Warum musstet ihr utrogest nehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bieslie 09.02.11 - 13:13 Uhr

Hallo...

Frage steht ja schon oben!

Hatte am montag einen FA termin und es war auch alles in ordnung bin jetzt 6+3 das herzchen schlug und es ist 5,2mm groß!
So und jetzt hat mein arzt mir utrogest mit gegeben mache mir jetzt sorgen das irgendwas nicht in ordnung ist und er mir noch nichts sagen wollte muss nächsten donnerstag wieder hin!

Er hat nur dazu gesagt das es zur vorsorge ist wegen meiner vorgeschichte...
Endometriose im september 09 festgestellt und jetzt zur 2 OP im oktober 10 haben sie mir den linken eierstock entfernen müssen!

Danke für eure antworten
Lg tina

Beitrag von paulina510 09.02.11 - 13:15 Uhr

Ich hatte letztes Jahr eine frühe FG und habe um Utrogest gebeten. GKS nicht nachgewiesen, aber ich wollte auf Nummer Sicher gehen.

Alles Gute Dir!!!

Beitrag von bunny2204 09.02.11 - 13:15 Uhr

Utrogest ist ja nur Progesteron, schaden kann es nie. Ich hab inzwischen mitbekommen, dass viele Frauen mit einer FG oder sonstiger Probleme im Unterleigb Utrogest bekommen.

Ich hab definitiv einen zu niedrigen Progesteronspiegel, daher musste ich Utrogest nehmen, bzw. ich bekam sogar Depotspritzen. Der Progesteronspiegel wurde bei mir durch einen BT festgestellt.

Lg BUNNY #hasi

Beitrag von bambi85 09.02.11 - 13:20 Uhr

bei mir wurde anfang der ss eine gelbkörperschwäche festgestellt. musste utrogestan bis zur 12 ssw nehmen.

Beitrag von jwoj 09.02.11 - 13:20 Uhr

Utro ist wie bunny schon schreibt pures Progesteron. Progesteron ist das Hormon, das nach dem Eisprung gebildet wird, damit die Gebärmutterschleimhaut sich aufbaut.

Da es nicht schaden kann, vergeben viele Ärzte vorsorglich Utro in Frühschwangerschaft, gerade wenn Frauen Schmierblutungen haben oder eben besondere Vorgeschichten wie du (oder in meinem Fall Fehlgeburten).

Du musst dir da keine Sorgen machen. Ist eine reine Vorsorge!

Liebe Grüße!#winke

Beitrag von wwek 09.02.11 - 13:21 Uhr

Ich musste bis zum Ende der 12. SSW Utrogest nehmen- Schwangerschaft war nach einer IVF entstanden. Utrogest soll das Einnisten des Embryos und später den Erhalt der Schwangerschaft unterstützen.

Beitrag von bieslie 09.02.11 - 13:24 Uhr

Bluttest haben sie gemacht und die ergebnisse lagen vor ihm vllt wahr der wert auch nicht ganz in ordnung?!

Er hat mir das erst gegeben nachdem er sich die werte angeguckt hat!

Beitrag von dozie211 09.02.11 - 13:56 Uhr

Hallo,

also ich muss utrogest nehmen, weil bei mir eine Gelbkörperschwäche festgestellt wurde - vor der Schwangerschaft. Jetzt nehme ich es als Vorsichtmaßnahme bis zur 12. SSW.

Also mach Dir nicht so viel Sorgen.

LG dozie211 #winke