Vorsorgeuntersuchung selber bezahlen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wasdenlos 09.02.11 - 11:35 Uhr

Hallo war gestern beim FA und er meinte das die krankenkasse nur 3 vorsorgeuntersuchungen in der schwangerschaft bezahlt die anderen muss man selber zahlen zb wie diese Blutströmungen 3D bilder ersttrimester Diagnostik usw das würde 120 euro und blutabnahme kostet dann nochmal 50 euro...
Also hab ja schon 2 kinder im alter von knapp 4 und 6 jahren und damals hab ich nix dafür bezahlt hab 3D bilder blutströmung usw also 10 untersuchen bei jedem kind gehabt und nie was bezahlt diese nackentransparenz usw hat der auch alles gemacht nix musste ich zu bezahlen .. ist das jetzt neu so? oder muss man das nur bei dem FA bezahlen oder war nur der andere kostenlos?
#schock#schock#schock

Beitrag von vemaja 09.02.11 - 11:39 Uhr

Hallo,

ich hab schon des öfteren gelesen, dass manche gar nichts bezahlen müssen, ich denke das ist von Arzt zu Arzt anders.

Ich hab bei meiner FÄ ein Ultraschall Paket angeboten bekommen. Das hat 105,00 Euro gekostet und der Doppler Ultraschall ist auch mit dabei.
Bei jeder Untersuchung bekomm ich dann noch ein Bildchen mit.
Für Blutabnahme muss ich nichts bezahlen, dass macht meine immer automatisch.

lg
vemaja

19.SSW mit Boy untem #herzlich

Beitrag von jwoj 09.02.11 - 11:40 Uhr

Also meine letzte Schwangerschaft ist über fünf Jahre her und da war das auch schon so.
Es gibt einfach einige FÄ, die es trotzdem machen. Meine damalige FÄ hat auch nichts extra verlangt. Ich habe immer 3D-US bekommen usw.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von jindabyne 09.02.11 - 11:40 Uhr

Kann es sein, dass Du da was falsch verstanden hast? Die KK zahlt 3x US, aber die Vorsorgeuntersuchungen übernimmt sie durchaus!

3D ist keine Kassenleistung, Doppler-US auch nur bei Auffälligkeiten. Blutabnahme für Hb, Röteln etc. wird aber auch von der KK übernommen.

Lg Steffi

Beitrag von marjatta 09.02.11 - 11:40 Uhr

Ich denke, das hat mit dem FA zu tun. Je nach dem, wie ein Arzt die SS einordnet (z.B. bei bestimmten Risikoeingruppierungen), kann er mit der KK mehr oder weniger Leistungen abrechnen.

Grundsätzlich gibt es ein paar wenige KK, die z.B. die NFM plus Bluttest oder eine erweiterte Feindiagnostik bezahlen. Ein 3D-Ultraschall ist eigentlich nie Bestandteil der gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen.

Ich habe jedesmal für die NFM plus Bluttest so ca 120-130 EURO bezahlt. Da ich aber sowieso schon von Alters wegen in den Risikobereich falle, bekomme ich regelmäßig Ultraschall (auch weil mein Großer eine Frühgeburt war). Insofern wird es diesmal sicherlich mehr geben. Wahrscheinlich werde ich auch noch um eine erweiterte Feindiagnostiküberweisung bitten. Aber das warte ich jetzt ab. Wenn sonst alles ok ist, dann muss ich das dem Bauchzwerg nicht antun.

Gruß
marjatta

Beitrag von hanni2007 09.02.11 - 11:43 Uhr

Hallo

Habe auch schon oft gelesen das viele selbst dazu zahlen müssen.

Ich habe immer eine Überweisung bekommen.
Zu NFM,zur Feindiagnostik.
Das einzige was ich jetzt gezahlt habe,waren 23 € für einen Bluttest (Toxo).

Lg.Miri