Zurück von der FD

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici20285 09.02.11 - 15:08 Uhr

>So ihr süßen heute früh ich ja geschrieben das ich zur FD muss und hammer ANgst hab....

Also ich beginne mit dem positiven:
- unser Zwerg hat keine Auffälligkeiten, ist 22 cm groß und wiegt 380 gramm
- die ärztin hat soweit alles erklärt und war freundlich
- wir haben ein Bild bekommen was uns gleich mal 10 euro kostete :-)

Nun das negative:
- mein zwerg liegt wieder in der BEL obwohl es noch gestern in der zweiten SL lag.
- das bei dem protokoll was wir bekommen hab drin steht das etwas zu kontroillieren wäre und zwar :

Erhöhter Widerstand der A. uterina rechts. es sollte auf die entwicklung einer schwangerschaftsinduzierten Hypertonie geachtet werden!!!

So und was heißt das jetzt? verstehe da null.... nun muss ich in der 30 ssw wieder hin

- und unser zwerg hat sich endlich geoutet es wird ein junge....und ich hatte mich so sehr auf nen mädel versteift weil alle in der familie nen pärchen haben naja nur wir jetzt nicht. aber wichtig ist gesund und ich werde auch nen kleinen jungen lieben auch wenn ich dann alleine bin im männerhaushalt :-)

so ihr lieben vielleicht kann mich jemnd aufklären wegen dem was beobachtet werden muss

lg Nici

Beitrag von arelien 09.02.11 - 15:10 Uhr

Huhu ,

Was das direkt ist weiss ich nicht ich weiss wohl das Hypertonie Bluthochdruck ist.

Beitrag von sindy-sweet 09.02.11 - 15:15 Uhr

Hey,

hier kann ich weiterhelfen:

"
Erhöhter Widerstand der A. uterina rechts. es sollte auf die entwicklung einer schwangerschaftsinduzierten Hypertonie geachtet werden!!!"

Heißt auf gut Deutsch das DEINE Aterie auf der rechten Seite die zur Gebärmutter führt verengt ist. Hier muss jetzt stark auf deinen Blutdruck geachtet werden, da dieses soweit ich weiß die Aterie evtl. auch noch weiter verengen kann.

Ich habe dieses Problem nämlich auf der linken Seite an der Aterie... *seufz* Ich lag vor 2 Wochen mit Veracht auf SS-Vergiftung im Krankenhaus und dort hat man das festgestellt. Es kann halt jetzt passieren, das dein Kind u.U. nicht gut genug versorgt wird. Dies muss weiterhin überprüft werden.

Ich bin jetzt statt alle 2 Wochen jede Woche 2x bei meinem FA und werde stark überprüft das alles gut geht.

Bin wohl auch schon in der 34. SSW! ;-)

Warum machst du dir Sorgen das sich dein Kind gedreht hat!?! Es hat doch noch alle Zeit der Welt sich wieder in die richtige Position zu bringen! #kratz

Beitrag von hexe201184 09.02.11 - 15:21 Uhr

perfekt erklärt!!! Würde ich als Krankenschwester so unterschreiben...#pro
wichtig sind hier wirklich die regelmßigen Kontrollen, um zu sehen, ob das Kind gut versorgt wird. Wenn dem so ist braucht man sich wegen dieser Diagnose keine weiteren gedanken zu machen.
LG Nicole

Beitrag von nici20285 09.02.11 - 15:26 Uhr

aber es kann doch jeder zeit dem zwerg was passieren oder? ohne des ich es merke könnt heulen

Beitrag von stoepsel13 09.02.11 - 15:14 Uhr

Hey, kopfhoch, dass hört sich doch alles erst mal gut an...
Und so'n Ounting muss ja nicht wirklich stimmen. Vielleicht überrascht die ein Mädchen. Hat es alles schon gegeben...

LG und noch eine schöne SS.

Beitrag von connie36 09.02.11 - 15:14 Uhr

hi ist doch alles halb so wild.
eine ss induzierte hypertonie heisst nur, das du ein risiko für bluthochdruck hast, dh. das zb. durch eine vene zuviel blut fliesst...war bei mir auch, wurde beim doppler festgestellt, hatte aber in der ganzen ss kein bluthochdruck.
ansonsten ist der befund doch einfwandfrei.
freu dich drüber.
lg conny

Beitrag von nici20285 09.02.11 - 15:16 Uhr

also heißt des nicht das mit meinem zwerg doch was ist? das es unterversorgt oder so ist und ich vielleicht mein zwerg verlieren kann?
bin schon bissel fertig wegen dem was ich da gelesen hab...hab es leider zu spät gelesen sonst hättwe ich die praxis nochmal aufgesucht

Beitrag von connie36 09.02.11 - 19:45 Uhr

nein, heisst nicht das mit deinem zwerg was nciht stimmt. betraf wohl eher dich.
wenn mit dem krümel was gewesen wäre, hätte er dich drauf angesprochen.
aber ich denke so ist das nur deswegen angekreuzt worden, damit man da ein auge drauf hat.
alles gute weiterhin
conny

Beitrag von eisblume84 09.02.11 - 15:14 Uhr

Aber die BEL kann sich doch noch ändern.

Momentan liegt mein Wurm auch so, habe mir dadrüber aber noch keine Gedanke gemacht, ist doch noch Zeit bis zur Geburt.

LG

Beitrag von kaka86 09.02.11 - 15:15 Uhr

Die A. Uterina wird die Gebährmutterarterie sein!
Ein erhöhter wiederstand könnte eine verengung oä sein!
Und daraus, könnte eine Hypertonie, also ein erhöhter Blutdruck entstehen, da dein Körper dann versucht, durch das enge Gefäß mehr Blut zu pumpen, indem er den Druck steigert!
Also bedeutet es im Endeffekt, dass dein Blutdruck kontrolliert werden soll. Und falls der erhöht sein sollte, würde man es als erstes auf die arterie schieben!

LG
Carina

Beitrag von bibi2910 09.02.11 - 15:16 Uhr

Hallöchen #winke

Finde hört sich doch alles gut an, denke auch das es nicht schimm ist wenn er jetzt noch in BEL liegt- er hat ja auch noch genug Platz.

Und schwangerschaftsinduzierte Hypertonie bedeutet nix anderes als ein Durch die Schwangerschaft ausgelöster Bluthochruck....

LG bibi

Beitrag von nici20285 09.02.11 - 15:18 Uhr

Danke ihr lieben