Schwanger und Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von simsepony 08.02.11 - 21:31 Uhr

Hey,
Ich bin schon wieder schwanger. #verliebt
Wir freuen uns total, das es so schnell wieder geklappt hat.
Mein kleiner ist jetzt aber erst 4 Monate alt, habe Angst, das ich ihn nicht mehr lange stillen kann, ich habe gehört, das dann irgendwann die Milch wegbleibt.
Ich möchte noch laaaange nicht aufhören mit stillen.
Gibts hier Mamis, die schwanger sind, und noch lange glücklich weiterstillen?

Beitrag von anarchie 08.02.11 - 22:03 Uhr

Huhu!

ich habe 3 ss komplett durchgestillt und dann tandem...

Die milch geht meisst zurück, aber nicht immer - und du kannst auch mit wenig milch weiterstillen und dann ab geburt komt eben wieder mehr.

wenn du fragen hast...

lg

melanie mit 4 kurzen

Beitrag von simsepony 08.02.11 - 22:35 Uhr

Juhuu, danke, du machst mir mut. ;-)
Was haben deine denn für nen Altersabstand?

Beitrag von anarchie 08.02.11 - 23:37 Uhr



zwischen 16 Monaten und 3,5 jahren- ich bin langzeitstillend;-)

Kind 1 und 2 sind 16 Monate
Kind 2 und 3 sind 3,5 jahre
Kind 3 und 4 sind 23 Monate...

lg

Beitrag von kaekae 08.02.11 - 22:04 Uhr

Glückwunsch!!!

Und ich hoffe sehr, dass sich hier die richtigen Frauen melden. Nämlich solche, die lange oder gar durchstillen konnten.

Hast Du Lothorps Stillbuch? Da kannst auch gut über das Tandemstillen lesen. #freu

Beitrag von muehlie 09.02.11 - 00:00 Uhr

Hallo,

bin jetzt zum zweiten Mal stillend schwanger. ;-) Allerdings ist meine Tochter schon zwei Jahre alt. Mein Sohn war damals auch schon 13 Monate alt, als ich wieder schwanger wurde und ihn weiter stillte.

Mein Sohn ging damals irgendwann dazu über, nur nur noch sehr kurz pro Seite zu saugen. Keine Ahnung, ob und wie viel da noch herauskam. Meine Tochter nuckelt noch genauso lange wie vorher auch.
Du musst allerdings schon damit rechnen, dass die Milch in der zweiten Schwangerschaftshälfte zurückgeht bzw. sich wieder zu Kolostrum umwandelt. Bis dahin ist dein Kleiner aber auch schon etwas "älter" und wird nicht mehr ausschließlich mit Muttermilch ernährt. Wenn das neue Baby dann da ist, geht alles wieder von vorne los: der Milcheinschuss, die prallen Brüste, das Auslaufen... Nur hast du dann ein größeres Kind, das dir sehr effektiv dabei helfen kann, dass sich alles schnell und ohne Probleme wieder einspielt. ;-)

Beitrag von uta27 09.02.11 - 07:30 Uhr

Guten morgen!
Bei der SS mit meiner Tochter wurde mein Sohn noch gestillt.
Hat überwiegend problemlos geklappt (mir taten eine Zeit lang die Brustwarzen weh).
Still einfach weiter!
Es wird schon klappen!
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von qrupa 09.02.11 - 11:16 Uhr

Bei mir blieb so um die 30. SSW die Milch für eine Weile weg, aber meine Tochter war da auch schon über 2 Jahre alt und hat nuirnoch hin und wieder als "Nascherei" gestillt.

Beitrag von marjatta 09.02.11 - 12:22 Uhr

Bin auch wieder schwanger und stille meinen Sohn, 21 Monate, noch weiter, denn an abstillen ist mit ihm nicht zu denken.

Generell musst Du nicht aufhören. Die Milch passt sich in der Zusammensetzung dem jüngsten Kind (ab Geburt) an, d.h. Du hast direkt nach der Geburt von Nr.2 wieder Kolostrum und damit geht der Kreislauf von vorne los.

Meine Stillberaterin meinte, dass die Milch während der Schwangerschaft sich im Geschmack ändern kann und manche Kinder es dann nicht mehr mögen. Aber meinen Sohn scheint das nicht zu stören.

Ich hoffe, dass wir es bis zur Geburt durchhalten (wenn's nach meinem Sohn geht, sehr wahrscheinlich) und sich keine Faktoren einstellen, die mich zum Abstillen zwingen. Denn den Milcheinschuß würde ich in der Form, wie er war, gerne vermeiden. War sicherlich erträglich, aber muss ja nicht sein ;-)

Gruß
marjatta