin abklären.

Kiwu-Behandlung und JOb sind schon manchmal gar nicht einfach zu vereinbaren, das stimmt leider.

Ich nehme oft kurzfristig einen Tag Urlaub, kündige das dann im Vorfeld an, wenn sich abzeichnet, wann mein ES ist. Einmal bin ich auch nach der IUI erst zur Arbeit gefahren, konnte vormittags ein paar Überstunden abbauen.

Beim letzten mal sollten wir uns auf Freitag oder Samstag einstellen. Dann kam ganz kurzfristig der Anruf: "bitte kommen Sie doch schon morgen..." Das hat unsere Planung auch ganz schön durcheinander gewirbelt.

Bisher habe ich in der Arbeit noch nicht mit "offenen Karten" gespielt. Wäre eine Überlegung, ob man dem AG davon in Kenntnis setzt.

Liebe Grüße und alles Gute #klee
Bella