Bin neu hier - und gleich die erste Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lagefrau78 09.02.11 - 11:12 Uhr

Hallo!

Gerade habe ich - wie bereits seit Tagen erwartet - positiv getestet und stelle mich in aller Kürze vor, bevor ich gleich mein erstes Problem rauslasse...

Aaalso: Ich bin 32, verheiratet, habe bereits einen Sohn , der im April 5 wird und die Schwangerschaft war heiß ersehnt; glücklicherweise ist es jetzt schon nach nur 3 ÜZ so weit! #freu

Nun zu meiner Frage - nicht genervt sein, es geht nicht ums Essen ;-):
Kennt sich jemand von Euch mit Toxoplasmose aus? Ich habe mich darum nicht wirklich gekümmert; da ich allergisch auf Katzenhaare reagiere und dementsprechend keinen Kontakt zu Katzen habe, bin ich in meiner letzten Schwangerschaft nicht getestet worden und habe mich eigentlich gar nicht mit dem Thema auseinandergesetzt.
Gerade letzte Woche, d.h. in der Woche um den NMT rum habe ich die Katzen unserer Nachbarn versorgt mit allem was dazugehört: Katzenklo reinigen, Näpfe abwaschen, etc... #zitter Es handelt sich um reine Wohnungskatzen.

Nun meine Frage: besteht zu diesem frühen Zeitpunkt überhaupt ein Risiko? Kann man das bei Wohnungskatzen sowieso ausschließen?
Ich werde in jedem Fall meine Ärztin fragen, aber das dauert ja noch'n paar Tage und ich hätte gern schon Meinungen bzw. Erfahrungen gehört...

Sorry fürs #bla, bin noch etwas durch den Wind...

Beste Grüße und danke schonmal....

Beitrag von pumagirl2010 09.02.11 - 11:17 Uhr

Ich denke nicht das es in so einem frühern stadium gefährlich ist.Hab auch bevor ich erfahren habe das ich ss bin auf nen Geb alkohol getrunken und meinem krümel geht es prächtig.Mach dir keine sorgen hab auch eine hauskatze und mach klo sauber da mein schatz nur arbeiten ist und ich des ja nicht einfach stehen lassen kann.Kannst ja dieses mal ein toxo test machen wenn du dir sicher sein willst#winke

Beitrag von lady-aribeth 09.02.11 - 11:27 Uhr

also medizinisch gesehen ist je früher in der Schwangerschaft die Mutter sich ansteckt, die Gefahr für das Ungeborene größer. Wenn man allerdings vorher "infiziert" wurde, ist das Baby geschützt.

http://www.gesundheit.de/familie/schwangerschaft/krankheiten-in-der-schwangerschaft/toxoplasmose-in-der-schwangerschaft

Einfach mal hier schauen ;)

Beitrag von dorchen28 09.02.11 - 11:32 Uhr

Alkohol hat doch nichts mit Toxoplasmose zu tun!Oder bin ich da falsch?#winke

Beitrag von lady-aribeth 09.02.11 - 11:19 Uhr

Man kann es bei keiner Katze ausschließen und eine Freundin von mir hat auch eine Katzenallergie und ist Toxoplasmose positiv. Sie hatte auch nie Kontakt zu Katzen, also sie hat unsere gestreichelt, Medikamente dagegen genommen und wenn sie zu Besuch war, musste sie sicher kein Katzenklo sauber machen, dennoch hatte sie sich irgendwann mal angesteckt, was vor einer Schwangerschaft ja nicht schlecht ist. Ich würde den Arzt fragen, denn ein Risiko ist es für so kleine Würmchen, wenn man sich in der Schwangerschaft angesteckt hat.

Beitrag von sweety2010 09.02.11 - 11:21 Uhr

Hallo,

ich habe 2 Katzen und mache die Katzenklos weiterhin sauber. Danach wasche ich mir -wie nach jedem Toilettengang- die Hände :-D

Einen Toxoplasmose-Test habe ich nicht machen lassen.

LG

Beitrag von dorchen28 09.02.11 - 11:27 Uhr

Hallo#winke, bin auch ziemlich neu hier. 11 ssw! und so glücklich! habe vor zwei wochen mich testen lassen (Toxoplasmose) Ergebnis war positiv. Das heiss habe keine antikörper könnte krank werden.Nicht lustig!!! T.wird übertragen durch den Verzehr von rohem Fleich, durch kontakt mit Erde zB. Gartenarbeit, und ganz schlimm sind die katzen, katzenkot. Also bitte fern halten!!!!!!!!Es spielt auch keine rolle ob das Wohnungskatzen sind!Würde dir empfhelen so ein Test zu machen und noch mal mit deine FA zu reden.Noch Fragen? LG

Beitrag von lagefrau78 09.02.11 - 11:37 Uhr

Keine weiteren Fragen, danke. :-)

Ich werde das Ganze mit meiner Ärztin besprechen. Zu blöd, es war das erste und vorerst wohl auch letzte Mal, dass ich mich mit einem Katzenklo beschäftigt habe. Ausgerechnet jetzt!!!
Mit meiner Allergie werde ich mich ohnehin fernhalten. Beim nächsten Katzen-Sitting ist mein Mann dran.

Viele Grüße!