Das geht mir nicht aus den Kopf =(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bunny16 09.02.11 - 08:15 Uhr

Hallo,
eine Bekannte von mir hat vor zwei Tagen in der 37 Woche ein Mädchen zur Welt gebracht sie wog nur 2070g und ist 44cm groß #schock, das ist doch nicht normal oder?
Sie hat sehr viel geraucht in der SS, kann es davon kommen?

Die kleine tut mir so leid wie sie in den Brutkasten liegt #heul

Das geht mir einfach nicht aus den Kopf ich bekomme selber in ein paar Wochen ein Baby und ich hoffe nur das es nicht so leicht sein wird #zitter

Sorry fürs #bla#bla#bla , aber irgendwo musst ich das mal raus lassen !

LG Sunny +#ei 29+3

Beitrag von jwoj 09.02.11 - 08:19 Uhr

Es gibt ja genügend Aufklärungkampagnen darüber, dass Rauchen in der Schwangerschaft zu einem hohen Frühgeburtsrisiko und zu einem niedrigen Geburtsgewicht führt.

Beitrag von bunny16 09.02.11 - 08:20 Uhr

Das haben wir ihr schon oft erzählt!

Also ich persönlich hab sofort mit den Rauchen aufgehört *stolz* :-)

Beitrag von bunny2204 09.02.11 - 08:19 Uhr

Ist das beim US nie aufgefallen? Die US Grössenschätzungen sind zwar nicht so genau, aber ob ein Kind 2000 oder 3500 g wiegt kann man eigentlich schon sagen.

Ja, rauchen kann dafür sorgen, dass Kinder klein sind.

Aber selbst so ein kleines Kind sollte in der 37. SSW eigentlich nicht mehr in den Brutkasten müssen. Meine Freundin hat ihr Baby mit 2200 g und 45 cm Anfang der 38. SSW bekommen und die Kleine war total fit. Sie wurde durch ein Problem mit der Nabelschnur nicht ordentlich versorgt.

LG BUNNY #hasi 34. SSW

Beitrag von schachti2005 09.02.11 - 08:21 Uhr

Hallo!


Kann deine Sorge verstehen, aber rauchst du denn selbst?

Ich kann rauchende Schwangere nicht verstehen.

Ich habe eine Bekannte, welche in der 18.SSW ihr Kind verloren hat. Sie lebt gesund, rauch nicht. Der Kleine war gesund. Allerdings hat sie eine erst jetzt erkannte Blutgerinnungsstörung.
Ihre FÄ entschuldigte sich sogar bei ihr.
Sie hätte nämlich eine Patientin, welche schwanger war und in der Schwangerschaft geraucht hat und es nicht einsehen wollte aufzuhören.
Die FÄ hat alles getan damit das Kind durchkommt.

Und der Bekannten konnte sie nicht helfen, da ja keiner von der Blutgerinnungsstörung wusste.


Ich finde es krass wie manche Mütter mit dem Leben ihrer Kinder spielen. :-(



LG Sandy

Beitrag von bunny16 09.02.11 - 08:23 Uhr

Ich hab sofort mit den Rauchen aufgehört wo ich erfahren hab das ich schwanger bin, ich find das auch nicht schön wenn schwanger rauchen!

Beitrag von schachti2005 09.02.11 - 08:27 Uhr

Na dass ist doch auch okay. #pro

Aber eben solche Frauen nicht, welche das Rauchen nicht sein lassen können und den FÄ machen lassen...



LG Sandy

Beitrag von 17876 09.02.11 - 08:31 Uhr

"ich finde das auch nicht schön wenn schwangere rauchen" das ist nicht schön sondern Körperverletzung!!

Beitrag von pfaelzerin69 09.02.11 - 08:28 Uhr

Hallo,
ich kann das auch nicht verstehen, dass man während der SS rauchen muß. Selbst wenn es nicht ohne geht, dann doch wenigstens drastisch reduzieren ! #aerger
Ich habe damals erlebt, als mein Sohn auf der Frühgeborenen-Intensivstation lag, dass Kinder von starken Raucherinnen auch dort liegen und intensiv überwacht werden mußten, weil die armen Würmchen heftige Entzugserscheinungen durchmachen müssen - ganz schlimm !!! #nanana

Beitrag von 17876 09.02.11 - 08:30 Uhr

#prodas arme Baby kann einem wirklich nur leid tun!

Beitrag von diabola1000 09.02.11 - 08:31 Uhr

das kommt mich Sicherheit vom Rauchen...Die Kleine ist da leider das Opfer deiner verantwortungslosen Freundin (sorry)

Wünsch dir alles Gute

Beitrag von bunny16 09.02.11 - 08:39 Uhr

Das stimmt ....
Ich hoffe jetzt nur das sie schnell zunimmt und sonst gesund ist .....

Beitrag von escada87 09.02.11 - 08:44 Uhr

ja daskann vom Rauchenkommen

Beitrag von lady-aribeth 09.02.11 - 09:01 Uhr

Es kann am Rauchen liegen, muss es aber nicht, auch wenn ich mir nun die Steine einfange. Ich bin Nichtraucherin, seit 7 Jahren, trinke nicht und ernähre mich gesund. Dennoch kann ein zu geringes Gewicht, oder eine zu geringe Größe verschiedene Ursachen haben. So können zum Beispiel die Doppler zu eng sein, was dazu führt, dass die Plazenta nicht mit genug Blut versorgt wird, was dann wieder zu einem Versorgungsengpass führt.

Eine Freundin von mir, hat ab der 26. Woche 2 Wochen im Krankenhaus gelegen, weil ihr Baby auf den Ultraschallbilder zu klein gemessen wurde. Sie selbst raucht und trinkt nicht, achtet auf ihre Ernährung und ist als Ärztin sogar eine Frau vom Fach.

Es kann mehrere Ursachen haben und das Rauchen ein Risiko erhöht verschweigt keiner. Dennoch entscheiden sich viele Frauen dafür weiter zu rauchen. Sie selbst haben es zu verantworten, sie selbst müssen es dem Würmchen irgendwann erklären, doch leider wird oft versucht den Menschen, die eben so handeln, eine mütterliche Fürsorge abzusprechen. Jeder hat das Schicksal doch selbst in den Händen. Klar hat man, während der Schwangerschaft die Verantwortung für seinen Mitbewohner und dieser Verantwortung sind manche Menschen nicht gewachsen. Sie können dennoch tolle Mütter sein.

Eine Vermutung zu haben, dass es am Rauchen liegen kann, ist ja okay, dennoch sollte man alle anderen Möglichkeiten nicht ausschliessen und da fällt nunmal auch das medizinische mit hinein. Wenn das Kind während der Schwangerschaft unterversorgt war, die Ärzte das nicht erkannt haben, ist es traurig. Aber immer direkt alles auf das Rauchen zu schieben finde ich auch nicht okay. Klar sind die Kinder benachteiligt, aber es ist doch nicht in unseren Händen, den Moralapostel mit dem hochgestellten Finger zu spielen. Jeder mensch handel eigenverantwortlich und hat dementsprechend, seinen Nachkommen zu erklären, warum ein Baby zu klein auf die Welt kam und warum die Mutter gedankenlos um Umgang mit Zigaretten, Alkohol, oder was auch immer war. Es ist nicht die Aufgabe von anderen, da der Mensch ja auch selbstbestimmt durchs Leben geht.

Man kann nicht immer alles richtig machen, man kann Risiken ausschliessen und versuchen es richtig zu machen. Aber wenn man es so sieht, müsste man alles aufgeben, sich in einen sterilen Raum sperren und warten, dass die Monate einfach so vorbeigehen. Ich finde rauchen auch ätzend und besuche deshalb meinen Schwiegervater nur noch selten, und verbringe dann dort viel Zeit im Garten (ja auch im Winter) einfach um frische Luft zu haben. Ich werde aber trotzdem zum Karnevalszug gehen, weiterhin spazieren gehen, in die Stadt zum Einkaufen. Da sind auch überall Menschen, die rauchen, Abgase die mich umgeben und dennoch muss man diese Dinge in Kauf nehmen. Es gibt immer vermeidbare Risiken und unvermeidbare Dinge. Vermeidbares kann aber nur der Mensch vermeiden, der verantwortungsbewußt handelt und sich im Klaren darüber ist, dass er nicht nur für sich handelt, in der Mutterzeit, sondern auch das Wohl des Kindes in händen hält. Manche können das, andere wiederum nicht.


Just my 2 cents

Beitrag von mick68 09.02.11 - 09:25 Uhr

Seh ich auch so.

LG Mick :-)

Beitrag von asturis 09.02.11 - 09:29 Uhr

#pro

Beitrag von jenny133 09.02.11 - 09:24 Uhr

Hallo

so viel ich weiss wird durch das Rauchen die Versorgung von der Mutter zum Baby schlechter. Ja könnte schon daran liegen. Gibt aber auch andere Gründe, warum die Versorgung nicht so gut ist und das Baby dadurch weniger Gewicht zulegt.
Allerdings musst du dir doch sagen, das es doch die Seltenheit ist. Und trotzdem denke ich, das dieses kleine Baby auch seinen Weg machen wird!

Wünsch dir für die Restwochen und deiner Freundin mit dem Baby alles gute!

LG
Melanie (20+3)

Beitrag von asturis 09.02.11 - 09:27 Uhr

hallo,

also laut der Baby-Wachstumstabelle http://www.sonoace.de/tl/table.html
find ich die Größe jetzt nicht so tragisch, aber das Gewicht ist aufjedenfall zu wenig.

Kann gut sein das es vom Rauchen kommt. Und sonst gehts dem Baby gut?

Mach dich nicht so fertig. Wenn du selbst nicht geraucht hast/rauchst und bis jetzt bei den Kontrollen alles immer O.K. war, dann solltest du einfach darauf vertrauen, das dein Kind zum Termin ganz normal und zeitgerecht entwickelt auf die Welt kommen wird!!!

alles gute wünsch ich!
lg, Asturis mit Eric 3J. und Strampelinchen 28+5