Sehr zurück gezogen im Kiga?!

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von luca2006 08.02.11 - 19:54 Uhr

Ich mal wieder ;-)
Hallo :-)
Wollte mal speziell nachfragen woran das wohl liegen kann...
Im Kiga ist mein Sohn sehr zurück gezogen,er spielt nur wenn 1-2Kinder dort sind.Sobald mehr Kinder da sind setzt er sich in eine Ecke und beobachtet nur,er redet nicht mit den Erziehern oder anderen Kindern usw.
Das macht mir echt Sorgen,zuhause tobt er,plappert wie ein Weltmeister,tanzt,singt usw.
Auch wenn wir auf dem Spielplatz sind oder sonst wo.
Er ist ein sehr aktives Kind.
Nur im Kiga nicht,oder wenn mehrere andere Kinder um ihn rum sind.
Ich verstehe das nicht und es macht mir Sorgen.
Am Donnerstag werde ich ihn im Heilpädagogischen Kiga anmelden,hoffe da wird es besser.
GLG

Beitrag von kati543 08.02.11 - 22:31 Uhr

Wie lange geht dein Sohn denn schon in diesen Kiga?

Beitrag von luca2006 08.02.11 - 22:37 Uhr

Seit letztem Sommer,er geht gerne hin aber ist dort eben so zurück gezogen.Bei Fremden ist er auch so,meistens Haut er mich dann wenn ihn einer anschaut und mit ihm redet.