gedicht zur fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von trieneh 09.02.11 - 09:13 Uhr

guten morgen,

ich bin auf der suche nach einem bestimmten gedicht,da meine ex-schwägerin gerade blutungen bekommen hat und ihr baby wahrscheinlich verlieren wird.es geht in dem gedicht um die frage,warum ausgerechnet bestimmte eltern behinderte kinder bekommen und warum deren kinder sterben...und darin wird dann beschrieben,warum die einen eltern so ein kind bekommen und die anderen ein gesundes,oder eins was verstirbt...

hoffe,die anhaltspunkte reichen,dass ihr darauf kommt,welches gedicht ich meine...konnte es hier mit der suchfunktion einfach nicht finden..

danke euch im voraus...

Beitrag von janosch81 09.02.11 - 09:24 Uhr

Hallo,

hab da eins. Vielleicht meinst du das.

Der liebe Gott ging seiner täglichen Arbeit
nach und schickte neue Kinder auf die Welt.
Ein Engel half ihm bei der Auswahl und der
liebe Gott wählte sehr sorgfältig aus,
welche Kinder zu welchen Eltern passten.
Gott: " Zur Frau Müller schicke ich den
Buben, der ist sehr lebendig und Frau Müller
hat nicht viel Geduld. Das wird sie lernen
müssen. Beide werden in diesem Leben lernen
Ruhe füreinander zu finden, auch wenn es
nicht immer einfach wird.
Er wählte noch einige Kinder aus für die
passenden Eltern.
Aber dann kammen wohl wir an der Reihe:
"Und diese Familie bekommt dieses
Sternenkind"
Der Engel sprach verwundert: " Aber
lieber Gott, warum denn diese Familie sie
sind doch so glücklich und so gute
Menschen"
Gott: " Ja das sind sie, aber genau
deswegen bekommen sie dieses gesegnete Kind.
Sie lieben Ihre Kinder über alles und sie
werden auch dieses Kind lieben in ihrem
Herzen. Eben diese Menschen können ein Kind
bis in die Jenseitswelt hinaus unendlich
lieben! Deshalb habe ich sie
auserwählt." Engel: " Aber was ist, wenn sie
verzweifeln, werden sie es überhaupt
verkraften können ? "
Gott: " Ich werde Ihnen die nötige
Kraft und Zuversicht geben! Sie werden anfangs zwar
sehr verzweifelt sein und sehr viel weinen,
aber sie werden lernen, dass man Dinge im
Leben nicht beeinflussen kann und manche
Dinge in Ihrem Leben noch nicht zu verstehen
sind. Sie werden es annehmen und damit leben
können. Im Gegenteil, sie werden fühlen was
es für ein Glück ist um ihre vorhandenen
Kinder oder die die noch kommen werden. Sie
werden sehr bewußt jeden Tag auskosten mit
Ihren Kindern und jede Minute des Lebens mit
Glück und Liebe erfüllen."
Engel: " Aber lieber Gott, was ist wenn
sie Ihren Glauben an dich verliehren in
dieser Not?"
Gott: " Vielleicht werden sie auf mich
wütend sein, vielleicht werden sie eine
zeitlang sogar mich dafür hassen, aber mit
der Zeit werden sie Ihren Glauben stärken."
Engel: "Aber wodurch denn?"
Gott: " Sie werden merken, dass ich
ihnen ihr Kind nicht weggenommen habe, sie
werden ihr Kind spüren und fühlen. Sie
bekommen einen kleinen Einblick in die
Jenseitswelt und werden mit Ihr sehr innig
verbunden sein, weil sie dort jemanden
haben, denn sie so sehr lieben. Sie werden wissen,
dass ihr Kind trotzdem bei ihnen ist und sie
besonders gut beschützt. Sie werden dafür
kleine Zeichen bekommen und sie werden eines
Tages ein besonderes Geschenk bekommen von
mir für ihren Verlust"
Der Engel fragt ganz neugierig: "
Lieber Gott, welches Geschenk denn?"
Gott: " Wenn es Zeit wird für die
Eltern und ich sie zu mir holen werde, dann wird
ihr Sternenkind das erste sein, was sie sehen.
Sie werden dann zusammen alle Zeit der Welt
haben, um das nachzuholen, was ihnen in der
Menschenwelt genohmen worden ist. Sie werden
diese Zeit ausleben und geniesen ohne Streß,
ohne Krankheit, ohne Verpflichtungen. Es
wird dann nur noch die Eltern und das Sternenkind
geben und sie werden so glücklich sein, wie
nie zuvor. Während andere verstorbene Eltern
die keine Sternenkinder haben sich noch
lange gedulden müssen, bis sie eins ihrer Kinder
in die Arme schließen können. Und irgendwann
folgen auch die Geschwister und dann ist die
Familie für immer vereint."
Engel: "Ja das ist ein wundervolles
Geschenk, die Familie ist für ein Sternenkind sehr geeignet.

Hatte selbst mehrere Fehlgeburten und finde das Gedicht sehr schön.
Alles Liebe für deine Freundin, das sie Glück hat und das Kind nicht verliert

Beitrag von trieneh 09.02.11 - 09:28 Uhr

ja genau,das meinte ich...danke

Beitrag von daffy1986 09.02.11 - 11:57 Uhr

vielen lieben dank für das wundervolle gedicht... mein engel bleibt fest in meinem #herzlich und irgendwann darf ich mein #stern kennen lernen

Beitrag von mikka11 09.02.11 - 21:25 Uhr

Danke für da wunderschöne Gedicht, mir stehen echt die Tränen in den Augen.
LG
Mikka
#stern 18.11.2010 13ssw