Nelly ist da und der horror danach

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2008-04 08.02.11 - 20:26 Uhr

So ich hab es geschafft, Nelly wurde am 05.02.2011 geboren um 15:10 Uhr.
Sie wog 2910g war 50 cm lang und Ku 34cm.

In der nacht zum 05.02. um 02.55 uhr schaute ich auf die uhr wil ich komische bauchschmerzen hatte um ´4 uhr bin ich aufgestanden und hab gleich mein mann mit gnommen und meinte das es los geht, di wehen kamen ziemlich schnell alle 3 min.
6 uhr sind wir los umd um 6.45 waren wir im kreissaal.
ctg war soweit ok und mumu 4 cm auf#schock das blieb bis 15 uhr auch so, ich bekam eine Pda um 12 uhr um 13 uhr mußte leider mein mann fahren und um 15 uhr wurde mir die blase auf gemacht und nach 2 presswehen war sie da.

Um 16.55 kam die Hebamme und schaute nach die blutung drückte mir auf dem bauch um nach der gebärmutter zu tasten und schon schrie sie, es ging alles so schnell und ich war schon im op#schwitz, sie haben mir die arme zerstochen weil sie keine brauch bare vene mehr gefunden haben. Mein blutdruck war da 90/40.

Ich bin dann auf ITS für 8 std hab blutkonserven bekommen und hab erfahren das meine plazenta gerissen ist und ein stück in der gebärmutter blieb, ( die ärztin sagte aber das die nachgeburt vollständig aussah#gruebel.
Sie haben mich komplett ausgeschabt und haben mehr als 3 liter blut rausgehollt.
Ich bekamm zig infusionen und durfte heute nachhause,
Ich lauf rum wie eine weiße wand und mein kreislauf stabilisiert sich so langsam.

Mein Mann war leider bei der geburt nicht dabei und ich rief ihn nur an als sie mich in den op brachten.

Gott sei dank hatte sich sehr viel glück das die hebamme in dem moment drauf geschaut hat sonst wär ich innerlich verblutet.

Meine tochter ist so lieb einfach nur zum knuddeln süß, sie schläft nur und muß zum futtern wach gemacht werden. Man vergißt schnell was man für strapazen im kh duurchgemacht hat, aber ich bin glücklich das es mir soweit gut geht und das ich eine gesunde tochter hab,

Ich wünsch euch alln noch ne schöne rest ss.

Lg Antje und Nelly 3 Tage alt#verliebt

Beitrag von clairedelalune 08.02.11 - 20:31 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Maus!! #blume

Was für einen Horror du da durchstehen musstest, schrecklich...aber es ging ja zum Glück alles gut!

Ich wünsche euch alles Gute und dass du diesen unschönen Teil nach der Geburt schnell vergisst - ihr jetzt eine schöne Kennenlernzeit habt!

Liebe Grüße :-)

Beitrag von julia-pohrisch 08.02.11 - 20:33 Uhr

Ach du meine Güte!

Alles Liebe und Gute erstmal zur Geburt!!!
Ich hoffe dass es dir bald wieder richtig gut an. Das hört sich echt fies an, gut dass die Hebamme da war...

So und nun schau nach vorn, du hast es überstanden und ein zuckersüßes baby im Arm! Alles Gute Euch allen#winke

Beitrag von anyca 08.02.11 - 20:35 Uhr

Puh ... bei mir kam nach der Geburt des zweiten Kindes die Plazenta auch nicht raus, aber ich hab "nur" 1,5 Liter Blut verloren. Hat trotzdem vier Wochen gebraucht, bis ich wieder einigermaßen um den Block gehen konnte.

Wenn ich Dir einen Rat geben darf, lauf nicht "rum wie ne weiße Wand", sondern bleib im Bett! Ich habe den Fehler gemacht und doch immer mal wieder fünf Minuten was im Haushalt gemacht. Ergebnis: Eine Woche nach der Geburt Milchstau, 40 Grad Fieber, der schlimmste Schüttelfrost meines Lebens. Ich war so schwach, daß mein Mann mich stützen mußte, damit ich überhaupt zum Klo kam - war kein Vergnügen! Und die Hebi hat mich dann natürlich zu einer Woche Bettruhe verdonnert.

Also, lieber gleich so weit schonen wie irgend möglich!

Ich wünsche Dir gute Erholung und viel Freude an Deiner Kleinen!:-)

Beitrag von corinna.2010.w 08.02.11 - 20:43 Uhr

Oha...

aber voll toll:)

Ich wünsche dir auf alle fälle eine schöne kennlernzeit :)

Nochmal musst du es ja nicht durchmachen was?:)

Alles gute;) un lass dich mal wieder blicken hier:)

lg
corinna
mit #ei Etienne unterm #herzlich 19ssw#baby

Beitrag von wunschkindnr.2 08.02.11 - 20:57 Uhr

Erstmal Herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen Maus.

Deine Geburt hört sich schon Horror mäßig an. Hatte damals auch eine Horror Geburt und muss sagen. Leider vergisst man das nicht so schnell.

Aber jetzt hast du deine kleine Maus im Arm. Ich denke das Entschädigt doch für vieles.

Wünsche dir eine schöne Kennenlernzeit.

Lg Nadja

Beitrag von 2008-04 08.02.11 - 21:07 Uhr

Nein sicher vergessen werd ich es nie, ich bin auch erstaunlich ruhig geblieben nur nachhher war ich fertig, es lief alles wie in ein film ab, und die fragen, was wäre wenn? Mein mann wär mit 3 kinder allein, an sowas denkt man leider auch.

Ich bin überglücklich das es so gut verleif und das es einiger maßen geht, ich hoff nur das ich gaaanz schnell wieder auf die beine komme und das ich wieder farbe bekomme.
Meine hebamme hat gesagt dadurch das rote blutkörperchen fehlen soll ich alles essen was rot ist, rote beete und sowas.

Beitrag von wunschkindnr.2 08.02.11 - 21:16 Uhr

Du hast aber auch wirklich viel Blut verloren. Jetzt musst du erstmal wieder fit werden.

Ich denke dein Eisenwert ist total im Keller.

Versuche dich jetzt so gut es möglich ist, mit einem Neugeborenen zu schonen.

In ein paar Tagen wird es dir sicher besser gehen.

Lg Nadja

Beitrag von sandrausascha 09.02.11 - 09:53 Uhr

huhu antje,

huhu,

alles liebe zur geburt und eine superschöne kennenlernzeit wünsch ich euch.

hab die daten auf der liste geändert.

glg
sandra