zyklus kurz ca. 21Tage + Schilddrüsenprobleme....wer noch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lisalina 09.02.11 - 15:46 Uhr

hallo Ihr,

ich bin so langsam echt genervt.

Nach FG im August tut sich nichts mehr, meine Zyklen werden immer kürzer und mein TSH Wert trotz Tyroxin 50 immer höher. (ist jetzt bei 2,7)

Haben kurze Zyklen etwas mit dem TSH Wert zu tun? ich denke schon, täusche ich mich?

Wie bekomme ich das in den Griff?
Hat jemand Erfahrungen oder Tipps?
Gruß. LisaLIna

Beitrag von majleen 09.02.11 - 15:50 Uhr

Mein TSH ist höher, aber meine Zyklen sind normal lang. Vielleicht ht musst du eine höhere Dosis L-Thyroxin nehmen?

Beitrag von jwoj 09.02.11 - 15:53 Uhr

Nein, das muss nichts miteinander zu tun haben!
Bist du denn in endikrinologischer Behandlung oder lässt du dich lediglich von deinem Frauenarzt therapieren? Das wäre eher der schlechte Weg.
Wenn du Probleme mit der Schilddrüse hast und dies anhand deiner Werte erkannt worden ist, dann solltest du unbedingt einen Spezialisten aufsuchen, da es keinen Sinn macht, einfach nur den TSH-Wert zu korrigieren über Medikation.

Extrem kurze Zyklen deuten ja eher entweder auf einen sehr frühen Eisprung hin oder darauf, dass deine zweite Zyklushälfte zu kurz ist, was ja dann evt. auch eine Gelbkörperschwäche sein kann.

Führst du denn ZBs? Das wäre sehr aufschlussreich.

Grüße!#winke

Beitrag von lisalina 09.02.11 - 22:37 Uhr

hallo jwoj,

das mit dem Endokrinologe war ein super Tipp, denn ehrlich gesagt bin ich selbst nicht richtig drauf gekommen.

Ich hatte früher ne Radiologin für die Schilddrüse. Es war auch alles super eingestellt. Nach dem Umzug in eine andere Stadt hat die SD KOntrolle der Hausarzt gemacht.
Mein Wert lag bei ca. 1 (TSH) und die Zyklen waren regelmäßig. Jetzt ist der Wert bei gleicher Medikation gestiegen und der Zyklus spinnt. Meine FA nimmt es nicht so richtig ernst bzw sagte im November ich solle abwarten ob sich der Zyklus einspielt.

Ich habe so langsam keine Lust mehr auf einfach nur warten, wenn das nicht-schwanger werden eine körperliche Ursache hat dann möchte ich der auf den Grund gehen.

Vielen Dank nochmal,
lisa lina