Als Brautkleid geeignet??

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von ibox 08.02.11 - 20:43 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen, ob ihr untenstehendes Kleid als Brautkleid geeignet findet.

http://www.battlemerchant.com/Gewandung/fuer-die-Maid/Mittelalterliches-Hochzeitskleid-cremegelb-weiss::2994.html

Zu meiner Situation:Wir sind 17 Jahre standesamtl. verheiratet, haben 3 Kinder und wollen nun im September kirchlich (röm-kath) heiraten.
Da finde ich es unpassend ein "normales" Brautkleid zu tragen. Ich käme mir total verkleidet vor.

Oder habt ihr andere Ideen, was ich zur Trauung anziehen könnte?
Ach ja - ich bin 160 cm groß und wiege 65 kg.

Danke und schöne Grüße
ibox

Beitrag von hummelbienchen 08.02.11 - 21:06 Uhr

hallo,
ich finde die Ärmel etwas kurz aber ansonsten richtig schick. wer sowas mag und wenn DU dich drin wohlfühlst, warum nicht?

Ich zieh auch kein klassiches Brautkleid an *g* (Bild in meiner VK)

LG

Beitrag von sneschana84 08.02.11 - 21:13 Uhr

Hallo ibox,

wenn dir das Kleid gefällt, wieso nicht?

Ich persönlich finde die Kleider von Apart oder Laura Scott wunderschön,
findest du auch bei
http://www.otto.de/Damen/Hochzeitsmode/Fuer-die-Braut/Brautmode/shop-de_bc_sh6547559/

LG

Beitrag von kleenerdrachen 08.02.11 - 21:20 Uhr

Das Kleid passt super und wenn du dich darin wohlfühlst, dann nimm es!

Beitrag von hedda.gabler 08.02.11 - 22:13 Uhr

Hallo.

Dein Argument, dass Du Dir in einem normalen Brautkleid total verkleidet vorkommen würdest, finde ich in Anbetracht dieses Rollenspiel-Kleides schon echt süß;-)

Also ...
... wenn ich nicht in einem normalen Brautkleid heiraten wollte, würde ich mir so etwas in dieser Art schneidern lassen:

http://www.noni-mode.de/kollektion/kollektion.html
Unter Referenzen siehst Du die Kleider an echten Bräuten ... und diese sehr schönen Schnitte lassen sich natürlich in jeder Farbe umsetzen. Gerade die Kombination farbiges Kleid mit passenden farbigen Einfassungen/Schärpen finde ich besonders schön. Zudem könnte man den Kindern etwas dazu passendes nähen lassen. Ich bin sicher, dass es bei Dir eine Schneiderin gibt, die so was kann.

Ich kenne zwei Bräute, die ähnliches getragen haben ... die eine weil schon an die 60, aber eine sehr jugendliche Frau, und die andere schon länger standesamtlich verheiratet und weil zudem die Kinder getauft wurden. Erstere trug orange, letztere lindgrün (und ihre Töchter hatten weiße Spitzenkleider an, deren Unterstoff das Gleiche grün war wie vom Kleid der Mutter).

Auch bei Dawanda findet man ähnliche Kleider aus kleinen Schneidereien:
http://de.dawanda.com/product/10874298-Brautkleid-Cascaya-mit-Stehkragen-im-Godetstil

Gruß von der Hedda.

Beitrag von anyca 08.02.11 - 22:19 Uhr

Tja, an sich finde ich das Kleid total schön #pro, aber es wirkt dann doch verkleideter als ein normales Brautkleid. Da müßte der Bräutigam schon auch in mittelalterlicher Gewandung erscheinen und nicht im Anzug.

Ich habe mir ein Kleid nähen lassen, daß einen entfernt ähnlichen Schnitt hatte, aber ohne Schnürung, Litzen und was sonst noch an diesem Kleid eher an ein Kinder-Prinzessinenkostüm erinnert ...

Wie wäre es z.B. mit sowas?

http://traumhochzeit.com/Hochzeitsmode/Brautkleider/Brautkleider-von-Anne-Wolf/Asia-02_01/7955/8595/

Beitrag von la1973 08.02.11 - 23:13 Uhr

Also ich kann mich nur anschließen - wenn man sich in einem normalen Brautkleid verkleidet vorkommt, dann ist das sicher nicht das richtige Kleid - da muss dann schon das Motto auch Mittelalter sein.

Du musst ja keine üppige Brautrobe tragen mit Reifrock, Schleife am Hintern und nem Schleier (ist für mich ohnehin der modische Supergau).

Es gibt so schöne, elegante, schlichte und trotzdem hochzeitliche Kleider - da ist auch für Dich garantiert was dabei.

Beitrag von tweety74 08.02.11 - 23:24 Uhr

Ganz ehrlich....?

Ich finds toll! Wirklich.
Was zieht denn Dein Mann an?

Beitrag von poo-tee-weet 08.02.11 - 23:50 Uhr

ich finds sehr schön, aber ich habe ds gefühl dass du selber noch nicht ganz überzeugt bist... ;-)
wie kleidest du dich denn sonst zu festlichen anlässen? und habt ihr zu diesem mittelalterthema eine affinität? kommt etwas anderes als weiß in frage, oder möchtest du schon eher den grundton weiß?
wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, was zu dir passt geh doch einfach mal einen tag it einer freundin kleider anprobieren. auch brautmode, aber auch 'normale' festliche kleider und wenns geht auch mal was in die richtung wie das kleid das du ins auge gefasst hast (die schnitte gibts oft in so gothic shops)
generell fände ich es auch gar nicht schlimm, wenn du ein traditionelles brautkleid anziehen würdest, aber wie gesagt, probier doch mal aus worin du dich am wohlsten fühlst!
(wenn dir shoppen nicht zusagt, bestell doch mal ne auswahl bei otto, die kann ma zurück schicken ohne probleme und du kannst bequem daheim anprobieren)

aber nochmal: ich finde das kleid schön!!

Beitrag von phoeby1980 09.02.11 - 05:38 Uhr

hey, es muss dir gefallen und niemanden anderen, außer deinem mann natürlich!

ich find es total schick! und wenn du eine mottohochzeit machen willst, geh ich mal davon aus, warum nicht!
ich würde es anziehen wollen....

na dann viel spaß!

Beitrag von joermungander 10.02.11 - 08:32 Uhr

Ich finde das Kleid total schön :)

Wenn du dich damit identifizieren kannst, zieh es an.

Eine Bekannte von mir hat bei ihrer mittelalterlichen Burghochzeit ein ähnliches Kleid getragen und es war echt schön *seufz*