Einschlafproblem nach nächtlichem Aufwachen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von silkba 09.02.11 - 07:22 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben, #tasse

wir durften uns glücklich schätzen, dass Jonas als er 6,5 Wochen alt war durchgeschlafen hat.

Seit vier Wochen (seitdem er 5,5 Monate alt ist) keine Spur mehr davon bis auf drei Nächte. In den anderen muss ich mindestens zwei mal aufstehen. An und für sich habe ich mit dem Aufstehen kein Problem, mache ich ja gerne für den kleinen Racker #gaehn, aber das "Problem" ist, dass ich mind. 15 Minuten, meist 1 Stunde brauche, bis ich wieder aus seinem Zimmer raus kann. Er schläft einfach nicht wieder ein. Manchmal ist er hellwach, manchmal hat er die ganze Zeit die Augen zu. Ich lasse ihn in seinem Bett, nehme ihn auf den Arm und schuckel, setze mich mit ihm in den Schaukelstuhl, damit er einschläft. Nix hilft! Heute Nacht war ich zwar nur einmal auf, aber dafür 1,5 Stunden bei ihm.

Anfangs habe ich gedacht, ach, das ist bestimmt der 26-Wochen-Schub. Dann kam noch vor zwei Wochen Schnupfen dazu (hatte er eine Woche) und vor zwei Wochen kam der erste Zahn. Inzwischen ist er 27 Wochen alt. Kann es noch der Schub sein?

Weiß jemand Rat oder hat Tipps zum schnellen Wiedereinschlafen.

Ach so, mit in unser Bett nehmen, möchte ich ihn eigentlich nicht. Oder ist das vllt doch der ultmative Tipp?

LG Silke

Beitrag von ellannajoe 09.02.11 - 08:19 Uhr

Guten Morgen,

am schnellsten wird dein Zwerg wieder schlafen, wenn du ihn mit zu dir nimmst.

Hier ein Buch zum Thema Babys Schlaf:

http://www.lalecheliga.de/shop/product_info.php?info=p11_schlafen-und-wachen.html

#winke

Beitrag von lumidi 09.02.11 - 08:28 Uhr

Hallo,

das gleiche haben wir auch seit paar Wochen. An Schlafen ist dann meist eh nicht zu denken. Er brabbelt dann ne gefühlte Ewigkeit bis er dann von alleine wieder einschläft. Heute war er sogar von 2:30 Uhr bis 4:30 Uhr wach. 1,5 Stunden hat er gebrabbelt und dann ne Stunde gequengelt. Haben alles probiert. Geschaukelt, getragen.. nix half. Erst nach nem Windelwechsel, Osanit und Dentinox ist er gegen 4:30 Uhr eingeschlafen und ich musste heute um 5:00 Uhr aufstehen und zur Arbeit fahren. #gaehn

Nun sitze ich hier bei der Arbeit. Chef ist nicht da und es ist total ruhig. Wenn ich dürfte, dann würde ich auf der Stelle einschlafen. Aber das sieht dann etwas seltsam aus für meine Kollegen. :-D:-D:-D

Ach ja, unser Kleiner wird am Sonntag 28 Wochen alt (korrigiert 25 Wochen).

LG

Lumidi

Beitrag von lumidi 09.02.11 - 08:29 Uhr

Hab noch was vergessen...

Wenn er wach wird, dann holen wir ihn sofort zu uns ins Bett. Aber das dauert halt meist ne Stunde bis er wieder einschläft. Also uns hilft das Familienbett in diesem Fall nicht weiter.

Beitrag von lunait 09.02.11 - 08:52 Uhr

Morgen,
das gleiche machen wir seit ca. 3 Wochen fast jede Nacht durch.

Unsere Tochter 6 Mon. schläft abends super gut ein, dann ab ca. 1-2 Uhr wacht sie auf, brabbelt, wälzt sich hin und her ist hell wach.

Alle Versuche sie wieder schnell zum Einschlafen zu bringen scheitern. Ich hole sie zwar mit in unser Bett aber selbst da ist sie noch gute 1,5 Std. wach. Irgendwann schläft sie ein.

Ob es ein Schub oder die Zähne sind ? Kann ich nicht genau sagen und leider habe ich auch keinen ultimativen Tipp ausser durchzuhalten ;-)

lunait

Beitrag von patti-marina 09.02.11 - 14:28 Uhr

also unsere macht das auch und sie ist 4,5 Monate alt. Bis 1-2 Uhr ist noch alles in Ordnung dann wacht sie immer wieder auf und ich nehme sie dann kurz hoch in die Seitenlage, der Kopf quasi direkt vor meiner Brust und stecke dann den Schnuller rein. Dauert vielleicht ne halbe Minute dann ist sie wieder eingeschlafen und ich lege sie langsam wieder weg. DAS PROBLEM: wenn ich Pech habe mache ich das dann stündlich bis 4 Uhr und dann schläft sie nach dem Trinken nochmal einen langen Block bis 6-7 Uhr.
Ich bin auch für Tipps dankbar ;)

lg Elena