Bauchspiegelung - Eierstockzysten! Wer hat Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sterni84 09.02.11 - 12:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

komme grade von meiner Frauenärztin.

Ich habe ingesamt 6 Eierstockzysten, 3 an jedem Eierstock. Jeweils 1 große und 2 kleinere auf jeder Seite. Das Problem ist, dass alle 6 Zysten eingeblutet sind. Im November wurde 1 Zyste entdeckt, im Dezember waren es dann 4 und jetzt sind es 6.

Ich hab direkt eine Einweisung von meiner Frauenärztin bekommen und habe nun für nächsten Mittwoch einen Termin zur Bauchspiegelung.

Wer hat Erfahrungen mit dieser Operation? Auf was muss ich mich einstellen? Wie gings euch hinterher? Wie lange wart ihr im Krankenhaus?

Ich bin schon ziemlich nervös wg der ganzen Geschichte! Vielleicht könnt ihr mich ja etwas beruhigen.

LG Lena

Beitrag von browneyesgirl 09.02.11 - 12:54 Uhr

Bauchspiegelung ist nichts schlimmes , man bekommt 3-4 kleine Schnitte und ist danach relativ schnell wieder fit.. Nur manchmal stört das Gas hinterher und macht Probleme .. Jedes Krankenhaus hat seine eigenen Regeln und es kommt auch darauf an wie alles verheilt usw.. denke min 3-4 Tage mußt Du drin bleiben

Beitrag von majleen 09.02.11 - 13:39 Uhr

Ich hatte meine BS ambulant. Es wurden Endometrioseherde und eine Endozyste (4cm) vom Eierstock entfernt. Und die Eileiter wurden geprüft. War alles nicht schlimm. Ich war ein paar Stunden auf der Station, hab da auch was zu Essen bekommen und konnte am gleichen Tag wieder Heim. Ich hatte nur am OP Tag leichte Blutunugen. Schmerzen so wenig, dass ich auch keine Schmerzmittel gebraucht habe. Mein Bauch war noch 5 Tage aufgebläht, aber 2-3 Tage nach der OP war ich wieder fit.

Beitrag von sylviee 09.02.11 - 13:48 Uhr

Hallo,

mir wurde auch eine Zyste per Bauchspiegelung entfernt. Die OP war am Freitag und am Montag konnte ich das KH verlassen. Großartige Schmerzen hatte ich nicht, nur der Schnitt am Bauchnabel hat anfangs beim Aufstehen wahnsinnig gebrannt. Eine kleine Drainage hatte ich auch im Bauch. War aber alles halb so wild.

Alles Gute
Sylviee

Beitrag von sterni84 09.02.11 - 17:33 Uhr

#danke euch allen für eure Antworten.

Euren Beschreibungen nach ist das ja keine große Sache. Da bin ich schon etwas beruhigt.

Wie is das denn nachher? Darf ich mich da normal belasten? Werde ich krank geschrieben? Ich war heute morgen so perplex, dass ich ganz vergessen habe, zu fragen.

LG Lena

Beitrag von majleen 10.02.11 - 07:47 Uhr

Ich wurde 1 Woche krank geschrieben. Also Montag BS und bis Montag darauf war ich zu Hause. 2 Wochen sollte ich nicht Baden, duschen war ok. Schwimmen sollte ich auch nicht. Und ein Bedürfnis nach Sport hatte ich absolut nicht. Fäden hatte ich nach 1 Woche raus bekommen.

Beitrag von sterni84 10.02.11 - 13:37 Uhr

Und wie lange warst Du im Krankenhaus?
Weißt Du, ob die Bauchspiegelung auch durchgeführt wird, wenn man seine Regel hat?

Ich werde irgendwie mit jedem Tag nervöser und wünschte, ich hätte es schon hinter mir.

LG Lena