Wassergeburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von froschelein 09.02.11 - 09:13 Uhr

Hallo,


Ich ware am Montag bei eine Führung im Krankenhaus. Da wurde erzählt dass mann auch im Wasser gebaren kan.

Ich wollte mall wissen ob jemand schon Erfahrung hat mit eine Wassergeburt.

Danke

Lg Lida

Beitrag von marie-chen2 09.02.11 - 09:15 Uhr

Hallo,
also ich hatte bei meinem 2. Kind eine Wassergeburt. Ich kann dir nur sagen das es einfach eine wunderschöne Geburt war, ja eine Traumgeburt. Ging auch super schnell! Es gibt allerdings auch Frauen die das warme Wasser unter den Wehen nicht ertragen. Aber das kannst du ja ausprobieren und falls es nichts für dich ist, aufs Land wechseln;-)

LG und alles Gute

Marie

Beitrag von ivf2008 09.02.11 - 09:26 Uhr

Hallo Lida,

ich habe mein erstes Kind im Wasser geboren und kann es wirklich nur empfehlen. Da die Eröffnungsphase an Land sehr schnell ging (von 4 auf fast 8 cm in nur etwas mehr als einer Stunde), war es zu spät für eine PDA, nach der ich zugegebenermaßen gefragt hatte #schwitz.

Die Hebamme hat mir daraufhin als Alternative die Wanne zur Entspannung und Schmerzlinderung angeboten. Nach meiner Erfahrung hat das warme Wasser die Schmerzen tatsächlich um Einiges erträglicher gemacht. Obwohl mein Kleiner über 4kg schwer war und einen KU von 38cm hatte, habe ich die ganze Geburt ohne Schmerzmittel und ohne Komplikationen überstanden. Na gut, ein kleiner Riss musste hinterher genäht werden, aber das habe ich während der Geburt gar nicht so richtig realisiert (dass ich gerissen bin), weil mir kurz danach schon mein Baby auf den Bauch gelegt wurde.

Wenn Dein Krankenhaus Wassergeburten anbietet, würde ich einfach mal schauen, ob Du es nicht währenddessen einfach mal ausprobieren willst. Ich jedenfalls möchte unser 2. Kind auch wieder im Wasser bekommen ;-).

Liebe Grüße
ivf2008 (SSW 37+5)

Beitrag von nadinsche77 09.02.11 - 09:54 Uhr

Hallo Lida,

ich habe meine große Tochter im Wasser geboren und möchte das beim zweiten Kind gerne wieder machen!

Ich hab jetzt keinen Vergleich zu einer Geburt "an Land", aber ich finde, eine Wassergeburt hat viele Vorteile:

Das warme Wasser hilft beim Entspannen
Man ist im Wasser beweglicher und flexibler, ich hab z.B. währen der Wehen öfter meine Position verändert, hab mich z.B. hingekniet und die Arme über den Wannenrand gehängt.
Die Wahrscheinlichkeit von Dammriss und -schnitt ist geringer. Hat bei mir auch gestimmt, bin weder gerissen noch geschnitten worden *freu*

Probier's doch einfach aus. Wenn du dich in der Wanne nicht wohl fühlst, kannst du ja wieder rausgehen.

LG
Nadine

Beitrag von muffy83 09.02.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

ich wollte bei meinen ersten Zwerg eine Wassergeburt, aber ich hielt es in der Wanne nicht aus.
Hatte sehr starke schmerzen, fühlte mich unwohl und wollte so schnell wie möglich wieder raus aus der Wanne.

So hab ich halt dann am Land endbunden.

Evtl klappt es ja jetzt beim 2. mit der Wassergeburt, aber bis dahin dauert es noch ein bisschen :-)

Lg