Eltergeld, Kinderzuschlag, Wohngelg

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von liebemama1980 09.02.11 - 13:03 Uhr

Hallo war vor eine woche beim caritas wegen erstausstatung gewesen.

habe dann das beantragt, weil ich nichts mehr habe von mein sohn, weil ja die familienplanung längst abgeschlossen ist.

kann mir von neu alles kaufen.

da habe ich angesprochen wegen elterngeld weil das als einkomm beim kinderzuschlag und wohngeld angerechnet wird die kompletten 375 euro 75 euro geschwisterbonus da ich 2 kinder unter 6 jahren habe.

werde ich das elterngeld 2 jahre 187,50 bekommen statt 1 jahre

diese 187,50 werde 2 jahre beim wohngeld und kinderzuschlag angerechnet.

caritas sagte auch besser 2 jahre beantragen

Das wollte ich mal los werden

auch wenn andere leute hier drunter auch sowas bekommen weißt ihr dann schon vorher bescheid.

lg liebemama1980 und würmchen 22+4( das 100% ein junge wird)

Beitrag von celestine84 09.02.11 - 13:20 Uhr

#kratz
Irgendwie verstehe ich nur Bahnhof!

Aber egal, hauptsache du hast alles verstanden :-p

LG Cel

Beitrag von windsbraut69 09.02.11 - 13:20 Uhr

Und was ändert das jetzt?

Beitrag von liebemama1980 09.02.11 - 13:24 Uhr

die könne das geld 300 euro nicht komplet anrechnen nur die hälft

Beitrag von hexlein77 09.02.11 - 13:27 Uhr

Ja, wenn man es splitten lässt!

Auf 12 Monate werden (LOGISCHERWEISE) die vollen 300 Euro oder wie in deinem Fall 375 Euro angerechnet!

Beitrag von 5kids. 09.02.11 - 13:29 Uhr

#klatsch
Ja wunderbar! Dafür wird dir dann jetzt 2 Jahre die Hälfte angerechnet.


Sorry echt aber es wundert mich immer wieder,daß alle Leute wissen,wo man welche Gelder beantragen kann,jedoch weder von Mathe noch von Deutsch was mitbekommen haben.Geschweige denn,wo eine Volkshochschule o.ä. in der Nähe ist,um sich diesbezüglich zumindest so weit zu bilden,daß man dem Kind ein Vorbild sein könnte. #augen


Ob nun Steine fliegen,ist mir relativ egal - hab meine Meinung hier abgegeben wie jeder andere auch.:-p

Beitrag von kharu 09.02.11 - 13:44 Uhr

#rofl

Beitrag von liebemama1980 09.02.11 - 14:02 Uhr

Elterngeld kann man etweder 1 jahr bekommen oder 2 jahren wenn man nur ein jahr wält wird nur ein jahr anngerechnet und wenn 2 jahre dann 2 jahre angerechnet weißt was 5 kinds wenn ich nee frage habe komme ich zu dir denn due weißt ja alles bescheid

Beitrag von windsbraut69 09.02.11 - 14:07 Uhr

Ja, das ist bekannt.
Was wolltest Du damit jetzt sagen?

Beitrag von windsbraut69 09.02.11 - 14:06 Uhr

Aber die doppelte Zeit!

Beitrag von dresdnerin86 09.02.11 - 14:22 Uhr

Hallo,

war auch bei der Caritas, allerdings waren die bei mir nicht so freundlich. Ich soll erst bei der Arge fragen, dann alle anderen Ämter und erst DANN zur Caritas gehen....toll.


LG,
Gwen

Beitrag von windsbraut69 09.02.11 - 14:49 Uhr

Ja, ist doch richtig.
Die springen dann nur ein, wenn es nicht reicht.

Gruß,

W