Osteopathin empfielt Baby Björn?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mrslucie 09.02.11 - 11:53 Uhr

Hallo,

jetzt hab ich seitens einem befreundeten Orthopäden, der auch Kinderosteopath ist, und einer Osteopathin, zu der wir selbst gehen, den BB empfohlen bekommen.

Für ein kleines Baby. Sei besser, weil die Zwerge sich da nicht so rund machen könnten, sondern strecken müssten.

Dann sagt meine Freundin, ebenfalls Physiotherapeutin, wieder, dass natürlich das TT besser sei, wegen dem zu dem Entwicklungsstadium passenden Rundrücken. Die TT-Beraterin empfahl natürlich überraschenderweise auch nur das TT.

Und wer steht da und sieht den Wald vor lauter Bäumen nimmer? Ich.

Gut. Für den mütterlichen Rücken ist das TT jedenfalls besser, find ich zumindest. Beim BB sollte man sich, um jenen ohnehin schon geplagten Mamarücken zu entlasten, einen Motorradgürtel umlegen. Und das sieht ja dann mal richtig beknackt aus.

Hingegen zum schnellen Umbinden am Spielplatz oder so ist der BB definitiv einfacher als das TT. Obwohl ich das, aufgrund heftigen Tragens, inzwischen wahrscheinlich auch im Schlaf beherrschen würde - was ich allerdings nicht ausprobieren möchte. Schlaf ist heilig;-).

Nun gut, hab das Ding mal aus seiner Verbannung geholt und Tino vorher zum Kochen reingesetzt, zu mir kuckend. Fand er genauso naja wie das TT, wenn er weder schlafen noch alleine sein möchte.


Also, ich weiß, dass das BB-TT-Duell hier eine olle Kamelle ist, aber diese Doppelempfehlung seitens eindeutiger Fachleute fand ich dann doch interessant. ich selbst kann natürlich keine Empfehlung weitergeben, da nix Fachfrau und Überblick verloren. Wie geschrieben, mein Rücken empfiehlt das Tragetuch.

Lieben Gruß,
Lucie

Beitrag von daisy80 09.02.11 - 12:05 Uhr

Naja, strecken sollen sie sich ja gar nicht ;-)
Die Muskulatur ist ja noch gar nicht dafür ausgebildet.

Beitrag von mrslucie 09.02.11 - 15:22 Uhr

Das hatte ich doch auch gehört, aber es gibt wohl einfach unterschiedliche Sichtweisen.
Wie gesagt, hatte eine Trageberaterin hier und bin durchaus auch Urbia-versiert. Aber ich fand das alles sehr neu.

Beitrag von anela- 09.02.11 - 12:51 Uhr

Es gibt ja noch andere Alterntiven außer Baby Björn oder Tragetuch.

Baby Björn würde ich nicht nehmen. Da gibt es soo viel schlechtes drüber zu hören. Da wird schon was dran sein.

Wie wäre es denn mit einer anderen Trage: Manduca, Ergo, Beco, Bondolino

Beitrag von mrslucie 09.02.11 - 15:23 Uhr

Danke, aber Manduca ist noch schlimmer in dem Alter, also zumindest dem Lautstärkepegel meines Sohnes nach zu urteilen...

Mir ging es nur darum, dass ich diese für mich neue Sichtweise interessant fand.

Aber danke!
Lg Lucie

Beitrag von zwillinge2005 09.02.11 - 13:56 Uhr

Hallo,

wenn Du diese "Empfehlungen" wirklich bekommen hättest, veröffentliche doch bitte den NAmen der Orthopädischen Praxis und der Osteopathin.

Das hätte ich von den beiden gerne persönlich erfahren. Alles andere ist "Hörensagen"!

Dass sich Kinder Strecken sollen und der Rundrücken schädlich sei ist also eine ganz neue Erkenntniss dieser beiden "Fachleute"? #rofl

LG, Andrea

Beitrag von mrslucie 09.02.11 - 15:21 Uhr

Hallo,

dieses "hättest" stört mich ehrlich gesagt etwas, denn aus welchem Grund sollte ich hier etwas schreiben, das gar nicht stimmt?

Nein, nix hörensagen, sondern Vermeidung des Prangers.

Gerne kann ich Dir den Namen nennen, wenn es Dich interessiert - über VK und dann fänd ich es auch interessant, wenn Du nachfragst.

Fachleute sind es, das kann man ihnen nicht absprechen. Mehr als ich zumindest, ich bin weder Orthopädin noch Physio noch Osteo.

LG Lucie

Beitrag von zwillinge2005 09.02.11 - 17:27 Uhr

Hallo Lucie,

Du kannst mir die beiden Namen mit Adressen und Telefonnummern geren über VK senden - hatte auch nicht erwartet, dass Du sie hier veröffentlichst - sollten Sie nämlich dann diese "Empfehlung" vielleicht doch nicht mehr bestätigen wollen.... - wäre das doch etwas unangenehm, oder?

Schick sie mir bitte, und ja, ich WERDE nachfragen. Könntest Du Deinen Realname bitte auch dazuschreiben - natürlich nur, wenn Deine Aussage wirklich "zitierfähig" ist.

Denn die Aussage "Empfehlung zum Babybjörn, weil sich die Kinder darin Strecken können - im Gegensatz zum Tragetuch" widerspricht jeglicher Orthopädischer/Osteopathischer Lehrmeinung und gehört einfach kritisch hinterfragt.

Und sollten Deine Fachleute wirklich diese "Empfehlung" ausgesprochen haben, dann werden sie sicher entsprechende Gründe dafür angeben können.

Das ist übrigends keine "Urbia-Sichtweise"! Ich bin selber Ärztin! Aber ein Medizinstudium bringt einem nichts über das Tragen von Kindern bei. Man bedenke, dass einige Professoren an deutschen Universitäten auch in den 60er Jahren schon gelehrt haben (ich bin seit 16 Jahren Approbiert) - und damals war das Tragen von Kindern absolut verpönt!

LG, Andrea

Beitrag von mrslucie 09.02.11 - 18:51 Uhr

Hallo,

nein, eigentlich nicht gern. Denn ich finde die leichten Angriffe - von wegen "zitierfähig", "Deine Fachleute" oder auch "wäre etwas unangenehm" - unpassend.

Ich will für dieses blöde Ding garantiert keine Lanze brechen und eigentlich auch keine Zeit verschwenden, ich selbst bin Laie und fand es einfach interessant.

Mehr nicht. Und wenn ich jetzt ganz ehrlich bin, dann habe ich, auch aufgrund der nicht gerade massiv freundlichen Antwort, eher kein gesteigertes Interesse daran, dass eine mir wildfremde Person dort anruft und sagt, Frau X hätte behauptet, dass, etc.

Ich hab vor Monaten hier schon einmal eine Diskussion verfolgt, auch unter Medizinern, zum selben Thema. Vielleicht kannst Du Dir diese Diskussion ja heraussuchen.

Wenn Du jetzt wieder meinst, dass ich diese Fachleute nur vom Hörensagen kenne bzw. erfunden hätte, dann ist das Dein gutes Recht.

Lg Lucie

Beitrag von zwillinge2005 09.02.11 - 19:34 Uhr

Hallo Lucie,

ich glaube Dir, dass Du irgendetwas von diesen Fachleuten gehört hast und es so weitergibst, wie Du es vielleicht versatnden hast. Da Du kein Interesse daran zeigst das eventuelle Missverständniss aufzuklären werden wir das wohl nicht klären können.

Meine Ansicht zum Baby Björn ist eher pragmatisch - Lieber ein Babybjörn, als gar keine körperliche Nähe fürs Kind.

Auch ein schlecht gebundenes Tuch ist nicht perfekt fürs Kind - meist aber besser als ein BB.

Dass der Arzt und die Osteopathin wirklich aus Überzeugung gesagt haben, dass ein BB besser als ein Tuch oder eine andere gute Tragehilfe ist kann ich einfach nicht glauben - da Du die Quelle nicht nennen möchstest lässt sich Deine Aussage nicht verifizeren und wird dadurch noch unglaubwürdiger.

Leider ist das sehr häufig, dass solcher Unsinn in die Welt gesetzt wird (oder hier bei Urbia in diese kleine Community), ohne, dass dafür die Urheber genannt werden - ein deutliches Zeichen, oder?

Liebe Grüsse,

Andrea

Beitrag von mrslucie 10.02.11 - 11:16 Uhr

Wenn halt nicht immer der Ton die Musik machen würde! Dann wäre das Leben doch viel einfacher und wir würden Wahrheiten kennen.

Lucie

Beitrag von uvd 09.02.11 - 14:37 Uhr

dr. fettweis vom orthopädischen fachverband empfiehlt ausdrück das tragetuch:

http://www.orthinform.de/new/fachartikel/artikel.php?id=236


am gesündesten wäre es, du würdest eine trageberatung in anspruch nehmen. dort kannst du verschiedene bindevarianten des tragetuchs und andere tragehilfen ausprobieren und herausfinden, was für dich und dein kind am besten ist. es gibt sehr viele gute tragehilfen, z.b. manduca, marsupi plus, ergo baby carrier, bondolino...

trageberaterinnen findest du unter http://www.trageschule-dresden.de

die trageschule dresden arbeitet mit dem deutschen orthopädenverband zusammen. du erhältst dort kompetente und ergonomisch korrekte beratung (einen babybjörn wirst du mit sicherheit nicht angeboten bekommen...!)

Beitrag von mrslucie 09.02.11 - 18:42 Uhr

Hallo,

danke, aber wie oben geschrieben hatte ich bereits eine Trageberatung hier. Und trage Tino auch meistens im TT. Aber, was ich eigentlich geschrieben habe, ist, dass es wohl zwei Sichtweisen gibt. Ich hab mich bei der ersten Osteopathin auch noch dagegen gewehrt, aber als ich das jetzt nochmal gehört habe, fand ich es einfach interessant.

Lg Lucie

Beitrag von zwillinge2005 10.02.11 - 19:51 Uhr

Hallo Lucie,

nur weil zwei Menschen vielleicht aus Unwissenheit etwas sagen wird es dadurch nicht besser.

LG, Andrea