1. Mirena perfekt, 2. Mirena Probleme!

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von capri1 09.02.11 - 15:02 Uhr

Hallo,

ich weiß, dass es schon viele Postings zu diesem Thema gibt...

Die erste Mirena habe ich mir nach der letzten Geburt 2004 legen lassen. 5 Jahre lang war ich super zufrieden damit. Kein Brustziehen, keine Periode, alles prima.

Ende 2009 stand der Wechsel der Mirena an. Seit dieser Zeit fühle ich mich mit verlaub nur noch schlecht. Lege pro Monat 1 kg an Gewicht zu, hab Haarausfall, Brustschmerzen ohne Ende und meine Periode dauert nun alle 4 Wochen mindestens 1,5 bis 2 Wochen an.

Hab keine Lust mehr darauf und will sie mir nun ziehen lassen.

Kennt jemand von euch die gleichen Probleme.

Mein Gyn meint immer nur, das können nichts mit der Mirena zu tun haben - hätte sie ja schließlich auch die 5 Jahre zuvor gut vertragen.

Mir ist das nicht geheuer...

Liebe Gruß
Caprice

Beitrag von karra005 09.02.11 - 19:40 Uhr

dein arzt ist ein a****
#schein
und ein lügner dazu. Na klar können das NW der Mirena sein. steht auch so drin...
Außerdem sollte jeder wissen(also auch dein arzt) dass sich der Körper alle paar Jahre verändert und es passieren kann, dass man ein hormonelles Mittel nicht mehr verträgt. Schade ums Geld, denn die Mirena ist einer sehr sehr teure Spirale!!!

Beitrag von lieke 09.02.11 - 20:08 Uhr

Hallo Karra,

ich finde deine Reaktion ein bisschen kraß. (die Beschimpfungen)

Klar, verändert sich der Körper, ja, es steht im Beipackzettel, aber Fakt ist auch, dass sie sie 5 Jahre vertragen hat. Dann soll sich ZUFÄLLIG genau zu dem Zeitpunkt, wo gewechselt wird alles schlagartig ändern? Ist schon komisch und nicht wirklich eine Erklärung.

@TE
so wie ich es aus dem Beipackzettel lese, ist am Anfang die abgegebene Hormondosis höher. Zum Ende der 5 Jahre nimmt sie ab. Leider steht nicht dabei, um welchen Zeitraum genau es hierbei geht. Das war so mein erster Gedanke zu deinem Problem, dann las ich, dass du die neue Spirale ja auch schon über ein jahr hast. Dann müsstest du ja aus dem Anfangsbereich raus sein. Hm.

Ich habe mir die Mirena ziehen lassen, wegen Nebenwirkungen (ich war überzeugt, der FA nicht), allerdings musste ich feststellen, dass die Nebenwirkungen gar nicht von der Mirena kamen. Ich war so überzeugt! Aber auch ohne Spirale ist mein Körper jetzt anders als sonst. Muss dann wohl am Alter liegen....#schwitz Überlege, ob ich sie nochmal nehme...

LG

Beitrag von karra005 09.02.11 - 23:54 Uhr

wieso ist doch die reine nackte Wahrheit, dass er ein Lügner ist.#kratz
Und das er scheinbar böswillig ihr Sachen eintrichtern will die absolut nicht wahr sind und deswegen ist er in meinen augen ein A***.
Wenn er das selbst als Fachmann nicht weiß dann hallelulia wenn der man "ausersehen aus Unwissenheit" eine falsche Diagnose zu irgendwas stellt wenn der sein Fach nicht beherrscht...
Leider wissen die meisten FÄ sehr wohl was sie das sagen, sie sind nur auf das Geld aus und wollen deshalb der Kundin weiter ein teures Mittel verkaufen. Wenn sie sich die Mirena jetzt ziehen lässt und zb. mit Kondomen weiter verhütet, bringt das dem Arzt kein Geld ein, deswegen würde er alles dafür tun um ihr zu sagen dass sie bei der Spirale bleiben soll... Is einfach so, nicht überall so aber kommt sehr häufig vor.
Klar kann sich das ohne weiteres ändern. ich habe auch 3 Jahre die Pille geschluckt und dann fingen die nw an...

Beitrag von lieke 10.02.11 - 11:24 Uhr

Hallo,

deine Argumentation scheint mir etwas einseitig und unsachlich.

Es bringt ihm doch auch kein Geld, wenn sie die Mirena behält und unglücklich ist? Im Gegenteil, wenn er sie zieht und sie anders verhütet, behält er sie vermutlich als Patientin, wenn er die Spirale drin lässt und Frau unzufrieden ist wird sie vermutlich wechseln.

Jemanden, den man nicht kennt, über den man lediglich ein kurzes posting im internet gelesen hat, verfasst von jemandem, den man ebenfalls nicht kennt, zu unterstellen, er handele "böswillig" finde ich ein starkes Stück.

LG

Beitrag von katzemichaela 10.02.11 - 11:15 Uhr

War bei mir genauso 1 war super, nach dem Kind nur Probleme ständig Brustschmerzen etc hab sie mir dann ziehen lassen und hab jetzt Kupferspirale ist besser hab halt länger die Tage ansonsten supi......