Rauchen in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annibremen 09.02.11 - 14:15 Uhr

Hallo,

ich noch mal - jetzt möchte ich doch mal bei euch rumfragen, wie ihr es mit dem Rauchen handhabt.

Meine Nachbarin ist im 5. Monat schwanger und raucht pro Tag mindestens fünf Zigaretten. Sie sagt, ihr FA hätte behauptet, sie könne die Menge ruhig qualmen (wobei ich mir das nicht vorstellen kann, weil gerade dieser FA dafür bekannt ist, dass er Gequalme in der SS übel findet).

Ich selbst hab sofort aufgehört, als ich wusste, dass ich SS bin (hab ich grad schon in einem anderen Thread erwähnt). Hab zwar hin und wieder fürchterlich Schmacht, aber ich lasse es trotzdem. Obwohl viele sagen, eine Zigarette am Tag sei nicht so schlimm.

Trotzdem hab ich das Gefühl, es ist schlecht und man sollte es lassen. Ich krieg auch ehrlich gesagt jedes Mal die Krise, wenn ich die Nachbarin qualmen sehe mit ihrem dicken Bauch.

Wie ist das denn bei euch und wie ist eure Meinung dazu?

LG Anni

Beitrag von pegsi 09.02.11 - 14:17 Uhr

Eigentlich willst Du doch nur hören, dass Deine Nachbarin verantwortungslos und Du im Recht bist, oder?

Bitte, das hattest Du hiermit. Jeder weiß, daß Rauch schadet.

Beschäftige Dich mit etwas anderem als dem Leben Deiner Nachbarin!

Beitrag von 17876 09.02.11 - 14:47 Uhr

Dasselbe habe ich mir auch gedacht!#pro

Beitrag von diana1101 09.02.11 - 14:18 Uhr

Hallo Anni,

niemand wird dir ehrlich Antworten und sagen " Hier, ich habe in der Schwangerschaft geraucht"
Zumal es schon elendig viele Diskussionen darüber gab.

Rauchen in der Schwangerschaft kann schädlich sein..und es ist scheiße.

Aber jeder muss selbst wissen, was er tut und wie er es tut.

LG Diana

Beitrag von sweety1988 09.02.11 - 14:18 Uhr

Rauchen schadet, egal ob eine oder zwanzig!

Ich habe auch aufgehört als wir in die planung des zweiten Kindes gingen.

Ich glaube nicht das ein Arzt sagt 5 Zigaretten seien okay!

Beitrag von julie1108 09.02.11 - 14:18 Uhr

Hi,

also erstmal kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das ihr Frauenarzt wirklich gesagt hat, aber Raucher bilden sich ja so etwas dann auch gerne ein, wenn sie es nicht lassen können.

Ich würde es lassen, ich würde es nie riskieren, dass mein Kind dadurch anders wird.

Lieben Gruß

Beitrag von kleiner-gruener-hase 09.02.11 - 14:19 Uhr

Ich sehe das genau wie du.
In meiner ersten SS damals habe ich nur geschafft langsam aufzuhören und habe es bis zur 20. Woche dann ganz geschafft- bin seit inzwischen über 6 Jahren rauchfrei! #huepf

Was mich aber viel mehr interessiert: Beim Rauchen sind sich alle einig... Schon eine Zigarette ist Gift fürs Baby. Warum ist das beim Thema Alkohol nicht so?? Verstehe ich nicht und werde ich nicht verstehen!

LG

Beitrag von tina309 09.02.11 - 17:33 Uhr

Da gebe ich DIR absolut recht.

Ich habe in meinen 3 SS aufgehört zu rauchen und danach wieder angefangen (wie blöd).#augen
Alkohol habe ich bis heute noch nie getrunken, aber auf Festen usw. wurde ich immer wieder ermuntert, doch ein Gläschen Sekt ect. zu trinken!!!
Komisch, ich habe ja auch nicht zu diesen Menschen gesagt : " Hey, rauch doch eine mit", wenn sie doch Nichtraucher waren.
Alkohol wird in der Gesellschaft immer noch als etwas :-[ POSITIVES gewertet.

Naja, jetzt rauche ich schon 6 Monate nicht mehr und bin mächtig stolz auf mich! Das 4. Kind kann kommen ....#huepf#huepf#huepf
Gruß
tina309

Beitrag von tini13 09.02.11 - 14:19 Uhr

ich sehe das auch so....

jeder muss es selber wissen ob man in der schwangerschaft raucht oder nicht... das es nicht gesund ist weiss wohl jeder selbst!!!

sie muss wissen was sie macht ist bestimmt alt genug um selbst zu entscheiden was sie will/ macht!!!

lg tini mit püppi 23.ssw

Beitrag von mika87 09.02.11 - 14:19 Uhr

Hallo,

ich habe auch sofort aufgehört zu rauchen und ich finde Mütter die weiter rauchen in der ss unverantwortlich.Das Baby will nicht rauchen und man hat doch jetzt schon die Verantwortung.Ich hab auch manchmal schmacht aber ich werde nicht schwach ich will das meinem baby nicht antun.

Liebe Grüße
Miri und der rauchfreie krümmel#winke

Beitrag von stefanie..1987 09.02.11 - 14:21 Uhr

Ganz ehrlich, dass muss jeder für sich selbst wissen.
Den wenn dann was ist ist das Geheule groß und jeder der gequalmt hat muss sich danach im Spiegel anschauen können.

Also sicher du hast recht aber jeder ist seines Glückes Schmied!

Leider ist gar nicht so selten das Schwangere qualmen.

Wenn man sich mit so etwas beschäftigt kann man genauso gut sich mit der 3. Welt beschäftigen ...

Also kümmere dich um deinen Bauch und dein Kind, und mach dir nicht so viele Gedanken darüber was deine Nachbarin tut.

Beitrag von -enie- 09.02.11 - 14:22 Uhr

Hui, jetzt wird es gleich wieder kompliziert, das Thema ist immer ein rotes Tuch... :-p

Also ich habe bis vor der Schwangerschaft auch geraucht. Ca eine halbe Schachtel am Tag. Als ich den positiven SST in der Hand hielt habe ich die Kippen weggepackt und nie wieder angerührt. Kein Schmacht kein nix, aber ich weiß ja auch wofür! :-)

Eine Bekannte hat gerade letzte Woche ein kleines Mädchen per KS beklommen. 47 cm und 2700g. in der 38. SSW. Sie hat ganz normal weiter geraucht. Ich finde das unverantwortlich, denn das Kind macht nach der Entbindung den Entzug durch, zu dem sie nicht fähig war. Das finde ich einfach völlig daneben. Und ich denke ich darf da so drüber urteilen, schließlich habe ich es auch geschafft aufzuhören. Jede Zigarette ist eine zu viel #nanana

Enie mit Stöpsel 36. SSW

Beitrag von eisblume84 09.02.11 - 14:28 Uhr

Du hast wohl zum Glück keine eigenen Probleme.
Aber damit bist du hier ja nicht alleine.

Kümmert euch doch um euch selber.

Wenn Sie meint sie müsste rauchen, ist es so, das es nicht gut ist wissen wohl alle. :-p

LG

Beitrag von eisblume84 09.02.11 - 14:30 Uhr

Hihi der Beitrag sollte doch nach unten .

Sorry

Beitrag von bienchen1983 09.02.11 - 14:24 Uhr

Hallo Anni,

vorne weg: Rauchen ist scheiße!!! Aber, es geht dich nichts an!!!
Was ich eigentlich noch viel schlimmer finde, sind Frauen, die in der SS aufgehört haben zu rauchen und danach sofort wieder anfangen. Auch wenn diese nicht drinnen beim Kind rauchen, ist es trotzdem gefährlich für den Säugling!!! Der feine Rauch geht überall in die Klamotten und die armen Würmchen atmen das ein!!! Also mindestens genauso schlimm, aber hauptsache, die können behaupten, dass sie in der SS nicht geraucht haben. Find ich ganz schrecklich!!!

Gruß
Eva mit Paul fast 3 Jahre und Leni 13. Wochen

Beitrag von nuffimama 09.02.11 - 16:57 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro
Bin ich ganz Deiner Meinung, wenn aufhören dann ganz, man hat schließlich ne Vorbildfunktion!!!!!

Beitrag von xiangwang 09.02.11 - 14:26 Uhr

Rauch und Koffein TABU....das sagt doch jeder.
Das Rauchen wenn nicht ganz einstellen LANGSAM zurückschrauben...bis auf null!

Ich selber hab lange vor den ss schon aufgehört gehabt. Also kein thema für mich. Aber manch andere können es nicht lassen, kenne ich auch....da ist allerdings so 1-2 packungen standart, ob ss oder nicht.
Genauso unmöglich eine had kippe andere hand baby auf dem arm.

Selbst im KH sieht man Mama´s mit kugel und kippe. was willste tun?
Am besten nicht aufregen, ist für einen selber nicht gut ;-)

Beitrag von annibremen 09.02.11 - 14:30 Uhr

Hey du,

also ich muss zugeben, ich trinke jeden Morgen heiße Milch mit einem Schuss Kaffee drin, weil ich mir einbilde, dass ich sonst nicht richtig wach werde. Meine FA meinte, es sei okay - meinst du, lieber lassen?

Du hast Recht, aufregen ist nicht gut und ich finde das Bild Kugelmama mit Kippe oder Mama mit Baby auf dem Arm auch ganz ätzend. Aber kann man nix machen ...

LG Anni

Beitrag von 17876 09.02.11 - 14:52 Uhr

Also mit Koffein da übertreibst du wohl ein bißchen!! Ich trinke jeden Morgen meine 2 Tassen Kaffee, und ich glaube wohl kaum das man das mit Zigaretten vergleichen kann! Meine Ärztin findet das auch völlig in Ordnung! Bleib mal auf dem Teppich.

Beitrag von annibremen 09.02.11 - 14:27 Uhr

Also ich finde ehrlich gesagt nicht, dass das jeder selber wissen muss, weil man damit ja bewusst einem Lebewesen schadet, das sich nicht wehren kann. Aber bei Oliver Geissen und ähnlichen Sendungen argumentieren die Leute ja auch gern mal so #augen

Allen anderen danke für die Antworten, ich denke, ich werde sie im Interesse des Kindes bei nächster Gelegenheit mal freundlich fragen, ob sie nicht doch lieber aufhören will ;-)

LG Anni

Beitrag von eisblume84 09.02.11 - 14:29 Uhr

Du hast wohl zum Glück keine eigenen Probleme.
Aber damit bist du hier ja nicht alleine.

Kümmert euch doch um euch selber.

Wenn Sie meint sie müsste rauchen, ist es so, das es nicht gut ist wissen wohl alle.

LG

Beitrag von annibremen 09.02.11 - 14:35 Uhr

Probleme hat wohl jeder, ich hab auch einige - wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass du auf Krawall gebürstet bist, würd ich dir sogar verraten, welche das sind.

Ich kümmere mich auch um mich selbst und selten um die Probleme anderer, aber in diesem Fall schadet die Nachbarin ja wohl ihrem ungeborenen Kind, das keine Chance hat, sich dagegen zu wehren.

Was meinst du wohl, was das Kind später sagen würde, wenn es mit irgendwelchen Rauch-Schädigungen zur Welt kommt und einer sagt "Du, deine Nachbarin fand es blöd, dass Mama raucht, aber die wollte sich lieber nicht einmischen".

Ganz tolle Einstellung, immer schön weggucken ...

LG Anni

Beitrag von eisblume84 09.02.11 - 14:47 Uhr

Ich bin bestimmt nicht auf Krawall gebürstet.

Habe nur meine Meinung gesagt, die dir wohl nicht passt. ;-)

Und da es hier ein freies Forum ist darf ich meine Meinung frei sagen und ihr eure.

LG

Beitrag von annibremen 09.02.11 - 14:52 Uhr

Klar kannst du offen deine Meinung sagen, musst halt nur mit Gegenwind rechnen, wenn andere die Dinge nicht so sehen wie du ;-)

LG

Beitrag von eisblume84 09.02.11 - 15:00 Uhr

DITO;-)

  • 1
  • 2