Wechseljahre und Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von ena71 08.02.11 - 23:02 Uhr

Hallo
ich habe schon lange einen Kinderwunsch, ein Kind habe ich bereits aber nun sollte ein Geschwisterchen dazukommen, leider waren wir als Paar noch nicht soweit, dann meine Gesundheit flöten und dann kam auch noch eine Thrombose, erst ab September darf ich wieder schwanger werden..
aber nach vier zwar vorbildlichen Zyklen (gute Tempkurven, Ei in Persona), aber ohne einsetzen einer Schwangerschaft macht mein Körper nicht mehr mit ..seit November schafft mein LH nicht mehr einen Eisprung auszulösen. im Dezember hat dann mein FH mit Gestagenen die Blutung ausgelöst...
nun bin ich wieder bei ZT 40 und nix , keine Blutung kaum LH aber dafür dauernd...
Also habe ich nun den Verdacht das sind sie die Wechseljahre, ich bin echt traurig .
Mein FA sagt im Dezember ja das sind Vorboten, aber er glaubt nicht dass ich schon tief drin bin, ich habe noch Eizellen.
Also Östrogen ja, FH schaffts nicht, das kann mal passieren..
ich habe schon Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen seit Dezember!
Ich habe Mönchspfeffer verschrieben bekommen.

ich habe schon versucht mich im I-net zu informieren (ach ja ich bin 39) aber das verwirrt mich nur noch meh .
soll ich zum Arzt rennen? noch warten? ich habe wohl Angst dass er meinen Verdacht bestätigt aber will auch nicht hysterisch erscheinen, weil ich alle zwei Monaten da hin renne (das tut ja nicht wirklich weh)

klar bin ich glücklich mit meiner Tochter, aber ich bin /wäre trotzdem kreuzunglücklich und das trifft mich so völlig unvorbereitet, ich habe nie darüber nachgedacht, das ist wie ein Faustschlag in den Magen.

ich weiss nicht ob ich hier in diesem Bereich richtig bin oder bei Gesundheit? aber das ist ja fast wie eine Hormonstörung und ich denke hier Erfahrene in Sachen Hormone zu finden, die auch schon viele Wege kennen.

Hüülfe
bitte infos (oder tips wo ich die finde)
oder alles was Euch dazu einfällt...


Liebe Grüße


Beitrag von motmot1410 08.02.11 - 23:43 Uhr

Ich kann Dir nur raten so schnell wie möglich eine Kinderwunschklinik aufzusuchen und keine Zeit mehr zu verschwenden.
Wenn Du wirklich kurz vor den Wechseljahren stehen solltest, dann würde ich nicht mehr mit Mönchspfeffer usw. herumexperimentieren, sondern mich erst einmal umfangreich untersuchen lassen und dann weitersehen.
Und auch wenn es "nur" eine Hormonstörung sein sollte, sollte man so einen Kiwu mit 39 schon etwas gezielter angehen ;-)
Ansonsten verschwendest Du vielleicht genau die Zeit, die Dir noch ein 2. Kind beschweren könnte.

Beitrag von madigaa 09.02.11 - 00:06 Uhr

Jepp, genau wie motmot sagt.
wie hoch issn dein AMH-Wert? (Anti-Müller-Hormon), der sagt viel aus über die Eizellreserven, die du noch hast. Ähnlich dem Ferti-check. Also, eindeutig, frag die Spezialisten..
lg madigaa

Beitrag von colafrosch 09.02.11 - 06:32 Uhr

Huhu

Ich bin auch 39 Jahre und meine Eireifung is misserabel..
Nicht mehr warten such Dir ne KIWU Klinik da wir Dir geholfen ..
Weil uns geht das Alter aus ;-)

Liebe Grüsse Cf

Beitrag von tosca71 09.02.11 - 11:08 Uhr

Hallo Ena,

ich bin auch 39 und in KiWu-Behandlung.

Hast du mal einen Hormonstatus machen lassen? Ganz wichtig waere es festzustellen wie hoch dein FSH-Wert an ZT.2-3 ist, denn in den Wechseljahren schnellt er nach oben, sollte er noch im Normbereich liegen bist du nicht in den Wechseljahren, sondern hast vielleicht einfach Probleme mit den deinem Hormonhaushalt. Um die EZ-Reserve einschaetzen zu koennen testet man normalerweise auch noch den AMH-Wert, dieser Wert kann zu jeder beliebigen Zeit im Zyklus ueberprueft werden.

Ich wuerde dir allerdings auch raten schnell in eine KiWu-Klinik zu gehen, denn auch wenn man in unserem Alter noch nicht in den Wehcseljahren ist sollte man sich ranhalten ;-)

Glg Tosca

Beitrag von schlusi2001 09.02.11 - 13:47 Uhr

Hi,
als wir an Baby Nr. 2 dachten, wurde bei mir auch festgestellt, daß ich mich in den vorzeitigen Wechseljahren befinde. Wir haben uns in eine Kiwu-Praxis begeben und ich wurde innerhalb kürzester Zeit schwanger! Es ist noch nichts verloren!!!!GLG

Nicole

Beitrag von ena71 09.02.11 - 23:52 Uhr

nächste woche wird erstmal besprochen, was "fehlt" und was wir machen können, ich habe eine Thrombophilie, also muss gut aufgepasst werden wenn Hormone gegeben werden sollen.

aber die Sprechstundenhilfe hat mir heute Mut gemacht, "ach die gianna nannini ist grade mit 55 Mama geworden...es geht noch so viel, das ist bestimmt nicht zu spät." naja aber ich habe nicht DAS Bankkonto und nicht DIE Möglichkeiten :-) ich glaube kaum dass bei Ihr eine "Tablette" ausgereicht hatte :-)

ok heute sehe ich schon nicht mehr so schwarz, danke für alle antworten!

Gruss

Beitrag von schlusi2001 10.02.11 - 10:27 Uhr

Hi - also bei uns reichte eine hormonelle Stimulation - und die zahlt die KK!

GLG