Kinderwagen Emmaljunga und Teutonia

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von wumselchen 09.02.11 - 17:01 Uhr

Hallo,

hab da mal wieder ein paar Fragen.
hat jemand von euch die Kinderwägen Nitro City v. Emmaljunga oder den Teutonia Mistral S?
Wie lassen die sich im Wald oder im Feld auf Spazierwegen (Erde, Kies, Schotter und Co) fahren?
Wie sieht es in der Stadt auf Kopfsteinpflaster oder gepflasterten Wegen
aus?
Wir schwanken derzeit zwischen den beiden Kinderwägen.
Der Nitro spricht mich wegen seines niedrigen Gewichts an. Da ich nicht schwer heben darf und täglich in den 2 Stock die Treppe hoch und runter muss ist hier auch die leichte Wanne super.
Der Teutonia spricht mich vor allem wegen des Schwenkschiebers an. Hier käme für mich maximal die Stoff- oder Varioplustasche in Frage.

Ich freue mich auf ein paar hilfreiche Antworten, die uns die Entscheidung etwas einfacher machen.

LG Wumselchen

Ach so bitte keine anderen Kinderwägen vorstellen oder anpreisen, die haben wir alle schon durch. ;-)

Beitrag von katja240278 09.02.11 - 17:20 Uhr

Hallo,

wir haben den Mistral S und sind sehr zufrieden.

In diesem Winter war ja nun extrem viel Schnee und dort bin ich sehr gut durchgekommen. Auch im Wald sind wir schon gefahren ging auch sehr gut. Ich finde ihn sehr praktisch. Man kann die kleinen Räder ja auch feststellen.

In der Stadt ist er sehr wendig.

Wir haben die Vario plus Tasche.

Ob er jetzt leicht ist kann ich nicht sagen. Da ich ihn nur in den Kofferraum heben muss. Das geht gut. Es ist auf jeden Fall praktisch, dass man das Gestell und den Aufsatz dann separat heben kann.

Den Emmaljunga kenne ich nicht.

Viel Spass bei der Entscheidung.

Viele Grüsse aus der endlich schneefreien Nordeifel
Katja

Beitrag von canadia.und.baby. 09.02.11 - 17:27 Uhr

Ich kann mich Katja nur anschließen , wir haben ebenfalls den Mistral S!

Er lässt sich in der Stadt , wie auch auf wald und kieswegen super fahren!


Er ist nicht zu schwer , wendig , leicht zusammenklappen!


Lieben gruß

Beitrag von caracoleta 09.02.11 - 17:50 Uhr

Wir schwanken auch zwischen Teutonia, allerdings dem Cosmo, und dem Emmaljunga.
Aber Du findest die Emmaljunga-Wanne echt leicht? Ich find die super schwer und darum wirds der wohl eher nicht werden. Oder hatte ich da eine andere im Geschäft?
Wir müssen sogar 3 Etagen laufen, wenn wir nicht was anderes bis zur Geburt finden. Den perfekten KiWa habe ich leider auch noch nicht gefunden....

Beitrag von motorradtinchen 09.02.11 - 19:23 Uhr

Hallo,

also wir haben den Vorgänger vom Nitro (City Cerox 360) seit 2,5 Jahren im Dauereinsatz und ich würde ihn für kein Geld der Welt hergeben! Ärgerlich ist nur, dass der neue Nitro keinen Schwenkschieber mehr hat- obwohl ich zugeben muss, dass ich ihn in der ganzen Zeit vielleicht 5 mal benutz habe, obwohl ich der Meinung war, dass er überlebenswichtig ist... ;-)
Wir sind viel auf unbefestigten Waldwegen (gehen direkt hinter unserem Haus los) unterwegs und bei uns in der Altstadt hat es nur Kopfsteinplaster. In der Stadt bin ich noch nie auf die Idee gekommen, die Räder festzustellen- lediglich wenns mal viel Schnee hatte hab ich das gemacht.
Also ich kann ihn nur empfehlen- qualitativ ist er definitv sein Geld wert!
Der Teutonia ist sicher auch keine schlechte Wahl- aber mich hat damals auch v.a. die große Wanne überzeugt. Mit diesen Softtragetaschen kann ich einfach nix anfangen...
Jetzt freu ich mich schon auf Mai, wenn ich die Wanne wieder spazieren fahren darf!
Falls du noch Fragen hast- nur zu!
Alles Liebe und viel Glück bei der Auswahl!
Tina