Jetzt hört euch das an (länger)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von frosch. 09.02.11 - 08:00 Uhr

Eine bekannte von mir hat 2 kinder ein Mädchen 7 Jahre und einen Jungen 1 Jahr
Also folgendes Das Kind bekommt mindestens 3 mal die Woche Mc Donalds und an den restlichen Tagen kochen abwechselnd bofrost eismann oder Wagner ! Frisches Obst und Gemüse Fehlanzeige Sie setzt Ihre Mäuse Morgens vor den Fernseher damit Sie schlafen kann ! Heftig !
Wohnen auf dem Land könnte auch jederzeit raus mit den Kindern aber das passiert selten !
Finde Ich das schon schlimm genug !
Aber jetzt kommts !
Die große hat angeblich Schweinegrippe also nur Verdacht Sie gibt schon mal vorsorglich Antibiotika Jetzt stellt sich heraus es ist Scharlach und nun ?
Gibt Sie dem kleinen auch Antibiotika obwohl er gar nicht krank ist ! Das wäre ja genauso als ob sich die Soldaten auch vorsichtshalber schon mal ein Bein amputieren lassen damit ihnen keiner ins Bein schießen kann ! #kratz
Antibiotika sollte doch nur dann gegeben werden wenn es nötig ist ! Es ist ein Notfall Medikament Was ist wenn es irgendwann zwingend nötig ist ?Dann hilft es nicht mehr ! Dann gibt es Antibiotika resistente Keime und dass ist dann wirklich ein Problem !
Und das schlimmste ist ! Sie macht so etwas nicht zum ersten mal !
Und dann wundert Sie sich warum Ihre Kinder ständig krank sind !
Mir tun die Kinder leid die das ausbaden müssen !#heul

Beitrag von lumidi 09.02.11 - 08:03 Uhr

Guten Morgen,

hast du mal mit ihr darüber gesprochen?

LG

Lumidi

Beitrag von marzena1978 09.02.11 - 08:30 Uhr

Ich finde es wirklich armselig wie manche Mädels hier über andere Menschen urteilen und sich auslassen.
Was sollen wir jetzt machen? Klar mit dir LÄSTERN.#zitter

Spreche mit der Person, du scheinst ja gut befreundet mit ihr zu sein wenn du ihren Speiseplan und Fernsehprogramm kennst.#schein

Sorry aber für sowas fehlt mir hier echt das Verständnis.#augen

#winke

Beitrag von lumidi 09.02.11 - 08:36 Uhr

Hallo,

so sehe ich das auch!

Deswegen habe ich ja auch gefragt, ob sie ihre Bekannte darauf angesprochen hat.

Gestern gabs auch schon so nen ähnlichen Thread. Finde es unter aller Sau sich hier darüber auszulassen.

Wenn es einen doch so sehr stört bzw. die Kinder einem so Leid tun, die es dann ausbaden müssen, dann sollen die sich beim JA deswegen melden. Aber nicht hier.

Finde es genauso schlimm, wenn andere Userinnen dann sofort darüber urteilen und schreiben wie schlimm die sowas finden und das denen die Kinder ja soooo Leid tun. Keiner kennt diese Bekannte und die Verhältnisse etc.

Echt, geht gar nicht!

LG

Lumidi#winke

Beitrag von nalle 09.02.11 - 08:34 Uhr

Ehrlich ? Es interessiert mich nicht !!!!!!


Sagt mal sind wir denn hier noch im Babyforum oder sollten wir es umtaufen in :

Ich lass mal mein Dampf über andere Leute ab die IHR nicht kennt !!!!!!!!


Was willst Du von uns hören ?


Ich kenne die Person nicht und kann nicht urteilen.

Wenn Du den Tagesablauf und das Leben dieser person kennst,dann rede mit ihr darüber !


Was ist denn mit Euch los ?? Habt Ihr kein eigenes Leben ?!


Ist die Situation bei denen Lebensbedrohlich ? NEIN !

Also !!!


Ich kann es nicht nachvollziehen !

Ich habe auch einige Bekannte wo der Alltag nicht so entspricht wie ich es mir wünsche oder handhabe ! Aber ich lass mich darüber nicht im Forum aus,sondern regel das mit denen !Insofern es mir erlaubt ist zu urteilen.Denn jeder hat eine andere Auffassung von Erziehen und Leben !


Furchtbar !

Und das ist auch kein Luft machen mehr,das ist Lästern !

Vielleicht stimmt das auch alles gar nicht so und Du erzählst das einfach nur.
Die Person kann sich noch nicht mal rechtfertigen !


So nun werft wieder mit Steinen !

Nalle

Beitrag von jessi201020 09.02.11 - 09:13 Uhr

wie recht du hast:-p#schein

Beitrag von nalle 09.02.11 - 09:15 Uhr

#hicks

Beitrag von jerk 09.02.11 - 08:37 Uhr

Hallo,

das AB muß ihr ja ein Arzt verordnet haben. Man kann es schließlich nicht ohne Rezept in der Apotheke kaufen.


lg
jerk

Beitrag von cathy82 09.02.11 - 08:49 Uhr

...mmhhh...

Ich kenne jemanden, der AB immer nur so lange nimmt, bis es ihm besser geht.
DAS ist ja das Problem.
Penicillin z.B. bekommt man teilweise 30 Tabletten (10 Tage).
Wenn es ihm nach 2 Tagen besser geht, dann kommt der Rest in den Medischrank...

Ich war mal dort zu Besuch (2 Tage nach meiner Zahn-OP) und hab Schmerzen bekommen.
Ich frage also nach Schmerzmittel und er sagt, im Badschrank.
Ich geh hin und seh da ungelogen 4 oder 5 angebrochene AB-Packungen.
Überall stand was anderes drauf (Halsschmerzen, Blasenentzündung,...).

Da ich medizinische Fachkraft bin, hab ich ihn darüber aufgeklärt.
Das wisse er auch schon so, meinte er.

Also...was soll amn da machen. Wenn sie es wissen und trotzdem machen...ist schade, aber scheinbar nicht zu ändern!

LG

Beitrag von frosch. 09.02.11 - 08:57 Uhr

Wow anscheinend gibts hier mächtig viel Hormone im Forum !
Ich finds ziemlich heftig und Ich habe schon mit Ihr gesprochen aber leider ohne Erfolg mir geht es deshalb nicht aus dem Kopf !
Aber Ihr Moralapostel habt natürlich recht !

Beitrag von nalle 09.02.11 - 09:01 Uhr

#schock

Wir sind Moralapostel ? Unsere Hormone ??

Also SOrry


DU machst hier auf Moralapostel was Deiner bekannten angeht !

WIR kennen diese Person nicht und können uns KEIN Urteil bilden !

Läuft bei Dir alles nach Plan ? Das Du mit ruhigem Gewissen Dir anmaßen kannst so über eine Person zu sprechen ???


Und wenn Dir das nicht aus dem Kopf geht,dann geh zum JA (die dich natürlich auslachen werden) oder such Dir einen Friseur !


So !

Beitrag von lumidi 09.02.11 - 09:09 Uhr

Warum sind wir Moralapostel?

Wir kennen die Situation doch gar nicht und können dir in dem Fall doch gar nicht helfen. Außer vielleicht du möchtest hören wie schlimm deine Freundin/Bekannte doch ist.

Geh zum JA und melde das, wenn es dir nicht aus dem Kopf geht. Denn NUR das hilft den Kindern weiter und nicht dein Geschreibe hier!

Beitrag von fascia 09.02.11 - 10:38 Uhr

Hallo zusammen.


Ich finde es nicht verwerflich, wenn sich die TE hier ihrer Empörung Ausdruck verleiht.
Sie beschreibt ihre Wahrnehmungen und ihre Gedanken dazu.
Sie äußert ihre Betroffenheit, weil ihr diese Kinder leid tun.
Und darüber, dass sie den Eindruck hat, mit einem Gespräch keine Veränderung zu erreichen.

Man merkt ihr die Empörung an.
(Das ist doch erlaubt?)
Aber es ist doch kein Lästern!
Lästern setzt Böswilligkeit voraus.
Über jemanden anders verspottende, erniedrigende, abfällige und bösartige Bemerkungen machen - das ist lästern.


Sie berichtet über eine Person, die sie kennt, wir dagegen nicht.
Warum auch nicht?

Sie hat auch keine Fragestellung angeschlossen.
"Was willst du denn jetzt von "uns" hören...?", erübrigt sich wohl.
Es ist doch offen. Jeder schreibt, was er denkt.


Ich denke z.B.:
Wie lächerlich es auf mich wirkt, wenn jemand mehrere Kommentare zu einem Thread schreibt, über deren Eröffner er sich sich in der Art wundert:...ob sie sonst nichts zu tun hätte - sich so langweilen würde..., dass sie es nötig hätte, so einen Thread zu schreiben.


f.






Beitrag von lumidi 09.02.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

wenn ihr die Kinder Leid tun und sie ihnen helfen möchte, dann soll sie zum JA gehen.

Die Empörung über das Verhalten Ihrer Freundin/Bekannte hilft den Kindern auch nicht weiter.

Meine Meinung dazu... ;-)

LG

Lumidi

Beitrag von chrissy-86 09.02.11 - 22:22 Uhr

Hi,

will mich nicht zu weiter dazu äußern, nur wegen dem AB...weißt du das finde ich jetzt nicht allzu schlimmdas sie es ihr gegeben hat, weil wen man Scharlach hat muss man auch AB nehmen.

Lg Chrissy mit Lena (die schon 2mal Scharlach hatte) und Sarah