Was versteht ihr unter "Durchschlafen"?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von moeriee 08.02.11 - 21:12 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Mal eine Frage: Was versteht ihr unter "Durchschlafen"? Also: Welche Zeitspanne umfasst das bei euch?

Unser Sohn Louis hat seit ca. einer Woche die Anwandlung, abends zwischen 300 und 400 ml zu trinken (er bekommt die Flasche, daher weiß ich es so genau). #schock In der ersten Zeit kam er sechs- bis siebenmal pro Tag. Die Trinkmenge hatte sich auf 90 ml eingependelt. Dann waren wir wegen des RS- und des Norovirus' im KKH. Seither ist alles anders. Er kommt nur noch viermal pro Tag, dafür trinkt er aber frühmorgens 100 ml, morgens und mittags 120 bis 180 ml und abends zwischen 300 und 400 ml. Jedenfalls trinkt er abends 3 Stunden am Stück. Immer mit so kleinen Pausen zwischendrin. Das Ganze dauert bis ca. 22 Uhr. Danach ist Ruhe und er schläft. Und schläft und schläft und schläft. Die letzten Tage ist er immer erst zwischen 5 und 6 Uhr morgens wach geworden. Effektiv schläft er also zwischen 7 und 8 Stunden. Schläft er damit schon durch? Ich meine: Nicht dass es an sich superwichtig wäre, aber es würde mich eben mal interessieren, was andere Mütter unter "Durchschlafen" verstehen. Und wann haben eure Babys das erste Mal durchgeschlafen?

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (9 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von wichti76 08.02.11 - 21:16 Uhr

Ich habe mal gelesen, dass man von durchschlafen schon bei 5 Stunden spricht... Ist halt Definitionssache.. Meine hat nach 8 Wochen ca. 9-10 h geschlafen, nun mit einem halben Jahr 10-12 h.
Viele Grüße!

Beitrag von kleiner-gruener-hase 08.02.11 - 21:33 Uhr

Bei Babys redet man von durchschlafen, wenn sie 5 Std schlafen.

Beitrag von wespse 08.02.11 - 22:06 Uhr

Mir gehen diese Definitionen am Ar*** vorbei :-p

Wenn ich hier lese, dass man bei 5h schon von "Durchschlafen" spricht (ich wusste von 6h)...

Was hab ich davon, wenn mein Kind von 22:00 bis 03:00 Uhr "Durchschläft? Nix. Und meine ganzen Verwandten, die gerne fragen, ob sie schon durchschläft, würden mir auch nen Vogel zeigen, wenn ich das bejae.
Denn die 5h schafft sie ab und an mal. Am Samstag hat sie von 0:15-5:30 geschlafen. Ist trotzdem noch mitten in der Nacht :-p

Für mich bedeutet Durchschlafen, wenn sie nach der Flasche um 23:00 Uhr bis morgens um 7:30/8:00 Uhr schläft. Basta! Naja, vielleicht wäre ich auch mit bis 6:30 zufrieden. ;-)

LG

Anja

Beitrag von hoffnung2011 08.02.11 - 23:06 Uhr

laaaaaaaaaaaach, da hast du ja recht...aber verwöhnt bist du schon:-p würden 6 uhr nicht reichen ?;-)

Beitrag von blondi2409 08.02.11 - 22:38 Uhr

Huhu #winke


wow .. 300-400 ml ist aber ordentlich. Und ich dachte meine trinkt viel (230ml pro Flasche).

Sie schläft von ca. 22.30h - ca. 8.00h.
"Durchgeschlafen" hat sie ca. mit 10 Wochen.

LG Blondi mit Lena und Romy #baby, jetzt 15 Wochen alt

Beitrag von hoffnung2011 08.02.11 - 23:04 Uhr

laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaach, guten Abend, Marie,

GLÜCKWUNSCH!!!! und da ist er noch ein Frühchen, klasse!!!

Die tolle 9.te woche. Beide Kinder haben auch in der 9.ten Woche durchgeschlafen..klar, sowas verstehe ich unter durchschlafen. Nr.1 tat es von 19 bis 7 uhr. Nr.2 ist jetzt zwischenzeitlich einmal die nacht wach. Gestern waren es halt 7 Stunden am Stück und danach wieder 7 Stunden.

Glückwunsch, weiter so :-)#winke

Beitrag von margarita73 09.02.11 - 07:21 Uhr

Guten Morgen,

durchschlafen heißt 6 Stunden am Stück schlafen. Aber wie schon vor mir geschrieben, bringt es ja nix, wenn sie um 20Uhr ins Bett geht und um 2 wach wird. Da hab ICH nämlich nicht durchgeschlafen. ;-)

Meine Tochter hat bisher 2x 5-6 Stunden am Stück geschafft. Sie ist jetzt fast 9 Monate alt. Meine beiden Großen haben mit 10 und 12 Monaten richtig die ganze Nact durchgeschlafen. Wäre toll, wenn die Kleine sich ein Beispiel dran nähme. :-D

LG Sabine

Beitrag von schwilis1 09.02.11 - 13:01 Uhr

mein sohn schläft seit geburt durch. er hat nach dem stillen direkt immer weitergschlafen. das reicht für mich schon von durchschlafen zu sprechen :D

Beitrag von littlelight 09.02.11 - 19:49 Uhr

Stimmt, die Kleinen werden ja in der Regel gar nicht wirklich wach, zumindest warte ich nicht bis mein Sohn ganz aufwacht. Also schlafe ich selbst sozusagen nicht durch. Hilfe, ich habe ein Durchschlafproblem und das mit 22 Jahren #schock

Beitrag von romance 09.02.11 - 13:11 Uhr

Huhu,

ich bin froh, wenn ich 4 Stunden durschlafen kann bevor meine Maus in der Nacht noch was will. Sie hat Abends auch noch Phasen wo sie noch viel Milch trinkt.

Aber nachdem KH ist immer alles anders.. die gewohnen sich wieder um. Jedenfalls war es bei meiner so. Im ersten Babyjahr waren wir zweimal im Krankenhaus.

LG Netti

Beitrag von getmohr 09.02.11 - 18:27 Uhr

ich meine dass definitionsgemäß ab 6 Stunden Nachtschlaf am Stück von Durchschlafen gesprochen wird, weil dann eine Mahlzeit überschlafen wird.

Persönlich ist für mich durchschlafen dann, wenn die Mäuse zu einer für mich annehmbaren Uhrzeit einschlafen (irgendwas zwischen 19 und 21 Uhr) und dann erst zu einer für mich annehmbaren Zeit wach werden, das wäre für mich persönlich frühestens um 6Uhr morgens. Für mich müssten es also mindestns 9 Stunden Nachtschlaf am Stück sein, damit es für mein Empfinden reel durchgeschlafen ist.

Meine beiden Mädels sind von Anfang an gute Schläfer und hatten früh einen langen Nachtschlafen von 11-12 Stunden, die Kleine sogar 14 Stunden. Meine Mäuse schlafen durch seitdem sie 7 bzw 4 Wochen alt sind, wir sind also ziemlich schlafverwöhnt

Beitrag von thalia.81 09.02.11 - 20:25 Uhr

Paul (5,5 Monate) *schläft durch*, von etwa 18:30Uhr bis 6:45Uhr.

Er wacht zwischendurch allerdings 2-6 mal zum Stillen auf. #rofl Schläft aber sofort weiter. Ist doch auch irgendwie durchschlafen, oder? ;-)


Was habe ich davon, wenn er ab 18:30Uhr 9 Std durchschläft? NIX. Denn dann ist es noch mitten in der Nacht und ich habe keine Lust, so früh in den Tag zu starten ;-)

Beitrag von darki85 10.02.11 - 16:25 Uhr

Also Durchschlafen bedeutet für mich mindestens 8 Std. am Stück...
schafft meine Kleine (5.Monate) alt , erst seit gut 8 Wochen. Habe bis sie 2,5 Monate alt war noch gestillt, da ist sie Nachts alle 1,5-3 Stunden gekommen, das wurde erst besser als sie das Fläschchen bekommen hat,seit dem schaffte sie so 4-5 Stunden.
Auch wenn das viele Mütter mißbilligen bekommt sie bereits Beikost, auch Abendbrei, seit dem schläft sie super durch. Nur ab und an wieder den Schnuller in den Mund wenn sie unruhig wird und ab und zu noch ein Nachtfläschchen.

Ansonsten geht sie so um 20.30 ins Bett und steht mit ein paar nächtlichen Unterbechungen Morgens zwischen 6 und 7 wieder auf.#huepf