muss mich mal auskotzen *trennung*

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von geheimindersache 08.02.11 - 22:45 Uhr

es war vorhersehbar.... aber jetzt traf das absolute ende ein.
wir lernten uns im internet in einem chat kennen und "lieben".
nach kurzer zeit wurde ich schwanger mit unserem sohn. er freute sich.... tat er das wirklich? nach wiederum kurzer zeit wurde ich mit unserer tochter schwanger und nicht wirklich lange liess unsere kleinste auf sich warten.

er belog mich oft, betrog mich und nutzte mich finanziell aus.

immer wenn ich etwas herausfand, leugnete er es oder gelobte besserung. ich war immer wieder so doof und viel drauf rein. ich liebte ihn.... war es liebe oder wollte ich nicht alleine sein?
er bestellte dinge die er nie bezahlte, er machte cam2cam mit fremden girls und holte sich dabei einen runter (las das im verlauf von msn), er hatte sex mit männern in unserer beziehung. das fand ich auch raus über emails die ich heimlich kontrollierte. er redete sich immer raus das es gar nichr andem war und er das nur so geschrieben hätte.
heute fand ich heraus das er ne neue hat und das schon eine weile. im dezmeber gebar ich unsere kleinste. schon da war er so komisch....
sie ist 11 jahre jünger wie er. (er 31 sie 20) gut, das stört mich jetzt nicht.
wir sind seid ca 6 monaten getrennt aber hatten immer ein gutes verhältnis. regelmässigen kontakt und immer wunderte ich mich wieso er so früh immer wieder weg muss. die ausreden.... termine, vorstellungsgespräche oder er wollte zu seinen eltern. jetzt gab er es zu. alles gab er zu. das er auf meine kosten einen lebemann gemacht hat, mich belogen betrogen und ausgenutzt hatte, er gaysex hatte etc pp....
es tut mir so weh.... es traf mich so sehr das ich ihm schrieb in meiner wut und ohnmacht das er seine kinder nie wieder sehen wird. ich ihm alle vollmachten entziehen werde.

ich bin einfach so getroffen, es tut weh.... nein ich liebe ihm nicht mehr. aber ich wollte wenigstens die erinnerung haben an eine mehr oder weniger glückliche zeit..... er hat mir heute das herz gebrochen, jetzt noch im nachhinein...
wie soll ich jetzt nur weiter reagieren??? was machen?

Beitrag von allesregeln 08.02.11 - 23:09 Uhr

kann verstehen, dass du sehr verletzt bist. kann auch verstehen, dass du ihm aus der wut heraus so eine nachricht geschickt hast. aber du solltest dir und deinen kindern zuliebe versuchen, die situation so schnell wie möglich zu regeln.

ich würde keinen tag länger mit ihm zusammen sein wollen, aber was deine kinder wollen, steht auf einem anderen blatt papier. regelt das, was zu regeln ist: unterhalt, besuchszeiten, zuständigkeiten etc. und zieht einen sauberen strich drunter.

klar tut das weh und mit drei kindern ist das sicher nicht einfach. aber eine langwierige trennung/scheidung mit sorgerechts- und umgangsprozess ist für die kinder auch nicht gerade super. meiner meinung nach ist dann für alle beteiligten (und vor allem für kinder) die variante "wir trennen uns, bleiben aber vernünftig und gehen wie menschen miteinander um" die beste.

da wo kinder sind, hat wut, enttäuschung und hass nichts zu suchen. also: kühlen kopf bewahren, auch wenn es extrem hart ist und saubere trennung - das wäre für mich der einzige weg, nach allem was du geschrieben hast.

Beitrag von sophielogie 08.02.11 - 23:53 Uhr

Hallo,

er hat alles zugegeben.............!

Sorgerecht entziehen!!!!

Ich bin getrennt lebend, lege Wert darauf, das mein Nochmann eine gute Beziehung zu seinem Sohn aufbaut, aber........ er ist ein Vernünftiger Kerl!!!!

Das was Du da schreibst ist nicht nur Verletzung, er scheint unverantwortlich und sehr egoistisch zu sein.

Nichts um Kinder ein Vorbild zu sein und ganz ehrlich, ich würde rechtliche Schritte gegen ihn eingehen- wegen der finanziellen Sache!

Es sind auch seine Kinder- jedoch sollte er mit 31 jahren so reif sein und wissen was er macht!

Du hast dich ausnutzen lassen, weil du ihn geliebt hast- jedoch hast du auch einen stolz und trägst nun die verantwortung für eure beiden Kinder.
Wozu er nicht in der Lage ist, wie es mir scheint!

Um des friedens willen, mache so wie du es mit dir vereinbaren kannst, jedoch finde ich, das du gar nicht so verkehrt gelegen hast, ihm zu schreiben, das du ihm alle Vollmachten entziehst.

jedoch sollte das dann auch hand und Fuss haben!!!!

Alles gute dir und ich finde es wirklich schlimm , was dir passiert ist, bzw. was du mit dir hast machen lassen..........

Grüsse
heike

Beitrag von ich wieder 09.02.11 - 07:28 Uhr

schön blöd oder? na gsd waren wir nicht verheiratet. er wollte mich heiraten, aber ich sagte immer nein. wir haben 3 gemeinsame kinder. waren knapp 5 jahre zusammen.
ich habe den kindern heute gesagt das papa jetzt woanders wohnt. das er weggezogen ist das sie nicht weiter fragen.

auch jetzt wo ich drüber geschlafen habe, bin ich noch immer sehr verletzt und wütend darüber wie blöd ich selber war. wieso ich das hab mit mir machen lassen obwohl ich bereits wusste was er so treibt.....
aber dann hätte ich meine letzten 2 kinder nicht und das wäre echt schade. um nichts in der welt würd ich die wieder hergeben.

ich werde nächste woche zum amt gehen und die sache mit dem unterhalt klären lassen und FÜR MICH selbst auch unterhalt beantragen. das geht ja wohl auch.

ich könnt so kotzen..... er hat auf meine kosten urlaub gemacht, ich hab ihm klamotten und alles gekauft.... habe wegen ihm schulden bei 1&1 etc pp. nur kann ich das nicht beweisen weils ja auf meinem namen lief. er hatte immer die 0190 oder 0900 angerufen.... oh weia.... hoffe das die kinder das nciht so mitbekommen....

Beitrag von sophielogie 09.02.11 - 19:21 Uhr

Hi!

jetzt im nachhinein ist es passiert, du kannst nur versuchen , das beste daraus zu machen.

Gehe den offiziellen weg, immer über Ämter!!!!
Lass dich beraten, was das beste ist für dich und eure kids!
hebe alles auf , was du für die kinder an unterhalt und kindergeld ausgiebst, das wenn es mal nötig ist, du es nachweisen kannst!

Jugendamt hilft dir!

Noch etwas, das alleinige sorgerecht heisst nicht gleichzeitig, das du ihm die Kinder vorenthälst- da kann man sich trotzdem einigen, jedoch die entscheidungen kannst/ und musst du dann ganz alleine treffen .

Alles gute!
Heike

Beitrag von janamausi 09.02.11 - 18:37 Uhr

Hallo,

wo steht denn, dass er nicht vernünftig mit den Kindern umgeht? #kratz

janamausi

Beitrag von sophielogie 09.02.11 - 19:14 Uhr

hallo,

so habe ich das nicht geschrieben- ich habe mich auf die Vorbildfunktion und den Egoismus berufen.

Mal abgesehen davon, er gibt andere Gründe vor um früher zu gehen oder gar nicht erst zu kommen , lügt seine Freundin an, somit auch die Kinder, und geht zur neuen Freundin.

Unvernünftig ist er MEINER MEINUNG nach schon, man kann sexueller neugierde nachgehen, aber nicht so wie er es betrieben hat!!!!
Schulden auf Kosten der Freundin!!!!

Es sagt definitiv nichts über den Umgang aus, die er zu den Kindern hat, jedoch kann man auch "Allein erziehend" sein, (also für sie das alleinige sorgerecht) und Besuchswochenenden für den Mann einrichten.

heike

Beitrag von janamausi 10.02.11 - 14:50 Uhr

Hallo,

<<Mal abgesehen davon, er gibt andere Gründe vor um früher zu gehen oder gar nicht erst zu kommen , lügt seine Freundin an, somit auch die Kinder, und geht zur neuen Freundin. <<

Das allein langt aber nicht aus, um ihn das Sorgerecht zu entziehen.

<<Unvernünftig ist er MEINER MEINUNG nach schon, man kann sexueller neugierde nachgehen, aber nicht so wie er es betrieben hat!!!! <<

Was er gemacht hat ist unfair der Partnerin gegenüber aber hat nichts mit den Kindern zu tun!

<<Schulden auf Kosten der Freundin!!!! <<
Auch das hat nichts mit den Kindern zu tun.

<<Es sagt definitiv nichts über den Umgang aus, die er zu den Kindern hat, jedoch kann man auch "Allein erziehend" sein, (also für sie das alleinige sorgerecht) und Besuchswochenenden für den Mann einrichten. <<

Ja das kann man, aber dazu muss er einwilligen. Sie hat absolut keine Chancen ihm das Sorgerecht zu entziehen.

janamausi

Beitrag von sophielogie 10.02.11 - 20:24 Uhr

Hallo,

Keine chance für das alleinige sorgerecht??

Sehe ich anders.

Das Jugendamt wird schon die richtigen Ratschläge geben!


Heike

Beitrag von sophielogie 10.02.11 - 21:03 Uhr

Ergänzend:
Ich zitiere: " Er muss einwilligen", wegen Besuchsrecht - nööööööö, er kann froh sein, wenn sie es ihm gewährt! (falls sie es versucht, das alleinige Sorgerecht zu erreichen!)

Gruss
heike





Beitrag von Unsinn! 11.02.11 - 06:26 Uhr

Hallo!
Das ist völliger Unsinn was Du schreibst!
Grüße



Beitrag von sophielogie 11.02.11 - 21:55 Uhr

Genau, deswegen schreibst du auch anonym!!!