*SiloPo* Bin frustriert!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamadonna 09.02.11 - 11:34 Uhr

Da ich mir am Sonntag ne dicke Erkältung eingefangen hab bin ich am Montag gleich zum FA ob alles soweit okay ist, lieg seitdem flach!

FA hat beim Ultraschall gesehen das ich ein Blutsee an der Fruchthülle hab, und hat mir verordnet mich zu schonen und alle 10-14 tage zur Kontrolle zu kommen. Darf kein GV mehr haben, kein Sport, keine Spaziergänge und nicht mal mehr mein Sohn darf ich hoch heben weil ich jede Anstrengung vermeiden soll.

Mein Mann ist heute zum Doc weil er Hüft-Probleme hat. Wenn der jetzt nach Hause kommt und mir sagt das er auch nix mehr heben darf dann werd ich wahnsinnig. Mein Sohn (am Sonntag 1 Jahr alt geworden) kann zwar seit Dezember laufen aber eben noch nicht so sicher. Außerdem wohnen wir im dritten Stock und Treppen sind für ihn noch unmöglich.

Wie soll das denn alles funktionieren?
Bin total verzweifelt...

Sorry für das ewige #bla #bla , aber das musste jetzt mal raus!

Wünsch euch allen noch eine schöne Woche

Beitrag von hanni2007 09.02.11 - 11:40 Uhr

Hallo

Ersteinmal Gute Besserung.

Ruf als erstes Mal deine Krankenkasse an und frage wegen einer Haushaltshilfe.

Und solange habt ihr vielleicht Familie Freunde die euch helfen können??


Lg.Miri

Beitrag von mamadonna 09.02.11 - 11:44 Uhr

Mh, das mit der Haushaltshilfe hat meine Mama auch schon vorgeschlagen. Aber mir gehts ja gar nicht um mein Haushalt etc. sondern um meinen Sohn. Und eine "Kindertragehilfe" gibts glaub ich nicht ;-)

Meine Eltern und Schwester sind voll Berufstätig und haben sehr wenig Zeit außer WE,
meinem Mann seine Eltern sind auch voll berufstätig und meine Schwägerin ist selber im siebten Monat Schwanger!

Meine Freundin hilft mir wo sie kann da sie zur Zeit Arbeitssuchend is, aber sie kann auch nicht immer!

Aber trotzdem danke für den Vorschlag, das muntert auf überhaupt mal eine Meinung zu hören!

LG

Beitrag von hexlein77 09.02.11 - 11:50 Uhr

A'uch das gehört zu den Aufgaben einer Haushaltshilfe! ;-)

Beitrag von mamadonna 09.02.11 - 12:01 Uhr

Habe es mir gerade bei Wikipedia durch gelesen, das hört sich echt "hilfreich" an!
Jetzt mal abwarten was mein Mann sagt wenn er kommt, und dann mal informieren.

Vielleicht klärt sich alles von alleine (was ich doch hoffe), und ich mach mir einfach wieder viel zu viel Sorgen und Gedanken.

LG