welcher titel dafür? habe keinen.... trennungsthema

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von zickedeluxe08 08.02.11 - 23:04 Uhr

es war vorhersehbar.... aber jetzt traf das absolute ende ein.
wir lernten uns im internet in einem chat kennen und "lieben".
nach kurzer zeit wurde ich schwanger mit unserem sohn. er freute sich.... tat er das wirklich? nach wiederum kurzer zeit wurde ich mit unserer tochter schwanger und nicht wirklich lange liess unsere kleinste auf sich warten.

er belog mich oft, betrog mich und nutzte mich finanziell aus.

immer wenn ich etwas herausfand, leugnete er es oder gelobte besserung. ich war immer wieder so doof und viel drauf rein. ich liebte ihn.... war es liebe oder wollte ich nicht alleine sein?
er bestellte dinge die er nie bezahlte, er machte cam2cam mit fremden girls und holte sich dabei einen runter (las das im verlauf von msn), er hatte sex mit männern in unserer beziehung. das fand ich auch raus über emails die ich heimlich kontrollierte. er redete sich immer raus das es gar nichr andem war und er das nur so geschrieben hätte.
heute fand ich heraus das er ne neue hat und das schon eine weile. im dezmeber gebar ich unsere kleinste. schon da war er so komisch....
sie ist 11 jahre jünger wie er. (er 31 sie 20) gut, das stört mich jetzt nicht.
wir sind seid ca 6 monaten getrennt aber hatten immer ein gutes verhältnis. regelmässigen kontakt und immer wunderte ich mich wieso er so früh immer wieder weg muss. die ausreden.... termine, vorstellungsgespräche oder er wollte zu seinen eltern. jetzt gab er es zu. alles gab er zu. das er auf meine kosten einen lebemann gemacht hat, mich belogen betrogen und ausgenutzt hatte, er gaysex hatte etc pp....
es tut mir so weh.... es traf mich so sehr das ich ihm schrieb in meiner wut und ohnmacht das er seine kinder nie wieder sehen wird. ich ihm alle vollmachten entziehen werde.

ich bin einfach so getroffen, es tut weh.... nein ich liebe ihm nicht mehr. aber ich wollte wenigstens die erinnerung haben an eine mehr oder weniger glückliche zeit..... er hat mir heute das herz gebrochen, jetzt noch im nachhinein...
wie soll ich jetzt nur weiter reagieren??? was machen?

Beitrag von 88lovve 09.02.11 - 10:12 Uhr

hallo,

das tut mir leid für dich!
kann deinen schmerz gut nachvollziehen, er hat dich immerhin die ganze zeit belogen!
das habe ich auch durch mit meinem (ex) mann...bin gerade dabei mich zu scheiden sind aber schon seit zwei jahren und 8monaten nicht mehr zusammen, man hofft die ganze zeit darauf das er es endlich zugibt was er alles getan hat weil man es eigentlich sowieso weiss und es kommt die ganze zeit nichts....in meinem fall streitet er es immernoch ab#augen(hab aber mit einer dame gesprochen, sie konnte mir sogar mein schlafzimmer beschreiben)...du hast denke ich jetzt den ganzen hass den du dir vorher zurückgehalten hast weil du es ja nicht 100%ig wusstest...man hat halt doch immer hoffnung..das man sich irrt...obwohl man irgendwie weiss es ist nicht so...
das mit den kindern ist natürlich wieder eine 2te sache...ich kann sehr gut nachvollziehen das du nicht willst das er sie noch sieht...weil er für dich einfach nur das letzte arschloch ist und einfach ekelig!
leider muss man da ja immer umdenken#schwitz
ich würde einfach den kontakt nur zu ihm und den kindern pflegen, wenn er denn auch die zeiten und alles einhält...du musst ja wirklich nur das nötigste mit ihm sprechen.
zeige ihm nicht das er es geschafft hat dir weh zu tun.
lebe dein leben und sehe es als vergangenheit und erfahrung an.
was ich sowas von schlimm an solchen männern finde ist das sie einen dazu bringen keinen anderen mann mehr zu vertrauen..ich bin jetzt auch endlich wieder seit knapp einem jahr vergeben...aber dieses unbeschwerte gefühl von vollem vertrauen habe ich nicht mehr...obwohl er mir nciht allzu grossen anlass zu eifersucht gibt.
es brauch nur das kleinste sein und ich habe mieses misstrauen...
daran muss man arbeiten.
ich wünsche dir ganz viel glück das du den hass schaffst bald abzubauen, zum glück bist du ja nicht mehr in ihn verliebt dann wäre das alles noch schlimmer.

viele liebe grüsse sina

Beitrag von wupke0815 10.02.11 - 23:32 Uhr

Oh mann...Du Arme....Sowas hat echt keiner verdient... Ich wünsche Dir auch viel Kraft und Kopf hoch....Lass Dich drücken.....Bussi Wiebke#herzlich