Maxi-Cosi

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schmidal 09.02.11 - 17:43 Uhr

Hallo,
habe mal eine Frage zwecks den Maxi-Cosi, wir hatten am Montag einen Unfall, den wir nicht verschuldet haben, jetzt heißt es ja man soll den Maxi-Cosi austauschen, nach einen Unfall. Wir haben nun mit der Versicherung telefoniert, und die meint wenn man nicht´s sieht bekommt man keinen neuen Maxi-Cosi. Weiß jemand von euch, was ich da jetzt machen kann. Ich möchte meine kleine eigentlich nicht mehr reinsitzen, da ich ja nicht weiß ob ihm was fehlt. LG

Beitrag von beckie83 09.02.11 - 17:46 Uhr

Ich würde der Vericherung nen Brief schreiben.

Bei welcher bist Du denn?
Kann ja wohl nicht angehn sowas.

Und sonst, naja bleibt Dir wohl nix anderes übrig als ein neues zu kaufen.

Beitrag von schmidal 09.02.11 - 17:51 Uhr

Wir bekommen alles erstattet, da wir keine Schuld hatten, der andere hat uns die Vorfahrt genommen, und hatte außerdem 0,9 Promille. Der Verursacher ist bei der HUK Coburg versichert.

Beitrag von gusti79 09.02.11 - 17:52 Uhr

Ich hatte im Oktober auch einen Unfall (unverschuldet) - die Polizei sagte das im Falle eines Defektes am Kindersitz der Unfallverursacher oder Versicherung einen Neuen zahlen MUSS.
Der Hersteller (in unserem Fall Römer) kann den Kindersitze überprüfen und dann fesstellen ob er ausgetauscht werden muss.

Bei uns war es nicht nötig, da es nur ein leichter Auffahrunfall mit einer Geschwindigkeit von weniger als 10km/h war....
Es kommt also auch auf die intensität des Aufpralls an.

Frag mal bei Maxi Cosi direkt an oder da wo Du den gekauft hast.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 09.02.11 - 20:23 Uhr

Hi,

den Autositz einschicken an den Hersteller (läuft über den Händler) und die überprüfen den. Wenn du ihn direkt benutzen willst - es gibt auch TÜV-Standorte die diese Überprüfung direkt vor Ort machen.

Du bekommst dann ein Gutachten über den Zustand des Sitzes. Dieses sendest du dann an die Versicherung wenn das Gutachten Beschädigungen ausweist. Und dann bekommst du auch nen neuen Sitz.

Wir sind seit Jahren bei der HUK-Coburg versichert und haben nur positive und vor allem kulante Erfahrungen dort gemacht. Vielleicht habt ihr den falschen Menschen am Telefon erwischt??? Ist ja leider bei so CallCentern manchmal so.

LG
Ina #winke

Beitrag von schmidal 09.02.11 - 21:05 Uhr

Hallo,
danke für die Antwort, werde morgen gleich mal zum Tüv fahren, und den Maxi-Cosi anschauen lassen. Und dann werde ich nochmals mit der Huk telefonieren. Lg Schmidal

Beitrag von zwei-erdmaennchen 09.02.11 - 22:31 Uhr

Hi,

soweit ich weiß macht das nicht jede Niederlassung weil die da ein Durchleuchtungsgerät brauchen. Wenn der Weg also weit ist ruf lieber vorher mal an und frag nach wie das läuft.

Falls wirklich was mit dem Sitz ist würde ich gar nicht groß telefonieren (bringt bei den CallCentern erfahrungsgemäß meist eh wenig) sondern das Gutachten mit einem deutlichen Anschreiben per Fax hinschicken.

Und schreib dazu, dass sie dich zurückrufen sollen um das weitere Vorgehen zu besprechen weil du schnellstmöglichst Ersatz brauchst (die kaufen ja in der Regel keinen neuen Sitz sondern schicken das Geld dafür). Wenn sie das Schreiben vorliegen haben macht es wieder Sinn mit denen zu sprechen.

Immer freundlich aber bestimmt bleiben - damit sind wir bislang immer sehr gut gefahren.

Liebe Grüße
Ina #winke