Doofe frage sorry

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nici20285 09.02.11 - 15:54 Uhr

Hallo ihr. ich hoffe ich bin hier richtig und trete keinen zu nahe


ich war heute bei der FD und soweit alles super nur ein befund stand drin des ich ne verengte aterie rechts hab die zur gebärmutter führt und das kind dadurch VIELLEICHT nicht richtig versorgt wird.

hat jemand wegen sowas sein kind verloren hab mächtig angst

lg nici

Beitrag von siena1986 09.02.11 - 18:41 Uhr

tut mir leid, da kann ich dir leider nicht bei weiter helfen.

Beitrag von bienchen189 10.02.11 - 11:19 Uhr

Ich glaub darüber brauchst du dir keine Sorgen machen. Die Arterie versorgt zwar die Gebährmutter,aber es ist nicht die einzige Arterie die das tut! UNd bei ner Verengung kommt ja auch immernoch Blut durch,also ich denke,dass ist halb so wild! Die Ärzte müssen nur immer gleich auf alles hinweisen,das ist echt schrecklich,weil man sich dann immer gleich verrückt macht! Aber wenn die Ärzte auf irgendwas nicht hinweisen, kann man (wenn denn mal was passiert) die dann verklagen und so weiter und das will natürlich keiner. Furchtbar ist das in unserer Gesellschaft ,alle wollen jeden verklagen;-) Also mach dir keinen Kopf, das ist nicht gut für dein Krümelchen!! #klee