3. Kind ja oder nein bin mir so unsicher????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnuffelchen86 09.02.11 - 11:38 Uhr

hallo, mir gehts grad nicht so gut, denn ich weis nicht was ich machen soll!?!

ich und mein Mann wünschen uns ein 3. Kind, aber ich weiss nicht wann der richtige Zeitpunkt ist, oder ob wir es überhaupt wagen sollen.
Ich stell mich mal vor, dann könnt ihr euch ja mal ein Bild von uns/mir machen:

Ich bin 25 Jahre alt, habe zwei Söhne (6Jahre und 9 Monate)
Ich habe eine erlernte Ausbildung und arbeite zur Zeit in Teilzeit.
Mein Mann arbeitet Vollzeit, also finanziell gehts soweit gut, ok grosse Sprünge sind jetzt nicht gross drin, aber wir kommen ganz gut klar.
Wir suchen uns auch grad ein grösseres Auto, denn mit zwei braucht man schon genug platz.
Zur Zeit wohnen wir in einer Mietwohnung mit 3 Zimmern, die Jungs teilen sich eins, müssten dann also umziehen, waren aber sowieso am Überlegen, ob wir uns nichts eigenes zulegen wollen...
Wir ihr ja oben sehen könnt, haben meine beiden ersten einen Altersunterschied von 5 Jahren, was aber wirklich gut war.
Nun haben ich und mein Mann hin und her überlegt und mein Mann ist zu der Meinung gekommen, das es diesesmal kurz sein soll, denn er möchte nicht jedesmal von vorne anfangen und es wäre auch mal schön einen geringen Abstand zu haben, das sie besser miteinander spielen können.
Ich wünsch es mir wirklich sehr, aber ich hab vor irgendwas angst, was ist wenn ich es nicht hin bekomm?
Mit den beiden klappt es wunderbar, gut manchmal ist man schon kaputt, aber klappt das auch mit 3 so gut?
Wäre um euere Meinung sehr sehr dankbar

Beitrag von emily86 09.02.11 - 11:48 Uhr

ich würde an deiner Stelle noch ein wenig warten.

dein kleiner ist erst 9 monate alt.

Ich würde bis zum Kindergartenalter warten.

ist aber nur meine Meinung.

LG

Beitrag von sternenmami 09.02.11 - 12:04 Uhr

huhu,#winke

also wenn ich meinen senf auch mal dazu geben darf, dann würde ich glatt sagen wartet doch bis der kleine mann ein jahr ist oder 1 1/2 jahre. dann ist der altersunterschied nicht ganz so groß (ca. 2 jahre wenn man die 9-10 monate ss dazu rechnet) ich finde 2 jahre unterschied supi! wie dein mann schon sagte man muss nicht unbedingt nochmal von vorne anfangen, hat aber den "großen" dann trotzdem schon aus dem gröbsten raus... er versteht dann schon dass er jetzt großer bruder wird und sie können noch schön miteinander spielen... und und und....

was haltet ihr davon einfach mal abzuwägen und eine pro und kontra liste (in bezug des alters) aufzustellen!? denn gegen ein drittes kind spricht ja grundsätzlich nichts.... du bist dem ja nicht abgeneigt und eure finanzielle und gesundheitliche situation scheint auch prima zu sein, also spricht nichts dagegen. ihr müsst euch nur noch auf den richtigen zeitpunkt einigen:-)

glg #winke

Beitrag von schnuffelchen86 09.02.11 - 12:34 Uhr

vielen Dank für deine Antwort, du hast mich richtig aufgebaut, ich denk auch das ich noch wart bis der kleine Mann etwa 2 ist.
Hab mir grad überlegt, ich fang ende nächsten Jahres an zu üben und wenn man dann die 9 Monate dazu rechnet, dann ist der kleine sogar schon im Kindergarten und bis dahin sind vielleicht auch meine Ängste verschwunden :-)))

Beitrag von niwi81 09.02.11 - 12:06 Uhr

Das müsst ihr alleine entscheiden,aber ich würde warten bis der kleinste mind. 2jahre ist. Du bist noch so jung,da klappt es auch in 11/2 jahren ohne probleme. und so gross ist der altersunterschied dann auch nicht.Geniess die zeit mit den zweien die du hast. einen eigenheim ist natürlich auch was tolles:-p
Aber wie gesagt ihr entscheidet das selbst#klee

Beitrag von schmettermaus 09.02.11 - 12:15 Uhr

schau mal das schrieb ich grad:


Nach der Geburt meines Sohnes Raik am 8.6.2010 bin ich
nun wieder hier.

Ich habe seither mit der DMS verhütet,
die nächste wäre im März dran doch wir werden sie nun
weglassen,da wir dochnoch einen Zwerg möchten.

Ich freue mich auf die Zeit deswartens,hibbelns und testens.
Es dauert ca 6-12 Monate bis ich wiederss werden kann,
aber auch die bekomm ich hier bei euch gut rum.

Ich freue mich über mithibbler und Zuschriften jeglicher Art.
Vielleicht gibt es ja mehrere hier die auch wie ich das 3. Kind wollen
oder die auch grad die DMS absetzen?
Oder die auch immer Risiko ss waren?
Welche die sich mit jeglichen Problematiken der Cerclage
oder dem Arabinpessar auskennen?
Freu mich über viiiiiiele Hibblerinnen....

LG Melli mit Adrian 1.1.2002und Raik 8.6.2010




ich finde es Klasse und ihr schafft das auch!;-)

Beitrag von nicikiki 09.02.11 - 12:16 Uhr

also bei mir in der familie ist es so ähnlich. mein bruder hat eine große tochter(12) und zwei kleine mädels 3 und 5 jahre, also so wie es bei euch dann wäre wenn ihr jetzt ein baby bekommt. meine schwägerin ist ziemlich kaputt, klar sie liebt ihre beiden kleinen über alles (die große auch, aber sie ist nicht immer da, weil aus 1. ehe)
es ist sehr stressig mit zwei so kleinen. ist der eine aus der trotzphase raus kommt der nächste rein. ein abwasch ist es auch nicht, wegen windeln und kleidern, weil es eine weile dauert bis auch der zweite knirps trocken ist und kleider werden auch nicht gleich weitergereicht.
euer großer sohn kann mit dem kleinen jetzt sicher mal kurz mithelfen, aber bei zwei kleinen wird es schwieriger.

ich persönlich würde noch so lang warten, bis der kleine wirklich versteht was man ihm sagt. dann kannst du ihm beim neuen baby mehr erklären und es gibt nicht so viele Probleme, weil er nicht versteht, warum er das und dies grad nicht machen soll.

du musst allerdings selbst wissen, was du dir zutraust. es ist natürlich auch schön wie die kleinen dann zusammen spielen, wenn sie etwas älter sind. andererseits musst du dich in der Spielegestaltung, vor allem am Anfang nach dem ganz kleinen richten, also alles Babygerecht, etc. Es gibt vor und nachteile, wie immer.

ich denke schaffen kannst du es allemal, denn du hast ja euren großen sohn schon erfolgreich groß bekommen.
vielleicht hast du auch nur angst, dass die babyzeit dann schneller um ist, als wenn du noch wartest und später nochmal ein nesthäkchen bekommst#liebdrueck

ich denke du packst es egal wofür du dich entscheidest, du musst dich nur dabei wohl fühlen#winke#klee