Ahh was für Nachbarn bei uns....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von evegirl 09.02.11 - 12:35 Uhr

man sowas bring mich auf 180.
Erst beschwert sich eine neue Nachbarin (Rentnerin) das mein Sohn bitte leiser spielen soll es nervt sie, es kommt ihr vor als ob wir mit Möbeln rum schmeißen blabla sie muss manchmal raus gehen spazieren weil sie es nicht mehr aushält... Die spinnt doch mein Sohn spielt ganz normal klar fällt ihm mal was auf dem Boden oder wenn er wütend ist schmeißt er auch mal was hin. Aber er ist erst 16 Monate das ist doch normal. ich kann ja nichts für das es hier so hellhörig ist. Ich höre ja selbst ihren Fernseher das sogar mitten in der Nacht und ihr Hund bellt auch ununterbrochen ob Morgens, Mittags, Abends oder in der Nacht. Ich kann schlecht die ganze Zeit hinter meinem Sohn laufen und ihm sein Spielzeug weg nehmen das lauter ist wie zb. holz spielsachen.
Dann kommt ein anderer Nachbar aus nem anderen Haus und beschwert sich warum ich getönte Scheiben habe das finden die überhaupt nicht gut die können sie nicht ausparken weil die durch meine Scheiben nichts sehen, Hallo ich habe das seit 1 1/2 Jahren und erst jetzt merken die das, nun wurde auch mein Freund deswegen angemacht.
Die spinnen doch.

Beitrag von beth22 09.02.11 - 12:48 Uhr

Ich hab meinen "netten" Nachbarn immer das hier ausgedruckt u7nd dann war ruhe

http://www.kinderinfo.de/rechte/mieter.htm

Und wir du DEIN Auto gestaltest ist doch deine Sache. Wenn dir seine Autofarbe nicht gefällt, würde er es für dich auch nicht extra umspritzen lassen.

Laß dich nicht ärgern. ;-)

LG
Sandra mit Max (9,5Jahre), Ben (3 3/4 Jahre) und Lea (16 Monate)

Beitrag von evegirl 09.02.11 - 13:01 Uhr

Hab mir das nun gespeichert wenn sie nochmal was sagt bekommt sie das ausgedruckt.

Beitrag von mini-wini 09.02.11 - 12:50 Uhr

Hallo,

drum haben wir ein eigenes Einfamilienhaus, wo die Nachbarn ausser hörweite sind (zumindest im Haus) und eine ganz eigene Einfahrt, wo sonst auch keiner rein und raus muss#huepf. Kann ich euch nur empfehlen!

LG und lass dich nicht ärgern, denen ist doch bloß langweilig oder sie sind neidisch.

Beitrag von evegirl 09.02.11 - 13:00 Uhr

Ja ein Haus ist schon was schönes aber nicht jeder kann es sich leisten. Mein Freund hat erst Ende Januar seine Ausbildung beendet. ABer irgendwann ;)

Beitrag von pegsi 09.02.11 - 13:32 Uhr

Solche Nachbarn kann ja keiner brauchen...

Ich kann es auch nicht leiden, wenn vor mir jemand fährt, der getönte Scheiben hat, weil man den Verkehr wirklich massiv schlechter beobachten kann. Diese Wagen lasse ich erheblich seltener vor als andere. :-D Allerdings darf das nun wirklich jeder selbst entscheiden, und ich würde nicht im Traum auf die Idee kommen, jemanden dafür anzumachen...
Und wie einen das beim Ausparken stören kann, ist mir ein Rätsel!

Spielt Dein Sohnemann denn auf blankem Holzfussboden? Falls ja, könntest Du natürlich die Geräusche ein bißchen dämpfen, indem Du ihm einen schönen Teppich spendierst...

Beitrag von evegirl 09.02.11 - 14:05 Uhr

Bei uns ist vom Vermieter überall ein schöner PVC Boden ausgelegt aber ich habe in jedem Raum Läufer.

Beitrag von pegsi 09.02.11 - 14:27 Uhr

Ist PVC nicht nur so eine dünne Plastikschicht? *unsicher bin*

Beitrag von incredible-baby1979 09.02.11 - 15:32 Uhr

Hallo,

das mit dem "leiser spielen "kennen wir #augen. Allerdings wohnen unsere Vermieter direkt unter uns, also mussten wir was tun. Julian hat eine riesige Spielwiese aus Puzzle-Matten. Diese "dämpfen" und sind gleichzeitig auch noch warm.

GSD ziehen wir bald in ein Haus um, da kann er spielen so wie er will #huepf.

LG,
incredible mit Julian (22 Monate)