Immer Unterschrift von Beiden Sorgeberechtigten nötig ???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marie78 09.02.11 - 09:31 Uhr

Hallo Mamas und Papas von Kindi-Kindern!

Diese Frage treibt mich seit Wochen um und heute morgen bin ich deshalb mit unserer Erzieherin aneinander geraten. :-[
In unseren Kindergarten soll JEDER Zettel von beiden Eltern unterschrieben werden.
Also, ob das Kind vom Zahnarzt untersucht werden darf,
die Bestätigung, daß es vom Zahnarzt untersucht wurde,
ob es mit zum Ausflug darf und
auch die Bestätigung, daß man die Einladung zum Elternabend erhalten hat.
Einfach ALLES!
Mein Mann hat sich schon öfters beklagt, daß er abends nach der Arbeit mit derlei Kleinigkeiten belästigt wird
und auch ich als Mama fühle mich nicht wirklich ernst genommen, weil ich keine "normale" Entscheidung ohne die Rückendeckung meines Mannes treffen kann.

Die Erzieherin meinte jedenfalls, das sei so und auch in anderen Kindergärten würde man das so machen.

Jetzt wollte ich einfach mal wissen, wie das in anderen Einrichtungen gehandhabt wird.

LG, :-)

marie78

Beitrag von emily2010 09.02.11 - 09:34 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt finde ich das etwas übertrieben.

Bei uns im Kindergarten reicht es völlig aus, wenn ich solche Sachen alleine unterschreibe. Es hat sich auch noch nie jemand beschwert, dass mein Mann nicht mit unterschreibt....

LG
Silke

Beitrag von flammerie07 09.02.11 - 09:35 Uhr

hm, kann mir nicht vorstellen, dass das sein MUSS, was machen denn dann die eltern wo einer von beiden auf montage/im einsatz in afghanistan/sonstwo ist und nicht mal eben herjetten kann um den Elternabendzettel zu unterschreiben???? man man man...#augen

Beitrag von oekomami 09.02.11 - 14:52 Uhr

Hallo,

da muss der nicht anwesende Partner eine Vollmacht ausstellen, die regelmäßig erneuert werden muss

Beitrag von flammerie07 09.02.11 - 14:58 Uhr

auch bei verheirateten?

na dann muss ich mir doch schleunigst mal eine vollmacht von meinem mann geben lassen...der hat nämlich unter der woche nach 12-13 h arbeit keinen nerv mehr elternabendszettel zu unterschreiben...

Beitrag von oekomami 09.02.11 - 15:00 Uhr

Hallo,

ja solange beide das sorgerecht haben. Der KIGA weiß ja nicht was evt. gerade für ein Streit zuhause ist.

Mein Mann ist auch nie vor 20 Uhr zuhause, aber es sit doch kein Problem gerade mal den Zettel zu unterschreiben.

ODer interessiert ihn der KIGA überhaupt nicht

Beitrag von flammerie07 09.02.11 - 19:29 Uhr

eher im gegenteil, das musstest du doch jetzt nicht im ernst fragen, oder?

wenn ich dir jetzt noch erklären würde wie sein tag aussieht und wann er zu hause ist, würde das den rahmen sprengen.

aber ich finde es unnötig, dass beide es unterschreiben müssen. aber es stimmt schon, dass der Kiga natürlich nicht wissen kann wie die häuslichen gegebenheiten so sind.

Beitrag von criseldis2006 09.02.11 - 09:38 Uhr

Hallo,

bei uns im Kindergarten reicht es aus, wenn einer unterschreibt.

Wir haben noch nie gemeinsam was unterschreiben müssen.

Ich finde das total übertrieben, da es sich ja meistens um Kleinigkeiten handelt.

LG Heike

Beitrag von lenesiegel 09.02.11 - 09:39 Uhr

Bei uns ist das nicht so ;-)

Vielleicht hatten sie mal Ärger mit verstrittenen/ unerinigen Elternteilen ?!

Eventuell könnt ihr ein Schreiben (eine Vollmacht) verfassen, oder Du unterschreibst einfach immer i.A. Deines Mannes !

Ich dachte aber immer das sei nur bei unverheirateten Eltern nötig, die sich das Sorgerecht teilen und selbst da mußte ich nie meinen Freund mit unterschreiben lassen - nicht mal als ich nen Pass für den Kleinen beantragt hatte #schein

Liebe Grüße #winke

Beitrag von anarchie 09.02.11 - 10:11 Uhr

Hallo!

War bei uns nie so.

Vielleicht hilft ne Vollmacht von deinem mann?

LG

melanie und 4 kurze

Beitrag von ida-calotta 09.02.11 - 10:24 Uhr

Hallo!

Schönen Gruß an Eure Erziehern: Nein, bei uns ist das nicht so. Es ist zwar immer Platz für beide Unterschriften, aber unserem Kindergarten reicht eine. Wie machen das denn Mütter deren Männer z.B. nur am Wochenende Zuhause sind oder monatelang im Auslandseinsatz? Alles dem Mann hinterherschicken oder will der Kindergarten dann was schriftliches vom abwesenden Elterteil das der andere alleinige Entscheidungsgewalt hat?

LG Ida

Beitrag von johanna1972 09.02.11 - 10:25 Uhr

Bei uns reicht es auch aus - wenn ich oder mein Mann unterschreiben - grade der der da ist bzw. greifbar ist. Noch nicht mals bei unverheirateten werden bei uns beide Unterschriften benötigt.
Finde ich etwas übertrieben.

LG Johanna

Beitrag von judith81 09.02.11 - 10:41 Uhr

Hallo,
also Anmeldeunterlagen mussten wir auch beide unterschreiben. Elternabendzettel habe ich allein unterschrieben, war ok. Was anders kam noch nicht.
LG
Judith

Beitrag von marie78 09.02.11 - 11:37 Uhr

Hallo zusammen !

Ich danke euch für eure schnellen Antworten ! #freu

Also lag ich richtig mit meinem Gefühl, daß das doch etwas übertrieben ist.
Ok. Dann werd ich mich mal mit dem Träger vom Kindi in Verbindung setzen und meinem Unmut #aerger Luft machen.
Danke!

marie

Beitrag von kati543 09.02.11 - 11:48 Uhr

Also es gibt schon Sachen, die von beiden Eltern unterschrieben werden MÜSSEN bei uns. Das ist einmal der Betreuungsvertrag und dann auch die Liste mit den Personen, die das Kind alles abholen dürfen. Ohne beide Unterschriften auf dieser Liste geht nichts los. Da reicht nicht eine Unterschrift.
Ansonsten reicht eine Unterschrift.

Beitrag von clautsches 09.02.11 - 13:38 Uhr

Ich musste in den letzten 5 Monaten erst ein oder zwei Mal was für den KiGa unterschreiben. Der Papa gar nicht.

LG Claudi

Beitrag von oekomami 09.02.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

in unserem KIGA ist es auch so.

Es gab wohl mal ärger, mit einem Vater der nicht wollte das sein Kind mit auf den Ausflug durfte.

Es ging bei den Eltern wohl nur darum dem Ex zu schaden, aber der KIGA hat eine Abnahnung vom Kreis bekommen.

Sie finde es auch doof, aber so sind sie abgesichert

Beitrag von sandi1907 09.02.11 - 20:52 Uhr

Nein, bei uns im Kindi reicht 1 Unterschrift und Männe & ich sind nicht mal verheiratet.

LG